www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik LM386 , 2x 10uF.geht auch 2x 2,2uF?


Autor: hermy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

beim NF-Verstärker-IC LM386-soll zwischen Pin1 und 8 und zwischen Pin7 
und GND jeweils ein 10uF-Elko geschaltet sein.
Leider habe ich in der Größenordnung absolut nichts in der Bastelkiste. 
Weiß jemand, ob die Schaltung auch funktioniert, wenn man statt dessen 
2,2uF-Elkos oder eventuell 47uF-Elkos verwendet?

Pin 1 und 8 sind übrigens mit „Gain“ bezeichnet und Pin7 mit „Bypass“ 
(was auch immer das konkret heißen mag...).

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du 47 uF Elkos da hast würde ich diese einsetzen.
Bei deinen 2.2 uF Elkos steigt sonst die untere Grenzfrequenz an.
Also tiefe Frequenzen (Bässe) würden schlechter wiedergegeben.
Mit dem 47uF hast du dann sogar noch eine bessere Basswiedergabe.

Gruss Helmi

Autor: hermy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Info!

Autor: hewlett (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal ausprobieren, man kann den LM 386 verschieden beschalten, um höhere 
Verstärkung zu erreichen

Autor: gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat einer von euch überhaupt das Datenblatt gelesen?

http://www.national.com/ds/LM/LM386.pdf

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hat einer von euch überhaupt das Datenblatt gelesen?
Da bin ich mir sicher!
Was hast du den daraus entnommen?

Autor: gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann schau Dir bitte folgendes Diagram an:
Voltage Gain vs Frequency

Schlechter geht es wohl wirklich nicht.

Autor: Helmut Lenzen (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was erwartest du von dem Teil ?
Das ist kein Highend Teil sondern ein Verstärker für Lowcost.
Normalerweise betreibt man Endverstärker mit verstärkungen um die 10 .. 
20.

Autor: gästchen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich erwarte soviel für mein Geld (Lowcost) wie ich nur bekommen kann.
Es gibt bessere fürs ca. gleiche Geld.

Ich wollte auch nur auf die Qualität hinweisen und keine 
Grundsatzdiskussion über Preis- Leistungsverhälltnis starten.
Sollte ich jemandem zu nahe getreten sein entschuldige ich mich hiermit 
öffentlich. Sorry...

Autor: HildeK (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gästchen schrieb:
>Dann schau Dir bitte folgendes Diagram an:
>Voltage Gain vs Frequency

Das Diagramm sagt mir, dass ohne Kondensator die Verstärkung rund 26dB 
beträgt, mit Kondensator rund 46dB. Das hat nichts mit der Größe des 
Kondensators zu tun, denn der spielt mit seiner Impedanz erst dann eine 
Rolle, wenn er in den Bereich des 1.35k-Widerstandes kommt, den er im 
Bild auf der ersten Seite überbrücken muss.
Es wird dann einfach so sein, dass er bei sehr niederen Frequenzen nicht 
wirkt (und beim 2.2µF wird diese Frequenz fünfmal höher sein) und der 
Verstärker nur die 26dB bringt. Weiter oben im Frequenzbereich geht er 
dann zu den 46dB über.
Dieser Übergang ist bei 10µF im Bereich von gut 10Hz, beim 2.2µF eben 
bei rund 50Hz anzutreffen. Wenn die reduzierte Basswiedergabe akzeptiert 
ist, (weil sowieso nur ein quäkender Kleinlautsprecher eingesetzt wird), 
dann ist ein kleineres C eventuell sogar sinnvoll.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.