www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Pico]os auf Atmega 32


Autor: J. Hebeler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich wollte mal fragen ob schon jemand erfahrungen mit Pico]os hat und 
wie man es nutzt, vorallem Multitasking.
Die plattform wäre ein Atmega32.
http://picoos.sourceforge.net/
URL zur Projektseite

MfG J. Hebeler

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
da dieser NUR den M32 unterstützt ist das ganze fraglich

multitastking geht auch nur begrenzt
der kern kann  das einfach nicht

auch hier wird das multitasking nur dadurch erreicht das der µC über 
timer weggebremst wird und die aufgaben so zyklisch durchreicht

Autor: aha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MeagAVR 32 = AVR Mega32 ?
MeagAVR 32 = AVR 32 ?

Ich kann mir nicht vorstellen, was so ein Ding auf einem Mega32 zu 
suchen hat. Wenn man die Features alle reinkompiliert, so kann man 
gerade noch 2 LED ansteuern, bevor der Speicher voll ist. Ich denke, 
dass ein pragmatischer Ansatz mehr bringt wie diese Wollmilchsau.

Autor: J. Hebeler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aha, was wäre denn effektiver?
FreeRTOS?
>>Ich denke,
>>dass ein pragmatischer Ansatz mehr bringt wie diese Wollmilchsau.
Ich suche dann mal nach Alternativen

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Betriebssystem bringt es meiner Meinung nach frühestens dann, wenn 
ich mich (z.B. per seriellem Kabel) mit einem Terminal-Programm auf 
dessen Konsole konnektieren kann und mir die Ausgaben beim Hochlaufen 
ansehen kann, die laufenden Prozesse ansehen kann, die IP-Adresse des 
Geräts ändern kann, Debug-Ausgaben machen kann etc.
Sowas mach ich auf der Arbeit unter VxWorks. Der Prozessor hierbei ist 
ein 400 MHz PowerPC, das Gerät hat 128 MB RAM und 32 MB Flash. Auf einem 
8-Bitter mit sehr wenig Flash und sehr wenig RAM ist ein Betriebssystem 
irgendwie Overkill (es sei denn, es liegt wie beim C64 :) in einem ROM 
und nimmt dem Prozessor nicht so viele Ressourcen weg, wobei es halt 
immer noch Hauptspeicher belegt)

Autor: horst (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Avrx
http://www.barello.net/

Hat Tasks und ist klein genug für ATmegas.

Autor: J. Hebeler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ah, cool Danke.
Sowas hatte ich gesucht.
Nur leider habe ich mich schon für eine andere Lösung entschieden, werde 
AvrX mal bei einem meiner nächsten Projekte einsetzten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.