www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Snubber Kondensator Typ?


Autor: Martin (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo alle miteinander,

ich bastel gerade an einer Ansteuerung die für Asynchronmotoren sein 
soll und nnur dem Start Stop Betrieb dienen soll. Ich hab vór die im 
Anhang befindliche Schaltung zu realisieren.
Bei dem Snubberkondensator bin ich jedenfalls ein bischen verwirrt. In 
mehreren Foren hab ich gelesen das dieser Kondensator ein X2- Typ sein 
muss. Ich hätte da jetzt nen normalen MKP verwendet. Also wenn 
vielleicht irgend jemand die Norm kennt wo das drinnen steht würde ich 
das ganz gern nochmals selber in Erfahrung bringen und nachlesen.
So weit ich weis werden die X2 typen verwendet wenn man direkt am Netz 
hängt. Aber das ist beim Snubbrkondensator doch gar nicht der Fall 
erstmal durch den Vorwiderstand und dann wegen dem parallel liegendem 
Varistor.
Naja ich weiß es nicht also wenn jemand die Norm kennt bitte melden.
Nächestes Problem mit dem Kondensator egal ob X2 oder MKP welche 
Spannung muss der Aushalten? Also ich bin der Meinung das man einen mit 
400 Volt verwenden muss da diese unter Umständen am Kondensator anliegen 
können.

Dann noch ein Problem mit dem Leistungstriac. Es werden Motore 
angesteuert die einen Anlaufstrom im Bereich von 20 bis 40 Ampere haben.
Als Triac stehen zwei in der Entscheidung einmal der BTB24800-BW mit 
einem
dauerhaftem Strom von 24 Ampere und einmal der BTA41800BRG mit einem 
dauerhaftem Strom von 40 Ampere. Ich hätte mich für den BTA41800BRG 
entschieden da der Anlaufstrom auch noch in seinem Nennbereich liegen 
würde.
Ich denke das die lebensdauer beim BTB24800 mit einem Kurzzeitigen 
anlaufstöm von 40 Ampere stark zurück geht.
Wie seht ihr das ? Wie würdet ihr euch festlegen.


Für Vorschläge und Antworten wäre ich sehr dankbar

: Verschoben durch Moderator
Autor: Bensch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Würdest du dich mal mit den Daten der Kondensatoren beschäftigen, 
könntest du rausfinden, dass X2 und MKP keineswegs Alternativen sind....

Autor: blassi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn er schon deswegen fragt, könnte man vielleicht dazu sagen, warum 
nicht, oh gnädiger Bensch?

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also weiss keiner was genaues dann MKP rein und klappe zu

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also die Anwendung, die du da aufzeigst, ist kein Fall für einen 
Snubber-Kondensator. Ein Snubber-Kondensator besteht in der Regel aus 
einer RC-Kombination in einem Gehäuse und sitzt über Schaltkontakten.
Ich denke mit MKP bist du gut bedient.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.