www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen GND und +5V als Layers, wird es Probleme geben?


Autor: Alexandre Terentiev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

bei einer meinen doppelseitigen Platinen ist es so, dass ich Polygone 
"oben" als +5V und "unten" als GND benutze, so lässt sich das Layout gut 
optimieren. Da ich die Theorie der Störungen nicht genau verstehe, eine 
Frage - wird das Probleme verursachen?

Dies ist eine Platine mit einem Mikrocontroller, also "digital". Die 
Abblockkondensatoren machen mir Sorgen, die stehen zwar neben jeder IC, 
klemmen aber virtuell zwischen den Layern...

Danke für die Antworten!

Autor: SeltenSoGelaechelt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Abblockkondensatoren machen mir Sorgen, die stehen zwar neben jeder IC,
>klemmen aber virtuell zwischen den Layern...

Häh. Wieso klemmen? "klemmen" oder "stehen"? Die musst Du anlöten. Und 
wieso virtuell? Du brauchst echte Kondensatoren und echte Layer. Oder 
bezieht sich das auf "klemmen"? Wie kann etwas virtuell klemmen? Wieso 
zwischen Layern? Wie dick ist denn die Platine und wie klein die 
Kondensatoren?

Was soll das Gefasel heissen?

Autor: SeltenSoGelaechelt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also Schaltplan posten und entsprechendes Layout bzw. Bestückungsplan.
Dann kann man mal weitersehen.

Autor: Alexandre Terentiev (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry für die wilde Beschreibung, ich versuche zu erklären was ich 
meine:
Wenn ich 2 Layers als GND und +5V habe, stehen alle Kondensatoren zwar 
neben jedem Gehäuse, sind aber nicht direkt an die VCC-Pins 
angeschlossen, mit einem Leiterbahn, sondern das VCC-Pin der IC ist an 
+5V Layer angeschlossen und daneben stehende Kondensator auch.

Autor: Herbert West (herbertwest)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexandre Terentiev schrieb:
> Sorry für die wilde Beschreibung, ich versuche zu erklären was ich
> meine:
> Wenn ich 2 Layers als GND und +5V habe, stehen alle Kondensatoren zwar
> neben jedem Gehäuse, sind aber nicht direkt an die VCC-Pins
> angeschlossen, mit einem Leiterbahn, sondern das VCC-Pin der IC ist an
> +5V Layer angeschlossen und daneben stehende Kondensator auch.

Wenn du Planes hast, würde dich den Kondensator auf der Rückseite des 
Prints, unter dem IC, platzieren, am besten unter den Pads des ICs. Dann 
den Kondensator an den gleichen Vias anschliesses wie der IC. Geht 
natürlich nur mit SMD.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.