www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltung 12 Volt inkl. Transistor


Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Gemeinde!

Bin neu hier und möchte euch hiermit erstmal begrüßen. Habe mich schon 
seit Tagen bei euch im Forum etwas umgesehen.
Bin gelernter Elektriker leider kein Elektroniker deshalb bin ich so in 
einigen Dingen noch sehr unerfahren und hoffe ihr könnt mir da etwas 
helfen.

Jetzt zu meinem Anliegen:

Ich bin in einem RC-Team. Wir fahren einen 1:8 Buggy als verbrenner. 
Dieser wird mit so einem genannten Starter gestartet oder halt mit einem 
Seilzug.
Da es für uns bequemer ist mit dem starter die Autos zu starten habe ich 
mir gedacht ich baue mir so einen koffer zusammen mit einer kleinen 
Elektronik steuerung.
Ich bin auch so gut wie fertig. Nur bei einer Sache verzweifel ich 
regelrecht.

Ich habe am Koffer zwei Bananenbuchsen montiert, einmal + und einmal -.
An diese Buchsen wird der Starter angeschlossen. Dieser wird mit 12 Volt 
DC betrieben. Im koffer befindet sich eine 12 Volt 7Ah Batterie. Über 
den Buchsen habe ich eine LED mit einer eingangsspannung von 6 Volt 
installiert diese soll aber nur leuchten wenn der Starter aktiviert 
wird. Ich möchte aber auch keine weiteres kabel von Starter zum 
Kofferverlegen.

Jetzt die Frage an euch. Wie bekomme ich das so einfach wie möglich 
hin??

Habe mir schon überleget einfach mit einem Transistor. Wenn ein 
Verbraucher angeschlossen wird dieser dann Basis durchschaltet und die 
LED zu leuchten bringt. Wenn mein gedankengang richtig ist, welchen 
Transistor brauche ich dafür??? Bzw. was brauche ich noch dafür??

Danke schon mal im vorfeld für eure Antworten.

P.S: Der Starter braucht 12 Volt. Ich weiß aber leider nicht welchen 
Betriebsstrom.

Gruß Peter

Autor: Unitled (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum hat die LED 6V Eingangsspannung? Sowas gibt es gar nicht.

Autor: Andreas_L (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
willst du das die Led leuchtet wenn die 12v da sind, oder erst wenn der 
Starter sich dreht?
Zur Stromaufnahme: Ich fliege Modellhubschrauber mit 10ccm Motoren, 
dabei wird ein Strom etwa 8 bis 40A fliesen. Die RC Cars laufen meistens 
mit 3,5ccm. Der Anlasser wird, ich vermute, 4 bis 20 A benötigen. Bei 
Blockade der Motoren noch mehr!!

Eigentlich reicht es aus die vorhanden 12v mittels Led zu zeigen, das 
der Anlasser dreht oder nicht merkst du recht schnell.

Gruß
Andreas

Autor: Bernd (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Peter

Nimm ein Lastabwurfrelais mit Wechsler
und schalte über den Wechsler die LED oder direkt eine 12 V Lampe

Gruss Bernd

Autor: willi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nen shunt in die leitung eibauen, den spannungsabfall mit nem 
operationsverstärker messen und dann die led einschalten

Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED hat wirklich 6 Volt die gibt es bei reichelt sind in einem Metal 
gehäuse mit einem Wiederstand versehen. Die LED soll leuchten wenn der 
starter an geht denn sobald ich den starter betätige gehen die Motoren 
an und er bekommt 12 Volt.
Und es muß so einfach wie möglich sein.
Danke schon mal für die zahlreichen Antworten.
Gruß Peter

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also wenn die LED an 12V liegt, und der Strom der LED bekannt ist, dann 
einen Vorwiderstand einsetzen:

R=(12V-Uled)/Iled

Iled ist der LED Strom, der nicht am Maximum liegen sollte (wegen der 
vielen Toleranzen ;-) - also kleiner ansetzen ...

Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der wiederstand ist schon dran ich möchte einfach nur wissen wie ich es 
hinbekomme einfach die led so zu schalten das sie angeht wenn ich den 
plus pol mit dem minus pol kurzschließe.

Ich hatte mir das schon so überlegt einfach einen transistor dazwischen 
zu setzen der mir beim starten der starterbox die LED schaltet.

Nur ich weiß noch nicht genau wie ich dies umsetzen kann.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
was - kurzschließen?  Davon war  noch nicht die Rede - oder?
Erzähle noch mal genau, was die LED in welcher Situation in welchem 
Zustand machen soll ...
Deiner Problembescheibung ergibt mehr Rätsel als Aufklärung ...

Autor: Andreas_L (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ups, kurzschluß an so einem Akku, volle Deckung!!!

Ne, mal Spaß beiseite. Wenn du wissen willst welcher Strom fließt kannst 
du dir ein Amperemeter in Reihe zum Anlasser schalten, da siehst du auch 
wenn ein Strom fließt. Für den Kurzschlußfall wäre ein Sicherungsautomat 
gut. Ich denke 20A sollte reichen. Um deine Led an 12V zu bringen, 
kannst du die LED an 6V anschließen und den Strom messen. Hast du den 
Strom kannst du auch den passenden Vorwiderstand für 12V ausrechnen. R = 
U / I und die Leistung P = U * I

Gruß
Andreas

Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So nochmal ;-).
Ich weiß ohne dies zu sehen ist es schwer zu verstehen.
Also ich habe diese LED´s :

http://www.reichelt.de/?;ACTION=3;LA=444;GROUP=A53...

nur als 6 Volt.

Das mit dem kurzschluß meinte ich anders :-).

Bei mir geht eine Leitung von der Batterie + und - auf die 
Bananenbuchsen rot und schwarz.
So an dem Starter habe ich an die + und - Leitung einen Bananen Stecker 
angebracht, dass heißt ich kann den Starter an die Buchsen klemmen und 
somit habe ich den Kreislauf geschloßen (dies meinte ich mit 
kurzschließen).

Ich möchte aber das die LED über den Bananenbuchsen anfängt zu leuchten 
wenn der Starter betätigt ist. Sprich wenn die Motoren laufen wenn ich 
den Starter loslasse soll sie nicht mehr leuchten.

Das ist der Starter:

http://images.google.de/imgres?imgurl=http://www.s...

Ich hoffe ihr habt es jetzt verstanden.
Deshalb dachte ich jetzt an einen Transistor der die LED schaltet.

Gruß Peter

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meinst du so:
        _/
  .---o/  o-o--------o---.
  |         |        B   |
 ---        |  LED   u  ,-.
  -         '-->|-.  c  |M|
  |               |  h  '-'
  |               |  s   |
  |               |  e   |
  '---------------o--o---'
(created by AACircuit www.tech-chat.de)
Immer wenn du den Starter einschaltest wird leuchtet auch die Led.
Wenn die Led für 6V dimensioniert ist brauchst du noch einen Widerstand 
damits für 12V passt.

Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
100%ig.
Genau das meine ich. Ich habe auch eine Zeichnung da gehabt wusste aber 
nicht wie ich diese hier einstellen konnte.

Wenn das ein Transistor sein soll was ist das dann für einer. Den 
Wiederstand habe ich schon dran.

Gruß Peter

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist kein Transistor.
Die Led ist direkt nach dem Schalter angeschlossen.

Oben hast du von einer 6V Led geschrieben. Wenn du die an 12V anschließt 
brauchst du noch einen Widerstand.

Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann muß ich den schalter einschalten um dann den starter zu aktivieren. 
Wenn der Schalter geschlossen ist dann leuchtet die LED dauerhaft. Dies 
ist nicht mein vorhaben. Ich möchte das die LED leuchtet wenn ich den 
starter betätige.

Gruß Peter

Autor: Alexander Schmidt (esko) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Am Besten wäre wohl, du würdest die aktuelle Situation mal als 
Schaltplan aufzeichnen.

Autor: Klaus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Problem ist folgednes: es hat einen Taster am Starter, d.h. die 
Buchsen an an seinem Koffer stehen immer unter Spannung, man kann den 
Starter anschliessen, der drehts ich nicht, erst wenn man den Taster am 
Starter drückt dreht er sich. Damit musst du den Strom messen der von 
der Batterie kommt und den auswerten...

Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ganz genau!
Gut ich denke ich werde den strom erstmal messen müßen sonst komme ich 
nicht weiter.

Melde mich nochmal.

Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also der Strom beträgt im leerlauf 2,83 A. Leider konnte ich es nicht 
unter last messen.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du brauchst also einen Stromsensor, der Dir sagt, daß ein Strom fließt.
Bei 20A kann man das nicht mehr einfach mit einem Shunt-R + B-E-Stecke 
eines Transistors machen wegen der doch schon enormen Verlustleistung am 
Shunt. Hier wäre also schon eher ein recht niederohmiger Shunt 
(vielleicht nur 1mOhm - also Stück Kupfer) mit OPV angebracht, der die 
niedrige Shunt-Spannung (bei 1mOhm sinds um die 20mV) in ein Signal für 
die LED umwandelt.

+12V ----------------------------------------------
        |
       | |
       | | R1
        |
        |  max. 20mV |\
        |------------|-\
        |            |  >-------,
        |      ,-----|+/        |
        |      |     |/        | |
    R2 | |    | |              | | R4
       | |    | | R3            |
        |      |                _
        |      |               \ /
        |      |               ---
        |      |                |
-    ------==--------------------------------------
         1mOhm (Stück Cu)

Es muß natürlich ein R2R (RailToRail) OPV eingangsseitig sein, mit 
Offset<1mV (notfalls einen mit Offset-Einstellung verwenden).
Die max. 20mV beziehen sich auf 20A über den 1mOhm Shunt. Besser noch 
weit drunter bleiben, wenn es nicht nur bei max. Strom  leuchten soll, 
also z.B. 12mV ansetzen (für 12A), dann läßt sich der Spannungsteiler 
(R1/R2) schön einfach ausrechnen (z.B. 10k/10ohm). R3 ist nur ein 
Angst-R (ist eigentlich nicht nötig). Soll's auch bei Leerlauf leuchten, 
dann vielleicht so 2A (2mV) ansetzen stattdessen.
R4 ist der oben von jemanden angedeutete LED-Vorwiderstand (weil es ja 
nur eine 6V-LED ist).
Ansonsten noch die übliche OPV-Beschaltung drumherum (Abblock-C's). Auch 
am Minus-Eingang des OPV einen C (100n) gegen Masse.

Autor: Peter W. (freddy24)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hört sich ja doch schwerer an als ich dachte. Hmm vieleicht sollte ich 
diese einfach nur als Betriebsleuchte an die 12 Volt schalten.

Danke für eure mühen!

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht geht auch ein Reedkontakt/Reedsensor.Paar Windungen dicken 
Cu-Drahtes drumherum (durch den der Starterstrom fließt). Der 
Reedkontakt schaltet dann die LED (über Vorwiderstand)

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei JensG Schaltung braucht man noch eine Spannungsreferenz die genauer 
1mV ist.

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach quatsch - die Spannungsreferenz ist der Spannungsteiler (abgeleitet 
von den 12V - es kommt ja hier nicht auf Genauigkeit an), und das 
Meßsignal kommt hinterm Shunt zum +Eingang.
Ob die "Referenz" hier paar % mehr oder weniger hat, ist doch egal

Autor: Esko (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 12V sind ein Akku und schwanken um ~30%.
Aber es stimmt auf 1mV genau muss es nicht sein. Eher 1V

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eigentlich kommt's nur darauf an, daß der -Eingang leicht höher ist als 
der +Eingang im Ruhemodus - wenn wir den Offset des OPV weglassen, ist 
das durch den Spannungsteiler immer gegeben - egal, wo die 
Batteriespannung hängt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.