www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Zwangsarbeit nach Bundestagswahl


Autor: Der Prophet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.berlinerumschau.com/index.php?set_langu...

Das wird sicher interessant, dann gibts bald den 1EUR Job Entwickler ...

Autor: Mal langsam (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Artikel stellt natürlich gerne den worst case dar. Man muss aber 
auch konstatieren, dass die Mehrheit diese Politikrichtung will und auch 
für richtig hält, seit Anbeginn Agenda 2010. Natürlich werden vermehrt 
Stimmen laut, dass Hartz ungerecht ist. Aber warum? Weil vornehmend 
Arbeitende jetzt auch in Hartz gerutscht sind. Da fällt die Umstellung 
schwer. Aber es ist unvermeidlich in der Globalisierung, dass man die 
Zügel anzieht.
In China bekommt man kein Hartz sondern verhungert oder wird erschossen 
und dann zerlegt und verkauft. Wir sind in diesem System gefangen und 
der härteste Schweinehund diktiert die Regeln.
Im unteren Lohnsegement können wir schon erstaunlich gut mit den 
asiatischen Billigkräften mithalten, wenn auch nur teils über 
Subventionierungen. Aber bei den qualifizierten Fachkräften sind wir 
noch zu teuer. Das kann langfristig nicht gut gehen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mal langsam (Gast): Das klingt sehr nach faschistisch-kapitalistischer 
Propaganda! In der VRC (nicht in der abtrünnigen Provinz Taiwan) hat die 
Arbeiterklasse die macht übernommen und einen Staat der 
sozialengerechtigkeit errichtet! Beweise bitte das Menschen in der VRC 
gibt die an Hunger leiden(ohne selbst Hungern zu wollen) und verwendete 
dafür nicht Quellen die dem Klassenfeind zuarbeiten!

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... sondern verhungert oder wird erschossen und dann zerlegt und 
verkauft ...

Das nennen ich ein Programm zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit. Kein 
Wisch-Waschi. Da wird in zugepackt in China und Schwubs ist die 
Kleinigkeit erledigt.

Autor: Atzen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frau Merkel ist die N... der deutschen Wirtschaft und deshalb wird es 
auch keinen Mindestlohn geben. Aber den brauchen wir auch nicht, da 
Deutschland Exportweltmeister ist und der Konsum im Inland eine total 
untergeordnete Rolle spielt, nicht wahr.
Wieder einen Grund gefunden, nicht die CDU zu wählen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> In China bekommt man kein Hartz sondern verhungert oder wird erschossen
> und dann zerlegt und verkauft.

Unsinn.

In China gibt es selbstverständlich Sozialhilfe. Die liegt monatlich bei 
300 Yuan, also umgerechnet ca. 30 EUR, und staatlichen Wohnraum, davon 
kann man leben, wenn auch knapp (jeden Tag Fleisch sieht schlecht aus, 
schon ein mal die Woche geht wohl nur wenn man nicht woanders sein Geld 
ausgibt, z.B. in Zigaretten).

Auch ein Arbeiter, der ca. 3000 Yuan, also 300 EUR verdient, hat nicht 
unseren Wohlstand, ein Auto kann er sich nicht leisten, ein Eigenheim 
auch nicht, aber besser als unseren Hartz4lern geht's ihm schon.

Und es gibt in China inzwischen mehr (Dollar-)Millionäre als bei uns.

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Aber den brauchen wir auch nicht, da
> Deutschland Exportweltmeister ist und der Konsum im Inland eine total
> untergeordnete Rolle spielt, nicht wahr.

Der Konsum im Inland spielt in der Tat eine untergeordnete Rolle. Der 
Konsum von inlaendischen Produkten ist die richtige Masszahl fuer dein 
Argument. Leider wird dieser "kleine" Unterschied ja gerne ignoriert.

Autor: jo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auch ein Arbeiter, der ca. 3000 Yuan, also 300 EUR verdient, hat nicht
> unseren Wohlstand, ein Auto kann er sich nicht leisten, ein Eigenheim
> auch nicht, aber besser als unseren Hartz4lern geht's ihm schon.

Es geht ihm besser? Weil er sich krumm und buckelig schaffen kann und 
der arme Hartzer zu viel Zeit zum Nachdenken hat? Den Lebensstandard 
kannst du ja wohl nicht gemeint haben, so menschenverachtend bist du 
wohl nicht...

Autor: achwas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Paulaner (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die meisten Leser hier haben noch nicht erkannt, was gespielt wird.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> In China gibt es selbstverständlich Sozialhilfe. Die liegt monatlich bei
> 300 Yuan, also umgerechnet ca. 30 EUR, und staatlichen Wohnraum, davon
> kann man leben, wenn auch knapp (jeden Tag Fleisch sieht schlecht aus,
> schon ein mal die Woche geht wohl nur wenn man nicht woanders sein Geld
> ausgibt, z.B. in Zigaretten).

Bei uns kann sich ein Hartzler täglich Fleisch, Schokolade, Kippen und 
Alk leisten. Dazu noch ein aktuelles Handy mit allerlei Schnickschnack, 
Digicam und aktuellen Computer, LCD-TV mit DVD-Player und gelegentlichen 
käufen von DVDs. Eine 15 Jahre alte Röhren-Mühle wie ich sie verwende, 
wäre für einen Harzler zu schlecht. Ja manche haben sogar einen 
Blurayplayer und ein Auto. Viele Arbeiter können sich das bei uns nicht 
leisten. Irgendwas läuft schief in Deutschland. Arbeit lohnt sich immer 
weniger. Mit Hartz-IV braucht man sich keine Sorgen um die Zukunft 
machen. Man kann alles sein aktuell verfügbares Geld verschleudern. Der 
Staat finanziert ja die Zukunft. Einen Mindestlohn haben wir indirekt 
also schon.

Autor: Tom (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Autor:  Paulaner (Gast)
> Datum: 21.07.2009 23:41
> Dateianhang: Hyperinflation.pdf

Großartig. Ein Mann, der mit dem Bild von Goebbels wirbt, das schafft 
vertrauen!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ein Mann, der mit dem Bild von Goebbels wirbt

Ist die heutige Propaganda besser als die von Goebbels?

Autor: xyz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo wird da mit Goebbels geworben?

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Haha,

schonmal auf den Autor geschaut? Welche Ziele wird der wohl verfolgen? 
Hartgeld an den Mann bringen vieleicht?

Autor: hgt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Hartgeld an den Mann bringen vieleicht?

Nö, das ist kein Edelmetallhändler. Der will "nur" mit seinen Vorträgen 
Geld machen und das ist doch auch legitim. Wenn du dich von der 
offiziellen Propaganda verarschen lassen willst, dann nur zu.
Siehe auch
http://www.mmnews.de/

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.