www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Einfacher Detektorempfänger mit Verstärker


Autor: ZystemX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abend,
ich brauche einen einfachen Schaltplan für einen Detektorempfänger mit 
Verstärker. Es soll damit Mittelwelle Empfangbar sein. Einfach muss der 
Detektor deshalb sein weil es darum geht das Thema einem Laienpublikum 
zu erklären, ich habe einmal vor Jahren so ein Gerät gebaut weis aber 
leider nicht mehr wie.Die Schaltpläne aus dem Internet für Empfänger + 
Verstärker sind für diesen Zweck einfach zu kompliziert Die Antenne von 
damals habe ich noch, die hat für einen guten Empfang gesorgt. Hat 
jemand zufällig einen einfachen Schaltplan (also mit möglichst wenig 
Bauteilen). Teile sind alle vorhanden, der Frequenzbereich soll mittels 
eines Drehkondensators geregelt werden.
Gruß
ZystemX

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Die Schaltpläne aus dem Internet...
>....sind zu kompliziert.

Und was ist mit dieser Seite?

http://www.oldradioworld.de/gollum/constru2.htm

Einfacher geht's doch wirklich nicht mehr.
Schön finde ich auch die Variante mit der LED
als Detektor.

Autor: ZytemX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, vom Prinzip her suche ich sowas wie das ganz obere Bild, aber 
statt einem Hochohmigen Lautsprecher eben noch einen möglichst einfachen 
Verstärker, das Modell mit der LED ist schon zu kompliziert für den 
Zweck

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Dir schon beim Detektor mit seinen 4 Bauteilen alles zu viel ist, 
wie soll das erst beim nachfolgenden Verstärker werden?
Ist das Hirn zu klein, laß es sein!

Autor: ZytemX (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mir ist das nicht zu viel aber es soll absoluten Laien, die den 
Unterschied zwischen Spule und Kondensator nicht kennen, erklärt werden, 
und das in möglichst kurzer Zeit, deshalb darf es nicht so komplex sein. 
Der einfache Detektorempfänger von der Seite wäre genau das richtige nur 
eben statt dem hochohmigen Lautsprecher ein kleiner Verstärker 
hintendran, und da kenne ich auch nur Schaltpläne die viel zu 
kompliziert für das geplante Gerät sind

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vor ca. 50 Jahren habe ich damit angefangen.
Die GE Transis durch Si ersetzen und die Spannungen umdrehen. Mit einem 
32Ohm Lautsprechecher kommt da sicher etwas raus.
Die Quelle ist das "Große RADIO Bastelbuch" von K.H.Schubert 1962.

Autor: Herr_Mann (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es, wenn du PC-Aktiv-Boxen als verstärker einsetzen würdest? 
das müsste eigentlich jeder laie nachvollziehen können...

Autor: Dirk J. (dirk-cebu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es denn statt dessen mit einem Dosentelefon für das 
"Laienpublikum" (wahrscheinlich  4-jährige). Das hat nur einen Draht und 
ist damit wirklich nicht zu "komplex".

Autor: ms (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, beim Dosentelefon musst du aber die Verbindung immer straff 
halten, d.h. der Abstand zwischen den Empfängern ist fest vorgegeben und 
kann nicht ohne weiteres minimiert werden. Da wirds dann schon wieder 
kompliziert für die Laien

Autor: Ganymed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier noch ein Video,
wie man einen Detektorempfänger
baut. Noch einfacher geht wirklich
nicht mehr !!

Youtube-Video "How to Make a Foxhole Radio"

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

prinzipiell ok.
Allerdings dürfte der Empfang mit diesen Bleistipft-Detektor noch 
problematischer sein, als mit einem echten Kristalldetektor.
Sowas hatte mein Opa noch in seinem Garten in Benutzung und es war da 
schon mehselig, den besten Punkt zu finden. Grobe Erschütterungen 
sorgten schnell dafür, daß die Übung dann von vorn losging.

Habe ich als kleiner Junge mit rumgespielt, als Opa sonst schon einen 
Detektor mit einer Germanium-Diode in Benutzung hatte.

Gruß aus Berlin
Michael

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.