www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Kapazitätsdiode Schaltung??


Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte einen Schwingkreis mit Kapazitätsdiode realisieren.
1) Man sieht im Netz mal Schaltungen mit nur einer, oder mit 2 Dioden. 
Welchen Vorteil bringen 2 Dioden??
2) Ich möchte wenn möglich einen aussteuerbereich von 20pf-1000pf 
erreichen. Es gibt sehr wenige Dioden die das können. Dakönnte ich doch 
zu jeder Diode dann per Relais einen 470pf Kondensator parallel 
schalten?

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> per Relais einen 470pf Kondensator parallel schalten?
Da solltest du aber schon ein gutes HF-taugliches Relais und ein gutes 
Layout nehmen...
Schalte doch einfach ein paar der Dioden parallel, das ist einfacher.

> Welchen Vorteil bringen 2 Dioden??
Parallel: mehr Kapazität.
In Reihe: du sparst dir den Entkoppelkondensator.

Autor: hmm. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Schaltung mit einer Cap-diode aendert sich die kapazitaet 
abhaengig von der momentanen Amplitude, dh die kurvenform ist verzerrt. 
Bei der Schaltung mit 2 Cap-dioden sind die ueblicherweise so 
angeordnet, dass sich die DC Spannungen kompensieren,

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

der Vorteil der Antiseriell geschalteten Dioden liegt in der 
weitgehenden unabhängigkeit der Kapazität von der Signalspannung.
Wenn du eine Diode nimmst hast du die Steuerspannung, welche moduliert 
ist mit deinem Signal, Dieses führt zu einer Variation der Kapazität. 
Wenn dein Signal größer ist kann das sehr stören. Bei 2 Dioden 
kompensiert sich das. Was die eine Diode an Kapazität vergrößert 
reduziert die Andere.

Autor: Peter R. (pnu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder Parallel-oder Reihenkondensator zu einem verstellbaren Kondensator 
engt den Verstellbereich ein!
Der Kapazitätshub der blanken Kap-Diode ist das Maximum, was mit dieser 
Diode erreichabr ist.

Wenn der Hub durch einen zuschaltbaren Kondensator erhöht werden soll, 
ist bei höheren Frequenzen auch ein Schalten mit PIN- oder 
HF-Schaltdioden (z.B.BA244) möglich. Allerdings ist ihr 
Durchgangswiderstand bei einigermaßen vernünftigen Strömen zehn und mehr 
Ohm. Bei tiefen Frequenzen könnte man auch mit einem Kleinsignal-MOSFET 
den Kondensator schalten.

Autor: Thomas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, dann werd ich einfach schonmal 4Dioden bestellen, dann jeweils 2 
Stk  parallel und dann jeweils antiseriell schalten. BTW. Wird für ne 
Rahmenantenne

Autor: Sven D. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn die Dioden zur Abstimmung einer Loop dienen, dann kannst Du Dir die 
antiserielle Schaltung sparen. Denn gegen Intermodulation an den Dioden 
hilft sie nicht.

73 Sven

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.