www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Gute empfehlenswerte Romane


Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

suche mal wieder ein gutes Buch zum Abschalten.
Also kein Fachbuch.

Was könnt ihr so empfehlen?

Liste hier nur die Bücher auf, die ich als gut bis sehr gut empfunden 
habe.

Die Säulen der Erde (Ken Follett) (Historischer Roman)
Die Tore der Welt (Ken Follett) (Historischer Roman)
Die Brücken der Freiheit (Ken Follett) (Historischer Roman)
Die Nadel (Ken Follett) (Spionage Roman)
Die Pfeiler der Macht (Ken Follett)
Die Kinder von Eden (Ken Follett)
Die Löwen (Ken Follett)

Der Medikus (Noah Gordon) (Historischer Roman)

Der Kleine Hobbit (J.R.R. Tollkien) (Fantasie)
Der Herr der Ringe (J.R.R. Tollkien) (Fantasie)

Die Chroniken von Narnia (C S Lewis) (Fantasie)

Eine Billion Dollar (Eschbach, Andreas)

Post Office (Bukowski, Charles)

Krabat (Otfried Preußler) (Fantasie)

Robinson Crusoe (Defoe)

The Little Prince (Antoine De Saint-Exupery)

Autor: hmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Imperium  Robert Harris Historischer Roman
 Pompeji   Robert Harris Historischer Roman

Autor: leseing (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da kenne ich doch einiges wieder.

Daher aus meinem Schrank:

Markus Heitz: - Zwergen-Zyklus
              - Ulldart-Zyklus

Elizabeth Haydon - Die Rhapsody-Saga


ein LeseIng

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Tip:

Wenn Dir der Medicus gefallen hat, dann probier mal das:

Sinue der Ägyper von Mika Waltari

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal die Klassiker von Remarque an....3 Kameraden, die Nacht 
von Lissabon, Arc de Triomphe, Der schwarze Obelisk. Alle sehr zu 
empfehlen. Oder auch die Buddenbrocks, Die Heiden/Gerechten von Kummerow 
und generell alles von Follet, da gibts ja noch so einige. Eisfieber 
fand ich auch sehr spannend. Wenn´s ganz zum Abschalten soll auch Dan 
Brown, bissl vorhersehbar aber trotzdem fesselnd...oder aber 
skandinavische Krimis, ich hab alle Mankell gelesen, ich fand alle 
klasse. Hakan Nesser genauso...

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur das Beste:
* Treasure Island (Die Schatzinsel)
* Harry Potter - gehyped, und zwar zurecht
* Farewell, My Lovely - bester Detektivroman. Unbedingt im Original 
lesen!
* The Spy Who Came In From The Cold - definitiv bester Spionageroman, 
Größenordnungen über dem Niveau von Forsyth, Follett, Clancy usw.

> Ken Follett... Ken Follett... Ken Follett

Hmm... wie wär's mit dem Rest von Ken Follett? ;)
Im Ernst, ich hab so ca. alle bis auf 2 seiner Bücher gelesen; 
sicherlich gut, aber auf Dauer nervt der Mann. Irgendwann alles Schema 
F(ollett): Traumpaar wird durch tragisches Schicksal getrennt, findet 
Jahrzehnte später wieder zusammen, The End.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Charles De Coster: "Die Geschichte von Ulenspiegel: Und Lamme Goedzak 
und ihren heldenmäßigen, fröhlichen und glorreichen Abenteuern im Lande 
Flandern und anderwärts"

http://www.amazon.de/Die-Geschichte-von-Ulenspiege...

Autor: Delete Me (skywalker)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wärs mit Sherlock Halmes von Arthur Conan Doyle?

Autor: Christian R. (supachris)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas schrieb:

> Hmm... wie wär's mit dem Rest von Ken Follett? ;)
> Im Ernst, ich hab so ca. alle bis auf 2 seiner Bücher gelesen;
> sicherlich gut, aber auf Dauer nervt der Mann. Irgendwann alles Schema
> F(ollett): Traumpaar wird durch tragisches Schicksal getrennt, findet
> Jahrzehnte später wieder zusammen, The End.

Naja, ist doch normal. Jeder hat seinen Stil. Wenn einer nur 1...2 
Bücher schreibt, fällt das nicht so auf.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
der letzte seiner art (eschbach)

Autor: Arno H. (arno_h)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"Stein und Flöte und das ist noch nicht alles" von Hans Bemman,
wenn du auf Fantasy stehst.

Arno

Autor: Paul Baumann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>suche mal wieder ein gutes Buch zum Abschalten.
Hier ist ein Link auf ein Buch zum Abschalten:
http://www.amazon.de/Abschalten-Das-Anti-Medien-Bu...
;-)
MfG Paul

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nimm was von Jules Verne, kommt immer gut...

Autor: Andreas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Memoiren von Michael Jackson

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dann kannste auch die Bibel nehmen..

Autor: Rik Langobar (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo schrieb:
> dann kannste auch die Bibel nehmen..

Dann lieber Jules Verne; seine Geschichten sind zwar fantastisch, aber 
nicht solche Raeuberpistolen wie das heilige Buch. fg

Autor: Chauvi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ken Follet ist langweilig! Meist ein interessanter Plot, der aber durch 
langatmige Erzählweise auf den Faktor 5...10 aufgeblasen wird.


Meine Empfehlung ist alles von:

-Thomas Mann (Frühwerk)
-Umberto Eco
-Wladimir Kaminer

Autor: Grafik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chemie des Todes , simon beckett.
sehr spannend

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ilium und Olympos von Dan Simmons.

Ich habe alle Folgen als Hörbuch konsumiert und nächtelang wachgelegen, 
weil ich nicht aufhören wollte ...

Frank

Autor: Frank (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach ja ... Hyperion und Endymion, ebenfalls Dan Simmons, ähnlich 
monumental

Frank

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solaris von Lem

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IKS Haken (Catch-22) von  Heller
1984 VON Orwell
Schöne neue Welt von Huxley

Autor: nogge (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Momo - Michael Ende

Die Scheibenweltromane von Terry Pratchett

Der Schrecksenmeister, Rumo, 13 1/2 Lebe des Käpt'n Blaubär - Walter 
Moers

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gast schrieb:
> Solaris von Lem

Unbedingt! Aber auch andere Bücher von Lem sind empfehlenswert. "Fiasko" 
wäre z.B. ein Tip.

Ansonsten:

Foundation-Trilogie - Asimov (Uralt-SF)
Songs Of Ice And Fire - G.R.R.Martin (Fantasy)
Sternstunden der Menschheit - S.Zweig (Kurzgeschichten)
Anhalter d.d. Galaxis - Adams (Standardwerk, "42" :-D)

Scheibenweltromane - Terry Pratchett (eigtl. alles empfehlenswert, ein 
guter Anfang sind die Romane aus Sicht der Stadtwache/Sam Mumm)

/Hannes

Autor: Marius S. (lupin) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Fand ich sehr gut:
Metro 2033 - Dmitry Glukhovsky
City of the sun - David Levien
The Appeal - John Grisham

Folgende will ich noch lesen:
Die Ritter der vierzig Inseln - Sergej Lukianenko
Sternenspiel - Sergej Lukianenko
Triple - Ken Follet

Ich versuche wenn möglich immer auf englisch zu lesen, macht das lesen 
einfach interessanter.

Von Ken Follet ist glaub ich so ziemlich jedes Buch empfehlenswert (der 
hat's einfach drauf). :-)

Autor: SciFi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arthur Clarke: "Rendezvous with Rama" (aber nicht die Folgebände!)

Autor: Flexi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für uns Bitschieber: Enigma von Robert Harris

Ansonsten:
Der dunkle Turm - Stephen King. Alle 7 Bände sehr spannend!!!
und wer Der dunkle Turm mit Interesse gelesen hat sollte dieses 
unbedingt lesen:
Der Talisman von Stephen King und Peter Straub

Ansonsten natürlich alles von Stephen Kind
sowie die Bücher von Dean Koontz (z.B. Todesregen)

Und natürlich alles von H. P. Lovecraft (als Einstieg empfehle ich: 
Horror Stories von Howard Phillips Lovecraft zusammengestellt von 
Wolfgang Hohlbein)

Und zum abschalten sehr schön (nicht zu gruselig sondern eher 
wunderlich)
"Un Lon Dun" von China Miéville

Autor: Bogumil (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Büschen was mit "Anspruch"

Wassermusik: T. C. Boyle
Afrika, Entdeckung Expeditionen harter Tobak für "echte Jungs"

Stimme des Herren: S.Lem
Wissenschaftsbetrieb menschliche Erkenntnisgrenzen

Faust: J.W. Goethe (Standardwerk)

Ilias: Homer
metaphorisches Meisterwerk menschlicher Abgründe

Momo: M. Ende
eine fantastische Wirtschaftstheorie

Der Meister und Margarita: M.Bulgakow
Faszinierend

Monrepos: M. Zach
wird sicher nie Pflichtlektüre im Staatskundeunterricht

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Maj Sjöwall / Per Wahlöö - so ziemlich alles, was die beiden zusammen 
geschrieben haben (schwedische Krimis)
Älteres von Willem van de Wetering

Die Klassiker dürfen nicht fehlen:
Margery Allingham & Dorothy Leigh Sayers (aber nicht Agatha Christie)

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Weil vieles hier so bierernst klingt:
Arkadi und Boris Strugatzki: Montag beginnt am Samstag.

Ein paar Lems hätte ich auch noch, vor allem aber die Sterntagebücher. 
Und weil grad passend zu einem Parallelthread: "Die neue Kosmogonie" in 
"Die vollkommene Leere". Während mir Fiasko eher wenig zusagte.

Bei Homer favorisiere ich eher die Odyssee (Version von J.H.Voß). Zumal 
ziemlich gut und flüssig lesbar, wenn man sich mal an die floskelhafte 
Sprache der Hexameter gewöhnt hat.

Autor: Johannes S. (demofreak)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Ein paar Lems hätte ich auch noch, vor allem aber die Sterntagebücher.

Unbedingt. :D

> [...] Während mir Fiasko eher wenig zusagte.

Warum? Oder eher so aus dem Bauch heraus?

---

Wenn ich mich sowieso hier nochmal einmische:

Malevil - R.Merle (Endzeitroman, aber mal ganz untechnokratisch, eher 
eine Art Robinsonade)

Auch lesenswert: Die Abenteuer des Werner Holt, erster Band.

/Hannes

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LEM "Der Unbesiegbare"

Autor: SciFi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einmal ein Werk der Strugatski-Brüder: "Picknick am Wegesrand"
(Grundlage für den Film "Stalker" von Tarkovsky, auf den die 
Strugatski-Brüder nicht gut zu sprechen waren).

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SciFi schrieb:

> (Grundlage für den Film "Stalker" von Tarkovsky, auf den die
> Strugatski-Brüder nicht gut zu sprechen waren).

Das war Lem auf Tarkowskis Solaris auch nicht. Ist aber beides gut, Buch 
und Film. Nur eben etwas verschieden.

Autor: SciFi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das war Lem auf Tarkowskis Solaris auch nicht. Ist aber beides
> gut, Buch und Film. Nur eben etwas verschieden.
Sehe ich auch so; gerade bei Solaris gefällt mir die "Interpretation" 
durch Tarkovsky sehr gut! Die beiden Filme und Bücher darf man ruhig als 
separate Kunstwerke ansehen.

Autor: peppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alice im Wunderland, Lewis Carol
Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
Farenheit 451, Ray Bradbury
1984, George Orwell
Das Dschungelbuch, Rudyard Kipling
.....

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.