www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PWM-Schaltung, Lüfter steuern


Autor: Typhoon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Tag

Ich befasse mich zur Zeit mit Mikrocontroller und arbeite heute an PWM 
Steuerungen. LED dimmen wurde mir zu langeweilig und nun möchte ich die 
Drehzahl eines kleinen Computer Lüfters (12V / 0.08A) steuern.

Meine ersten Versuche sind gescheitert. Der Lüfter läuft immer auf 
voller Stufe, also der Transistor scheint immer voll zu leiten. Mit der 
gleichen Schaltung und einer LED funktioniert es. Vielleicht hat es mit 
der Induktivität der Lüfter-Wicklung zu tun. Anscheinend habe ich in der 
Schule zu wenig aufgepasst.

Seht ihr den Fehler in meiner Schaltung? Ich habe nur eine 
Spannungsquelle (12V), ein Linearregler begrenzt und stabilisiert die 
Spannung für den uC auf 5V. Also sind die Massen verbunden.

Den Motor habe ich als komplexer Widerstand eingezeichnet, da er auch 
einen imaginären Teil haben wird.

Ich freue mich über Antworten

Danke

Freundliche Grüsse

Autor: gadgaet (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
dein Problem könnte sein, dass PC-Lüfter keine einfachen Motoren 
beinhalten (zumindest ist mir noch kein solcher untergekommen). Das sind 
Brushless-Motoren verbaut, die über ein spezielles IC über Hallsensoren 
angesteuert werden. Kann sein, dass das deine Versuche, diese Lüfter 
über PWM zu regeln, behindert.

grüssse
g.

Autor: Torsten Landschoff (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ich das richtig sehe, schaltet Dein PWM die Spannung an der Basis 
des PNP Transistors zwischen 5 V und 0 V. In beiden Fällen sollte die 
VEB von Emitter zu Basis >> 0 V sein (7 V bzw. 12 V), daher würde ich 
denken, dass der Transistor immer voll durchschaltet.

Wie das bei einer LED funktionieren soll, kann ich nicht nachvollziehen.

Oder bin ich blind?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du deinem Controller jetzt noch einen einfachen Stromsparmodus 
beibringst, dann läuft er auch ohne 5V-Versorgung, dafür mit Vcc=11V, 
versorgt über die BE-Strecke des Transistors, den 470 Ohm-Widerstand und 
seine Schutzdiode. Aber nicht lang, würde ich mal annehmen.

Autor: Typhoon (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach du scheisse, jetzt was habe ich den da überlegt!!

Ich ändere das mal korrekt ab

Autor: Typhoon (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es funktioniert jetzt :)

Die Drehzahl lässt sich nun schön regeln, wenn noch jemand 
Verbesserungsvorschläge hat würde mich das ja auch freuen. Die Schaltung 
sieht einfach noch so "einfach" aus.

Gruss

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Freilaufdiode parallel zum Lüfter wäre noch zu empfehlen.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.