www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Tastatur Flachbandkabel gerissen / wie Kontakte freilegen?


Autor: DerVerdrahter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe mir ein Notebook als defekt gekauft bei dem nur dir Tastatur 
nicht funktioniert. Nun habe ich sie rausgeholt und festgestellt, dass 
der vordere Teil des Flachbandkabels der Tastatur abgeschnitten wurde. 
Das Kabel ist zwar noch lang genug um ihn an den Laptop anschließen zu 
können, allerdings sind die Kontakte alle isoliert. Nun meine Frage, wie 
schaffe ich es diese Isolation zu entfernen? Das sind keine richtigen 
Kontakte aus Metall, sondern solche flachen Dinger die man auch nicht 
richtig löten kann. Eine neue Tastatur kostet 30€ und da es solch ein 
kleiner Defekt ist würde ich das nur ungern neu kaufen. Ich hoffe ihr 
könnt mir helfen...

Autor: Karl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist glaub garnicht so leicht da die leitende Schicht auch nur sehr dünn 
ist im verhältnis zum Kunststoff außen herum. Schau mal ob du entweder 
die zwei Kunststoffschichten außeinanderziehen kannst oder mit Chemie 
(Aceton) oder Wärme den Kunststoff wegschmelzen. Weiß aber nicht ob die 
Kontakte damit auch weggehn. Müsstest du halt mal probieren...

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das sieh sehr schlecht aus. Das ist üblicherweise ein hauchdünner 
Metallfilm, der ist nicht lötbar. Du könntest versuchen, mit Leitsilber 
(das ist ein leitfähiger Lack) zu arbeiten, aber zuverlässig ist das 
auch nicht, zumal Du die Isolationsschicht des Folenkabels dafür 
entfernen müsstest.

30 € für ein Ersatzteil ist sogar recht günstig.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst versuchen, den Kunststoff einseitig mit Benzin oder Aceton von 
den Metalfäden zu "waschen". Das hat bei einer Displayleitung einer 
Lötstation mal geklappt. Der Nullkraftstecker müßte das blanke Metall 
kontaktieren können.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mein Tipp: Schließ ne USB-Tastatur an.

Autor: Z8 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist auf der anderen Seite (Tastatur) nichts lötbares?

Autor: DerVerdrahter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, leider nicht. Ich werde jetzt mal Aceton ausprobieren...

Autor: DerVerdrahter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aceton hat nichts gebracht, allerdings habe ich mit ner Pinzette die 
beiden Isolationsschichten von einander getrennt. Was mache ich nun? 
löten geht ja nicht... Und das Kabel ist doch etwas zu kurz ..

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst das mit dem Löten mal probieren. Nimm Bleilot, das schmilzt 
bei niedrigerer Temperatur. Wenn die Leiterbahnen aus "echtem" Kupfer 
und nicht nur Metalldampf sind, kannst Du Glück haben. Du kannst 
natürlich auch ein paar Adern eines ATA100-Flachbandkabel an die 
Tastatur löten und das andere Ende an das MoBo.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein originales Ersatzteil könnte die bessere Lösung sein, weil dann 
bestimmt kein Lötzinn auf das Board tropft.

Autor: Klaus2 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...und der thread nicht unnötig lang wird

"bauteil auf mobo abgeruacht, wie reparieren"?

Klaus. :)

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mann - das ist ein Bastlerforum! No risk, no fun.

Autor: DerVerdrahter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, ich hab nun die Tastatur an den Laptop angeschlossen und sie 
funktioniert :)
Aber das Kabel ist nun, durch die Entfernung der Isolation, sehr dünn 
und hällt nicht richtig. Habt ihr ne Idee wie ich es am besten dicker 
kriegen? Ahja, diese braune dünne Halterung ist mir abgebrochen, jetzt 
rutscht das Kabel die ganze Zeit raus, was kann ich machen (ausser 
kleben)? Ausserdem ist das Kabel zu kurz um die Tastatur wieder richtig 
einzubauen, kann ich da einfach ein anderes Flachbandkabel drankleben, 
ohne das aufgedampfte Metall zu löten? Müsste dann ja auch leiten, oder?

Vielen Dank für eure Hilfe, hoffe dass ich das irgendwie noch komplett 
hinbekomme, zumal es ja wieder funktioniert....

Autor: Rostus Clamottus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>was kann ich machen (ausserkleben)? Ausserdem ist das Kabel zu kurz

Durch Ersatzbeschaffung Wirtschaft ankurbeln oder Uhu suchen.

Autor: Ephraim Hahn (ephi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
uhu zu kaufen hilft der Wirtschaft auch!

Autor: DerVerdrahter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...aber mir nicht weil die Kontakte dann keine Verbindung miteinander 
haben! Es geht hier um 2 Flachbandkabel...

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt auch Leitkleber.

Autor: Wegstaben Verbuchsler (wegstabenverbuchsler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  Es gibt auch Leitkleber.

ist aber nix für den unbedarfte BAstler. (Handhabung)

@DerVerdrahter

mach doch mal Fotos von deiner Misere ... (Kabel-"Bruchstelle", sowie 
"zermurkster" STecker)

Autor: DerVerdrahter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab leider nur eine Webcam - und damit lassen sich keine guten 
Bilder machen.

Was sollte ich mir denn jetzt am besten holen, Leitkleber oder 
Silberleitlack? Und klebt der Silberleitlack auch, oder muss ich die 
beiden Flachbandkabel mit etwas anderem noch zusätzlich verkleben? Was 
lässt sich besser auf diese kleinen Kontakte anbringen, der Lack oder 
der Kleber? Die Abstände sind genauso wie bei jedem normalen 
Flachbandkabel.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Leitsilber klebt nicht wirklich und ist als Kontaktbelag auch 
ungeeignet. Wenn, dann der Kleber, aber das ist sehr fickelig. Da man 
die Kabel nicht sehen kann (Foto) ist es etwas schwierig mit den Tips. 
Wie gesagt, das ganze Kabel ab und ein neues Flachbandkabel anlöten wäre 
noch ein Weg.

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau doch mal wie das Flachbandkabel an der Tastatur angeschlossen ist.
Eventuell das ganze Kabel entfernen und mit einem neuen Kabel versehen.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Schau doch mal wie das Flachbandkabel an der Tastatur angeschlossen ist.

Oft ist das Flachbandkabel direkt mit den die Tastaturmatrix bildenden 
Folien verbunden - genaugenommen ist das dann ein Teil.

> Eventuell das ganze Kabel entfernen und mit einem neuen Kabel versehen.

Und das geht unter o.g. Bedingungen nicht.


Ich kann mich hier nur selber zitieren:
> 30 € für ein Ersatzteil ist sogar recht günstig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.