www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik SPI mit Atmega8515 und MBI5030


Autor: Philipp Weber (jppweber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag,

vorne weg ich habe vorher noch kein Projekt mit einem SPI realisiert bin 
also ein Anfänger auf dem Sektor.

So mein neues Projekt beschäftigt sich mit der Ansteuerung von MBI5030 
über den SPI.

Die MCU ist hier momentan ein Atmega8515.

Soo, ich habe mir ein paar Beschreibungen durchgelesen und Erklärungen, 
stehe aber etwas auf dem Schlauch, zB bei den verschiedenen SPI Modis.

In meinem Beispiel, schiebt der Atmega die ganze Zeit nur Daten an die 
Treiber, die dann LEDs ansteuern. Also muss keine Datenverkehr zurück 
gehen an den Atmega.

Dann genauso die Beschaltung, Kaskadieren oder Stern?

Für ein paar Tipps und Anregungen wäre ich sehr dankbar.

MfG
 Philipp

Autor: Wolfgang K. (opendcc)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

SPI muß man sich einfach als Schiebekarussell vorstellen - 8 Bit hier, 
Bit dort. Nach einem Schreibzugriff dreht sich das Karussell um 180 
Grad. Die Modi legen hierbei fest, welche Taktflanke verwendet wird, wie 
rum die 8 Bit im Karussell hängen (LSB / MSB first), was der Ruhezustand 
ist.

Jetzt muß man auf Slave-Seite das ja wieder irgendwie im Pakete fassen - 
auch hier gibt verschiedene Techniken: mal werden die Fahrten seit dem 
CS gezählt, mal gibt es zwei CS-Leitungen (oder eine CS und eine 
Adressleitung), mal ist eine Art Coding eingebaut.

Wolfgang

Autor: Philipp Weber (jppweber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

vielen Dank Wolfgang, für die bildliche Erklärung, aber soweit hatte ich 
das verstanden. Ich bin mir nur unsicher welcher der Varianten nun für 
mein Vorhaben das Beste ist.

Oder ist das egal und nur Geschmackssache?

MfG
 Phil

Autor: lightninglord (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier mal nen ausschnitt aus einem Buch, das ich dir sehr ans Herz legen 
möchte:

http://books.google.de/books?id=X8N2yTHEqcQC&lpg=P...

Hoffe das es dir was gebracht hat.

Autor: Philipp Weber (jppweber)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, lightninglord, ich werde es mir gleich anschauen =)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.