www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Verweise (Fähnchen);Anschluss Vcc und GND;Beschriftung


Autor: René K. (drmedrasen)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Jungs, bin ein N008 bin eagle aber muss jetzt ne Zeichnung machen.

Hab dabei ein Prob. wie macht man eine Verweis, wenn ein Schaltungsteil 
endet (son Fähnchen) und wo anders wieder ankommt? Dann ist noch das 
Problem mit den IC (max232) wie füge ich die Versorgungsspannung und GND 
ein(also wie in der Beispielzeichnung? Das der IC nur fiktiv zwischen 
Vcc undGND klemmt? Und zum Schluss wie kann ich die Beschrieftung 
realiseren?

Ich habe schon den Onlinekurs der auf UlrichRadigs Seite angeboten wird 
gemacht! Aber dort wird das nicht so ganz angesprochen.


Danke wuch schonmal für eure Posts


Grüße René

Autor: René K. (drmedrasen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
kann mir da keiner weiterhelfen?

Autor: Niklas O. (nevm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Rene,

die manchmal optionalen Versorgungsanschluesse kannst Du
mit dem Befehl INVOKE herholen.  (Sie werden btw. mit
den Leitungen/Signalen die den selben Namen haben
automatisch verbunden, d.h., wenn Du schon irgendwo
GND und Vcc hast sind die auch ohne Dein Zutun mit
dem IC verbunden.  Manchmal steht dies einem auch im
Weg wenn man mehrere verschiedene Versorgungsspannungen
hat...)

Die Faehnchen gibt es meines Wissens erst ab Eagle 5
(ich verwende noch 4) und sind dort oben in der Leiste
neben den Layern auf dem zweiten Knopf zu erreichen.

HTH,
Niklas

Autor: Uwe ... (uwegw)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die "Fähnchen" stecken in der lib "frames", sie heißen dort PORT...
Sie sind aber reine Kosmetik und haben nichts mit der logischen 
Verbindung der Signal zu tun, die läuft darüber, dass man allen 
Leitungen, die zusammengehören, denselben Namen gibt.
Die Beschriftung kann man mit dem label-Befehl machen.

Autor: Niklas O. (nevm)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

kleine Ergaenzung zu Uwe noch:  IMHO solltest Du Dir
gleich angewoehnen statt Nester von ueberlappenden Signalen
zu zeichnen die Signale gleich mit NAME zu benamsen und an
den Enden ein LABEL zu haengen.  Wenn Du ganze Ports an uCs
rausfuehrst koennen auch die blauen BUSse helfen dem Leser
den Zusammenhang schnell erkennen zu lassen.  Leider sieht
man haeufig immer noch Schaltplaene wo konsequent jede
einzelne Verbindung von Anfang bis Ende durchgezeichnet
ist.

Niklas

Autor: Mathias O. (m-obi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich suche auch schon seit langen diese "Fähnchen", bisher nutzt ich 
immer die Name+Label Möglichkeit. Die Fähnchen sind bei mir in der Lib 
frames aber nicht drin.

Autor: reiner1967 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

diese "Fähnchen" sind in der Bibliothek supply2.lbr (EAGLE 4.16r2) zu 
finden:

-->V oder V-->

Hth, Reiner

Autor: René K. (drmedrasen)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habt dank jungs, ihr habt mir sehr geholfen! ich bin jetzt a bissl 
schlauer! hab alles gefunden ;)

>@Nikolas O. ich versuch schon von anfang an die netze richtig zu benennen und 
wenn möglich in bussen zusammenzufassen!

Danke für die hilfreichen tip :))

Autor: netfriend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau diese "Fähnchen" hab ich auch gesucht. Sind in meiner frames.lib 
auch drin, aber wie bekommen die einen Namen? Wenn ich Name bzw. Value 
vergebe, sehe ich diesen nicht. Muss ich diesen als Text reinschreiben?
Mir geht es darum, dass der Betrachter des Schaltplans diese sieht, Denn 
den Netznamen sieht er nicht.

Danke,
netfriend

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du musst nicht den Fähnchen einen Namen geben, sondern den Wires!

Autor: netfriend (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Wires haben einen Namen - nur zeige ich diesen nicht im 
Schaltplan an. Ein Betrachter des ausgedruckten Schaltplans möchte aber 
dennoch wissen, wo die Verbindung weitergeht.
Deshalb würde ich zwei "Fähnchen" verwenden, die die gleichen Namen (ob 
das der Wire-Name oder ein beliebiger Name ist, ist mir egal) besitzen.

Autor: Jörn Paschedag (jonnyp)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Generell werden Verbindungen mit NET gezeichnet. Die Port-Pfeile sind 
bis Eagle 4.x reine Makulatur.(Frames.lbr)
In Eagle 5.x kann man mit "change xref on" ein Portsymbol erzeugen wenn 
man ein Netz labelled. Benutzt man dann auch noch einen "loc"-frame, 
dann enthält der Label auch noch die Koordinaten der Gegenstelle, der 
z.B. auf einer anderen Seite liegen kann.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.