www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik AT91SAM7x256 und WLAN


Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich möchte an einen AT91SAM7x256 Prozessor eine WLAN Schnittstelle 
anschließen. Es muss WLAN sein!
Ich finde nur keinen Teile dafür und damit auch keine Software!

Einen USB-WLAN Stick anzuschließen finde ich nicht gut, ist ein bastel 
kram.
Es sollte schon was sein, mit dem ich mehr anfangen kann.

Hat sowas schon mal jemand gemacht?
Und wenn Ja wie?

Dirk

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
hat noch nie jemand eine Wlan Verbindung an einen Prozessor 
angeschlossen?

Dirk

Autor: Andi ... (xaos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
linux + usb stick ist die sauberste variante als bastler.
als profi weiss man woher man die chips und referenz layouts bekommt und 
fragt nicht hier ;)

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun Linux läuft nicht auf dem ARM7.

Und da Du ja anscheinend ein Profi bist könntest Du den unwissenden 
vielleicht etwas helfen.
Dirk

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Nun Linux läuft nicht auf dem ARM7.

ucLinux schon.

Wenn Du kein Linux einsetzen willst, und USB-WLAN-Sticks als 
Bastellösung ablehnst, dann ist ein WIPORT* für Dich geeignet.

WLAN-Hardware selber stricken dürfte zum Scheitern verurteilt sein, 
alleine das Platinenlayout ist nichttrivial.
Und die Ansteuerung von WLAN-Hardware ist ein ganz erheblicher Aufriss.

*) WLAN-Ausführung des XPORT: 
http://www.lantronix.com/device-networking/embedde...

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ucLinux ist ein wenig speicher hungrig, ich wollte eigentlich FreeRTOS 
nehmen. Habe große Teile von meinem Projekt schon fertig und würde 
ungern wechseln.
Fertige Module wollte ich nicht unbedingt nehmen, da könnte ich dann 
auch einen USB Stick dranhängen. Es ist leider so das ich auch noch in 5 
Jahren das Gerät nachkaufen möchte und das ist bei ICs meistens eher 
gegeben wie bei fertigen Teilen.

Ich traue mir schon zu das Layout zu machen und einen Chip anzusteuern.
Ist nur noch immer die Frage was gibt es und wo gibt es das zu kaufen?
Dirk

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ich traue mir schon zu das Layout zu machen und einen Chip anzusteuern.

Das ist bei WLAN-Hardware unrealistisch.

Ansonsten kannst Du Dich doch einfach bei den Herstellern von 
WLAN-Hardware umsehen; Atheros, Intel, Realtek und Broadcom sind nur ein 
paar Namen.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut dann werde ich weiter suchen, die USB Sticks verraten ja was in 
ihnen steckt.
Das Layout kann nicht so schwer sein. Das ganze ist jetzt schon ein 
4-fach Multilayer mit Analogen und Digitalen Bereichen. Und ob da noch 
1-4 Lagen dazu kommen ist nur für den Preis entscheidend aber nicht für 
das Gerät selber.
Gut ein 4-fach Multilayer bekomme ich noch "Standard mäßig" bei jedem 
Hersteller, alles weitere wird schon schwerer zu bekommen sein.

Also danke für die Informationen,
Dirk

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Du hast auch keinerlei Probleme damit, BGAs zu verarbeiten? Und auch 
die nötige Erfahrung im HF-Design?

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BGAs kann ich nicht verarbeiten.
HF habe ich noch nicht gemacht.
Stellt sich nur die frage brauche ich HF Kenntnisse?
Oder sind die Antennen nicht schon mit auf den ICs?

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> BGAs kann ich nicht verarbeiten.

Dann sieht's mau aus. Die üblichen WLAN-Chips sind im BGA-Gehäuse.

> HF habe ich noch nicht gemacht.

Dann ist das ja gar kein Problem ...

> Stellt sich nur die frage brauche ich HF Kenntnisse?

Nun ...

> Oder sind die Antennen nicht schon mit auf den ICs?

Nein, sind sie nicht.

Sieh Dir doch einfach mal den Aufbau von so einem WLAN-Modul an, völlig 
egal, ob das jetzt die Innereien eines WLAN-Routers oder eines 
WLAN-USB-Sticks sind.

Das hier beispielsweise 
http://www.kdr2.de/Daten/FBFPLUS/avm7170wlan+.jpg ist eine Fritzbox 
7170, ein WLAN-Router.

Die WLAN-Hardware befindet sich in der unteren linken Ecke.

Und das hier ist ein WLAN-USB-Stick 
http://img186.imageshack.us/img186/8130/32116968ad5.jpg

Sieh Dir einfach mal die Leiterbahnführung an.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Es ist leider so das ich auch noch in 5
> Jahren das Gerät nachkaufen möchte und das ist bei ICs meistens eher
> gegeben wie bei fertigen Teilen.
Das ist doch ein grund dageben, im Bereich WLAN sind 5Jahre ein 
ewigkeit. Da ändert sich ständig etwas. (2,4Gh -> 5Ghz, WEP->WPA->WPA2, 
54Mbit->100->300) Wenn du ständig auf den aktuellen stand bleiben 
willst, es es einfacher ein fertiges Modus zu nehmem, was im besten fall 
immer die gleiche Interface hat.

Autor: Dirk (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr happt gewonnen, ich nehme ein kauf Modul.

Danke,
Dirk

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.