mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Suche Akkus, min. 500mAh, 3,6 oder 4,8 Volt, Knopfzellen, platzsparend


Autor: Stefan Junge (dali4u)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich muß in einem Fach für eine Block Batterie
eine Ladeelektronik und andere Akkus unterbringen.

aktuell wird eingesetzt:
- 4x Varta V150H (Knopfzelle) -> 4,8 Volt
- Ladeelektronik + Ladestecker
(funktioniert einwandfrei)

Problem:
- V150H haben nur 150mAh, ist zu gering
- Ersatz gesucht

Anforderungen:
- min. 500mAh, je höher desto besser
- Dauerstrom: 55-60mA
- begrenzter Platz inkl. Elektronik+Stecker (30 x 52 x 20)mm
- Platz nur für Akkus: (30 x 42 x 20)mm
- aufladbar
- 4,8 Volt

Ich habe mir schon andere Akkus angeschaut,
z.B. V450H, V500H etc., aber damit überschreite
ich mein Platzangebot. Habe Farnell, RS schon
durchgeschaut, aber nicht wirklich fündig geworden.
Es gibt mitterweile auch Akkus inkl. Ladeelektronik,
aber die sind halt alle zu groß.

Kennt vielleicht jemand geeignete Akkus die ich verwenden
kann?

Gruß
Stefan

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
schon gewußt, daß Akku-Größe und Kapazität bei gegebener Technologie in 
einem bestimmten Zusammenhang stehen? Du wirst also einen 500mAh Akku 
kaum in der Größe eines 150mAh-Akkus finden als NiMH, wenn der 150er 
bereits den Stand der Technik representiert.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch mit einem größerem Gehäuse lassen sich viele Probleme lösen.

Falls die Frage jedoch auf künftige Mondmissionen zielte, gab es in den 
letzten 40 Jahren Raumfahrttechnik auch andere Lösungen: 
http://de.wikipedia.org/wiki/Radionuklidbatterie     :-)

Autor: Christoph Z. (rayelec)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt Li-Polymerakkus mit 50x30x6mm und 750mAh oder 47x24x4mm mit 
400mAh. Im verbleibenden Platz kannst du locker Ladeelektronik und 
(getaktete) Spannungsregelung unterbringen.

Kleinere Li-Akkus (auch Knopfzellen) sind ebenfalls erhältlich, 
allerdings nähert sich die Kapazität mit kleineren Ausmassen der der 
NiMH-Akkus an...


Gruss
rayelec

Autor: Jens G. (jensig)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da seine Ladeelektronik offensichtlich aber schon fertig und 
funktionsfähig sein soll, und seine Akkubeispiele vom Typ NiMH sind 
(also Ladeelektronik ist auf NiMH abgestimmt), denke ich mal, daß er 
keine andere Akkutechnologie einsetzen werden kann. Deswegen meine 
Meinung, daß er nicht viel kleineres finden wird, weil auf Nixx 
festgelegt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.