www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software Netbook von USB-Stick booten


Autor: Hannes M.. (hannes88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin!
Ich plane, mir ein Netbook (Acer Aspire One 751) zuzulegen. Mir ist 
wichtig, das mitgelieferte WinXP durch Linux ersetzen zu können.

Um sicherzugehen, dass Wlan, Grafik usw. funktionieren, möchte ich das 
Netbook im Geschäft mit einer Linux-"Live-CD" auf USB-Stick testen (habe 
das OK vom Verkäufer).

Worauf muss ich beim beschreiben des USB-Sticks achten? Ich besitze 
keinen PC, der von USB booten kann, um die Schritte zu testen. Reicht 
es, eine iso-Datei auf den Stick zu packen? Oder muss ich das iso-Image 
als Filesystem auf den Stick übertragen, also "dd if=knoppix-xyz.iso 
of=/media/disk"? Hat ein USB-Stick einen Bootsektor, den ich evtl. noch 
präparieren muss?

Muss ich einen bestimmten Typ USB-Stick nehmen, oder lässt sich von 
jedem Stick booten? Gibt es eine gute Anleitung "Booten von USB für 
Dummies" im Netz?

Thx
Hannes

Autor: Frank L. (hermastersvoice)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Hannes M.. (hannes88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, aber die Anleitung setzt leider Windows voraus, um einige Tools 
zu starten. Dazu müsste ich den Boot-USB-Stick bei einem Bekannten 
herstellen, da ich kein Windows besitze.

Ich suche eine reine Linux-Lösung. Am besten eine Erklärung der nötigen 
Schritte mit Standardtools wie dd, mkfs, fdisk usw. ohne zusätzliche 
Tools von irgendwo zu laden, die verschleiern, was ich eigentlich tue.

Thx
Hannes

Autor: Linus Torvald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stick mit FAT32 formatieren, Inhalt des ISOs auf den Stick kopieren, mit 
syslinux den Bootloader auf den Stick schreiben, fettich.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht lassen sich ja hiervon http://wiki.ubuntuusers.de/Live-USB 
ein paar Hinweise entnehmen.

Autor: Olaf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Direktes draufkopieren (Mandriva-One) mit dd hat bei mir
problemlos funktioniert.

Olaf

Autor: Hannes M.. (hannes88)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Vielleicht lassen sich ja hiervon http://wiki.ubuntuusers.de/Live-USB
>ein paar Hinweise entnehmen.

Danke. Dieser Link ist genau richtig.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Image von Mandriva funktioniert ohne Änderungen sowohl von CD als 
auch von USB-Stick, wobei mittels dd auf Stick kopiert wird. Bei anderen 
Distributionen gibt es gewöhnlich spezielle Images für USB-Sticks.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.