www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik stabile +- 5V für max. 50mA?


Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend,

In meinem Gesellenstück fiel mir diese Woche (reichlich spät, da zurzeit 
praktische Gesellenwoche) auf, dass meine -5V zu stark belastet werden 
(ca. 30mA). Hab mich in hier zu sehr auf den Lehrer verlassen, was mir 
jetzt teuer zu stehen kommt. Muss jetzt schnell eine halbwegs billige 
Alternative bauen (zu besorgen ist so etwas denke nicht, hab nicht 
gesucht, ist aber zu bezweifeln). Hier einige technische Details zu den 
Betriebsspannungen im Projekt:

+12V - Netzgerät
+5V - 7805 von 12V runter
Gnd - Netzgerät
-5V - ICL7660 Schaltregler von +5 auf -5

Im Datenblatt von dem Schaltregler steht auch eindeutig drin, dass die 
-5V nur bei Nichtbelastung messbar sind. (vorher nicht nachgeschaut, 
selbst Schuld)

Meine Bitte ans Forum hiermit: Eine Schaltung, wenn irgendwie 
vorhanden(?) mit Layout (Eagle Files), die die oben genannten Ausgänge 
auch bei Belastung liefert.

Ich bin zurzeit wahnsinnig überarbeitet und zu sehr eingearbeitet als 
das ich jetzt hier noch von freien Stücken für Sie relevante 
Informationen hinschreiben könnte. Sie brauchen bestimmt noch mehr 
Informationen, bitte stellen Sie jede Frage, die Ihnen einfällt/die Sie 
benötigen. Auch schicke ich gerne Schaltpläne oder Layouts, die 
weiterhelfen.

Mfg,

Alexander Moser

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ähnlich wie der 7660 aber etwas stärker: der TC962

http://www.microchip.com/wwwproducts/Devices.aspx?...

mit 80mA sollte er passen.

avr

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

MC34063A, von 12V auf -5V entlastet dann auch den 7805.
Bauteile auch recht unkritisch, beim Netzteil sollte ja maximaler 
Wirkungsgrad nicht so die Rolle spielen.

Berechnung:
http://www.nomad.ee/micros/mc34063a/index.shtml

Gruß aus Berlin
Michael

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als fertige Lösung gibts DC-DC-Wandler.
z.B. http://www.reichelt.de/?ARTICLE=35086
Entweder eine mit +-5V finden oder einen LM7905 nachschalten um auf -5V 
zu kommen.

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Euren schnellen Antworten, also:

TC962, sehr gut, nur schwer zu bekommen. RScomponents (eigentlich 
schnellste Lieferzeit) inkl. Versand fast 15€. Reichelt gar nicht.

MC34063A wahrscheinlich die beste Variante, auch sehr billig. Wissen Sie 
wie stabil der die -5 bringt, auch auf Belastung? Im Datenblatt die 
Kurven lassen mich nur glauben, dass das Ding gut ist, bin noch kein 
Meister im Datenblattgrafiken entziffern. ;)

7905 benötigt bereits eine -Spannung um die regeln zu können.. sowie 
7805 nur für minus.

lg

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Moser schrieb:

> MC34063A wahrscheinlich die beste Variante, auch sehr billig. Wissen Sie
> wie stabil der die -5 bringt, auch auf Belastung?

Kein Problem. Der 7660 wandelt aber regelt nicht. Der MC regelt. Vom 
1,5A Limit des internen Transistors ist man hier ja weit weg.

Der MC ist alt und nicht der beste Regler unter der Sonne, aber wenn's 
nicht auf das letzte Millivolt ankommt ganz brauchbar.

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Schmidt: wär sicher eine gute Möglichkeit, aber 2 Watt sind schon fast 
Kanonenkugeln auf Spatzen.....

und die 14€ mit Versand liegen dann doch über der preisklasse die ich 
mir vorgestellt/gewünscht habe.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Das "ganz brauchbar" bezog sich auf einfache anspruchslose 
Stepup/Inverter Konfigurationen. Sonst sind die NS Simple Switcher 
LM257x sinnvoller. Und auch nicht teuer.

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> ...aber wenn's
> nicht auf das letzte Millivolt ankommt ganz brauchbar.


naja.. müsste die untere Referenz-/Betriebsspannung für Audio OPs sein. 
Der Symmetrie der Betriebsspannungen ist gar nicht so unwichtig. Aber 
wenn es nicht mehr als +- 3mV sind, exzellent. :)

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
corr... natürlich DIE Symmetrie

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Den 7660 als Quelle von Referenzspannung - nette Idee ;-).

3mV kannst du mit Schaltreglern vergessen. Aber du kannst natürlich auf 
-8V wandeln, und einen 5V Linearregler dahinter hängen.

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht es mit Linear aus, z.B. LTC1983:

http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H...

avr

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Den 7660 als Quelle von Referenzspannung - nette Idee ;-).

Als ich die Grafik im Datenblatt gefunden hatte, und dann auf meine 
Messgeräte schaute, und es übereinstimmte, dachte ich mir dasselbe..
aber naja... präsentation ist ja doch erst ende sommer. fertig sein (das 
bisschen funktionsfehler (ist ja auch fast nicht ausschlaggebend. ;) 
)zählt nicht wirklich) muss es trotzdem nächste woche freitag.

Hab mir den LM soeben angeschaut, der sieht eigentlich sehr gut aus. Für 
meine Anwendung besser als der MC, so wie mir scheint.

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
avr schrieb:
> Wie sieht es mit Linear aus, z.B. LTC1983:
>
> http://www.linear.com/pc/productDetail.jsp?navId=H...
>
> avr

der linear sieht bisher am besten aus, nur hat den nicht mal RS und das 
soll was heißen..

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
woher bekomm ich den LTC1983-5 ?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass dieser LTC einen Ripple von um die 20mV hat (Grafik im Datasheet) 
stört nicht?

Autor: avr (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der ist noch sehr neu aber Farnell hat ihn.

Nicht ganz billig :(

avr

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Dass dieser LTC einen Ripple von um die 20mV hat (Grafik im Datasheet)
> stört nicht?

verdammt.. doch.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum wird deine Referenzspannung überhaupt mit 50mA belastet?

Autor: Alexander Moser (Firma: FAMOS) (famos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Schmidt schrieb:
> Warum wird deine Referenzspannung überhaupt mit 50mA belastet?

Nein nicht Referenzspannung, Betriebsspannung der ops. Und die muss 
genau sein wie eine Referenzspannung. Die Ops richten sich ja nach ihrer 
Betriebsspannung.

Hab aber keine Zeit mehr um eine neue Platine zu entwerfen und die 
Bauteile dafür zu beschaffen.. Das Gehäuse macht mir gewaltig zu 
schaffen.

Aber trotzdem danke für eure schnellen Bemühungen. ;)

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander Moser schrieb:
> Alexander Schmidt schrieb:
>> Warum wird deine Referenzspannung überhaupt mit 50mA belastet?
>
> Nein nicht Referenzspannung, Betriebsspannung der ops. Und die muss
> genau sein wie eine Referenzspannung. Die Ops richten sich ja nach ihrer
> Betriebsspannung.

Wenn es richtig entwickelt wurde: Nein, ziemlich unabhängig von der 
Betriebsspannung.
Näheres kann man nur mit einem Schaltplan sagen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.