www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Treppenbeleuchtung mit AVR und ein paar Spielereien


Autor: Stefan H. (hagie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich hier neu bin erst mal ein paar Worte zu mir. Ich bin 39 Jahre alt 
und habe mal vor Ewigkeiten Energieanlagenelektroniker gelernt. Relativ 
schnell bin ich in Richtung Computer  Systemhaus  Consulting 
abgeglitten und als ich vor ein paar Jahren mal wieder zaghaft mit der 
Elektronik angefangen habe, musste ich feststellen dass ganz schön viel 
Wissen verschwunden war. Selbst Dinge wie die funktionsweise eines 
Transistors bzw der Berechnung eines solchen, zwang mich zum nachlesen 
im Internet :-)
Nun mittlerweile habe ich hier und da wieder ein bisschen gebastelt und 
auch schon mit PIXace als MC rumgespielt. Nun habe ich eine neue Idee 
weiss aber dass ich alleine mich da etwas schwer tun werde und dachte 
ich werde mal hier um Rat fragen.

Ich wohne in einer Maisonette Wohnung mit einer offenen Treppe in das 
untere Stockwerk. Diese Treppe mit elf Stufen möchte ich nun per SMD LED 
Leisten unter den Stufen beleuchten.

1.Idee (das soltle ich noch hinbekommen)
Die LED Bänder sollen per PWM dimmbar sein - kein Problem

2.Idee (da fängt es schon an mit der Auswahl der Bauteile)
Die LED Bänder sollen mit einem Lauflichteffekt, allerdings nicht 
komplett an/aus sondern gedimmt, betrieben werden.

3.Idee (das sollte dann reine programmierung sein - wieder machbar)
Es sollen verschieden Programme möglich sein - langsam von oben nach 
unten, von unten nach oben, schnell, langsam, heller, dunkler ....

4.Idee (hatte ein Kollege - find ich super - total verspielt)
Per Sensor wird die Position des Treppenbenutzers bestimmt und die 
treppe leuchtet heller als die anderen .. das Licht läuft quasi mit

So das sind die Ideen die im Kopf habe. Ich weiss noch nicht recht 
welchen AVR ich nutzen soll (oder ein anderer MC ) Ich bin mir nicht 
sicher ob PWM per eigenen Treiber oder in Software - oder aber ein AVR 
der 11 Kanäle bietet. Ich weiss nicht was für Nährungssensoren denkbar 
wären.

Evtl hat einer von euch ein solches Projekt oder was in der Richtung 
schon mal gebastelt und kann sein wissen mit mir teilen ..

Danke euch schon mal im vorraus
Ciao
Stefan

Autor: Stefan H. (hagie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
So eben ist mir gerade eine Idee gekommen - ich könnte einfach unter die 
halbreisförmigen Teppichauflagen auf den Stufen einen slbstgemachten 
kapazitiven sensor basteln .. einfach 2x alufolie mit einem isolator 
dazwischen - d.h. aber ich müsste die 11 treppenstufen auch noch 
abfragen - wo wir wieder bei der frage nach einem geeigneten AVR wären.

Oh ja da ich nicht SMD tauglich ausgestattet bin - bevorzuge ich noch 
Steifenraster ... ich weiss .. ich komm mir vor wie ein elektronik Dino 
:-)

Cioa
Stefan

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du kannst statt einem einzigem fetten uC das ganze verteilt angehen. im 
extremfall ein trittsensor je treppe und die einige angesteuerte leds. 
ein link zur treppe darüber und zur treppe darunter - i2c, spi, was auch 
immer. dann brauchst du keine tausendfüßler. und du kannst das system - 
wenns mal für eine meter treppe funktioniert - für X meter treppe 
erweitern, indem du einfach mehr von den dingern 
hintereinanderschaltest.

Autor: Stefan H. (hagie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

auch ein interessanter Ansatz - allerdings wird es da wohl schwieriger 
wenn ich alle dimmen will - oder ich muss einen als "Master" definieren 
der dann die informationen weiter gibt ...

Werd ich mir mal durch den Kopf gehen lassen ..

Ciao
Stefan

Autor: Karsten (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo, der erste ist Master und reicht die Daten einfach nur an die 
dahinter geschalteten weiter. Würde ich zumindest so machen.

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht vergessen, man treppen nicht nur raufgehen, sondern auch 
runterkommen :-)

Autor: STK500-Besitzer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Interessant wird es, wenn sich zwei Leute entgegenkommen...

Wieso sollte es nicht mit einzelnen Controllern funktionieren?
Jede Stufe bekommt einen Controller mit Sensor und LED.
Wird nun der Sensor ausgelöst, dimmt die LED an.
Sie leuchtet solange, wie jemand darauf steht.
Wird die Stufe verlassen dimmt die LED wieder aus.
Das sieht dann fast so aus, als würden alle von einem Controller 
gesteuert werden.
Interessant wäre es vielleicht noch, wenn sich nur benachbarte 
Controller unterhalten würden...

Autor: Stefan H. (hagie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Interessant wird es, wenn sich zwei Leute entgegenkommen...
Ahhhh nein das zählt nicht !!!!

Ja aber ich will doch auch Programm laufen lassen wie ein leichtes 
Lauflicht oder alle zusammen leicht gedimmt bis 100% volle Stärke ...

Ich denke das wäre nicht ganz einfach - ich müsste halt ein busprotokoll 
nutzen und einen zusätzlichen MC als MAster für die Programmsteuerung 
...

Denkbar wär das bestimmt auch ..

Hahaha wenn sich 2 entgegenkommen - super Gedanke

Ciao
Stefan

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Interessant wäre es vielleicht noch, wenn sich nur benachbarte
> Controller unterhalten würden...

klar, das ist ja der sinn der übung ... vorauslaufende lichter, lichter 
die die laufgeschwindigkeit vorgeben, geisterlichter .. :-)

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
du brauchst keinen master. stell' dir lieber das ganze als nervenzellen 
oder als zellularen automaten vor. über den bus kommuniziert eine zelle 
nur mit den beiden nachbarn. der rest ergibt sich von alleine.

einfaches beispiel zur illustration:
- es gibt je stufe tittsensor und eine led. beides hängt am uC. nenne 
ich das ding mal "zelle".
- jede zelle leuchtet (led) nach aktivierung (sensor) T sekunden nach, 
exponentieller abfall.
- jede zelle gibt das ereignis "aktiviert" an die 2 nachbarn weiter.
- kommt von einem nachbarn das signal "aktiviert", dann wird die eigene 
helligkeit um 50% gesteigert.

nun, das reicht aus, dass du ein wanderndes, dimmendes lauflicht syncron 
zum treppenbenutzer hast. funktioniert auch, wenn mehr als eine person 
unterwegs ist :-)

Autor: Stefan H. (hagie)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Najaaa ..

also tolle Ideen hier ...

Ich meine in einem solchen Netzwerk kann ich ja auch andere Nachrichten 
verbreiten we z.B. alle auf 50% dimmen oder was auch immer .. es kann ja 
mehr als ein Nachrichten Signal geben ..

wie einfach oder schwer ist es denn mit einem kleinen Tiny oder was man 
da nehmen würde sowas zu verwirklichen. Im prinzip würde so jede Treppe 
einen kleinen MC bekommen und die Treppen reden miteinander..

Tolle Idee
Stefan

Autor: Zwie Blum (zwieblum)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nicht besonders schwierig. im einfachsten fall nimmst einen trittsensor, 
einen led ausgang (für den treiber) und irgendwas zur kommunikation. 
2xRS232 ist am einfachsten, haben aber die tiny nicht. oder du machst 
was wie PPM, brauchst 2 pins pro nachbar (rx/tx) pro parameter. macht 4 
pins für 2 nachbarn. da reicht ein tiny allemal.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.