www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mega32 device Signature wechselt


Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Ich kann meinen AVR nicht mehr programmieren. Auch Fuses schreiben 
klappt nicht mehr.
Platine laut AVR-Tutorial aufgebaut. Pullup für Reset ist dran.
Habe nen USBasp-Programmer
Beim Auslesen jener sind beim AVR-Burner überall Häkchen gesetzt bis auf 
CKSEL0 & 1

Will ich den uC programmieren kommt die Meldung:

avrdude.exe: Device signature = 0x000102
avrdude.exe: Expected signature for ATMEGA32 is 1E 95 02
             Double check chip, or use -F to override this check.

Die Device-Signature war auch ab und zu mal anders. Sehr misteriös.
Das ist übrigens mein 3. Atmega, den ich jetzt schon auf dem Steckbrett 
habe.Bei den anderen beiden kann ich nicht mal mehr die Fuses auslesen.
Gibt's da ne Möglichkeit, die zu reaktivieren? Denn ich habe die 
insgesamt nicht mehr als 200x programmiert.

hat diese Zeile zu bedeuten, dass ich den nicht mehr programmieren kann? 
avrdude.exe: current erase-rewrite cycle count is -53761 (if being 
tracked)

Danke für eure Hilfe

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ISP-Frequenz herunternehmen. Externen Takt an XTAL1 anschließen.

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmierung klappte vorher ja auch mit hoher ISP-Frequenz.

Ich hab nen 16MHz-Quarz dranhängen, wollte aber den uC erstmal mit dem 
internen Oszillator betreiben.

Das System läuft übrigens auf 3,3V

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
solche Fehler hab ich in folgenden 2 Situationen bei mir auch schon 
beobachtet:
1: Schaltkreis hat keinen Strom
2: schaltkreis läuft nur mit 3,3 V läuft ->  das usbasp erkennt die high 
Pegel nicht richtig.

für das letztere hab ich mein usbasp umgerüstet auf auswählbare 
spannung:
(zwischen dem vcc vom usb und dem rest der usb-asp schaltung wahlweise 
(per jumper) 2 dioden)

Edit: da hast du das Problem: 3,3V

Autor: Fabian B. (fabs)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
3,3V und 16MHz passen bei einem Mega32 doch sowieso nicht zusammen...

Gruß
Fabian

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aber es hat doch funktioniert! Das ist ja der Spaß.
Es muss ja auch nen Grund geben, warum schon 2 ATmegas nicht 
funktionieren.

Wie gesagt, ich will ja den ATmega erstmal mit dem internen Oszillator 
betreiben.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
häng die megas doch testweie mal an 5v und versuchs dann.
Ich bin mir dast sicher, dass es dann geht, es sei denn, du hast die 
fuses falsch reingeschrieben.
Ist etws tückisch, häkchen heißt meist 0 und kein Häkchen heißt 1, da 
die Logik der Fuses umgedreht ist. bit==0 heißt programmiert, bit==1 
nicht programmiert

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Genau, so ist ja die Legende auch im AVR-Burner.
Und beim Atmel fuse calculator, den ich benutze, genauso.

mit 5V das selbe Lied.

Autor: aaaaa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also mit 3.3V kommst du nicht auf 16MHz
wenn du eine L Version hast geht die bis 8MHz, wenn du eine "normale" 
hast, dann ist bei unter 4.5V schluss!

es KANN funktionieren, aber eben so kritische Sachen wie Fuses schreiben 
können damit schnell schiefgehen!

versuchs mal mit nem externen Takt mit 5V, evtl. ist da noch was zu 
retten!

Autor: Johannes H. (menschenskind)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo könnte ich mir denn nen externen Takt abzweigen?

Gibt es denn irgendnen Grund, wieso die beiden anderen AVRs weggestorben 
sind?
Denn ich hab die Schaltung aufgebaut, der externe Quarz hing gleich vom 
1. Moment an dran und dann funktionierte es(mit internem Oszillator).
Aber auf einmal war dann Zick.

Autor: min (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es hat vorher funktioniert weil der AVR auf internem Takt (max 8MHz) 
gelaufen ist, sobald man auf externen Takt (16 MHz) umstellt, 
funktionierts halt nicht mehr.

Autor: Vlad Tepesch (vlad_tepesch)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn er aber nen quarz dran hat solltes doch gehen.

und ein mega8 funktioniert bei 3V auch noch, auch wenns ausßerhalb der 
spec ist, bei nem 32 hab ichs noch nicht probiert.

Autor: Marcus Müller (marcus67)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der eine funktioniert vielleicht, ein anderer nicht.

Außerdem sind das Schreiben von Flash, EEPROM und Fuses die kritischsten 
Vorgänge was Takt und Betriebsspannung angeht.

Wenn Du Devices außerhalb der Specs betreibst kann halt alles mögliche 
schiefgehen.

Gruß, Marcus

Autor: Justus Skorps (jussa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes Hofmann schrieb:

> Gibt es denn irgendnen Grund, wieso die beiden anderen AVRs weggestorben
> sind?

ich hab das Problem von wegen falscher Device-Signature auch schon ab 
und zu plötzlich bei vorher funktionierenden µCs gehabt...die µCs waren 
aber immer i.O., immer war der Programmer/die Schaltung um den µC 
schuld...eine falsche Einstellung, irgendein Stecker nicht richtig 
drauf, etc...

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.