www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Kondensator über Widerstand und Transistor laden.


Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich möchte gerne einen Kondensator über einen Widerstand laden und 
entladen.
Das entladen mache ich, indem ich einen Pin vom µC von High Z -> auf 
Masse schalte. Und das aufladen habe ich mir so gedacht das ich den 
Transistor durchschalte und der Strom fliesst. Aber in der Simulation 
klappt das ganze nicht so. wie kann ich das ganze verbessern?

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber in der Simulation
>klappt das ganze nicht so. wie kann ich das ganze verbessern?

Dazu müsste man erstmal wissen WAS nicht klappt.

Autor: Gast123 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Öhm Dir ist aber schon klar, dass Du damit dem Mikrocontroller-Anschluss 
kurzzeitig immer wieder überlastest.. ? Wozu soll das Ganze denn gut 
sein.. ?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Kondensator lädt sich nicht nur auf ca. 1,6V auf.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Gast123

Da ist noch ein Längswiderstand zwischen. Ich möchte die Größe des 
Widerstandes über die Aufladezeit des Kondensators bestimmen. Da ich nur 
noch einen Pin am Stecker frei habe, dachte ich an soetwas. Also das aus 
dem noch freien Pin ein Strom kommt, dessen Größe sich nach dem 
Widerstandswert richtet.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Grundidee ist einfach Falsch. Was du machen müsstest wäre denn 
Transistor durch denn uC durchzuschalten und denn Ladestrom aus der 
Quelle zu ziehen. Also uC Pin ab an die Basis des Transistors

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achso, das mache ich ja auch. Habe für die Simulation nur einen 
Pulsgenerator drangehängt. Hier noch mal das berichtigte Bild.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die Basis auf Masse ziehst, dann hat der Emitter gerade mal 
0.6V, was dann auch nur der Max.-Wert für den C ist.

Autor: hmmm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
R1 in den Collectorzweig aber zakkikkkkiiiiigggg, du möchtest den 
Transistor schloießlich als Schalter arbeiten lassen, wenn ich es 
richtig verstanden habe.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
jo, aber dann den Basis-R nicht vergessen

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> wie kann ich das ganze verbessern?

Mach es richtig, schon klappt's.

Du hast Grundschaltungen des Transistors noch so gar nicht verstanden, 
gelle?

Und wir haben noch gar nicht verstanden, wie sich der Kondensator wieder 
entladen soll.

Was wir sehen, ist ein 10k Widerstand an 5V, das ergibt einen Ladestrom 
von 0.5mA. Das schafft ein uC-Ausgang locker. Also:


 uC-Ausgang --10k--+--  uC-Analogkomparatoreingang um festzustellen
                   |    wann der Kondesator aufgeladen wurde.
               Kondensator
                   |
                  GND


Besonders genau ist das natuerlich nicht, schon die die 5V schwanken um 
mehr als fuer Messtechnik angemessen ist.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.