www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit PIC Drucker ansteuern


Autor: PeterF (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, meine Frage steht eigentlich schon im Titel: Wie kann ich mit 
einem PIC-Controller einen Drucker (Parallel, wenn's sein muss auch USB) 
ansteuern???

Peter

PS: Dr Drucker ist ein Brother MFC 7225N (Laser-Drucker) mit 
IEEE1284-Anschluss

Autor: Sumynona (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
www.gidf.de

Ich empfehle dir den Parallelport, da du sonst noch einen USB-Host 
bräuchtest.

Autor: Jens PICler (picler)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Drucker hat hoffentlich eigene Intelligenz in Form einer 
Druckersprache. Andernfalls musst du das gesamte Bild im PIC vorher 
erzeugen und dann an den Drucker schicken. Abgesehen vom fehlenden RAM 
dürfte es auch an der Rechenleistung scheitern.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Parallel. Braucht zwar etliche Ports, ist aber simpel.

Neben den 8 Datenleitungen benötigst Du minimal zwei Handshakeleitungen, 
eine ist ein Eingang, die andere ein Ausgang.

Das Übergeben eines Bytes an den Drucker funktioniert so:

1. Daten an Datenleitungen anlegen

2. Kurzen Puls auf Handshakeleitung /Strobe anlegen (ein paar µs 
reichen)

3. Warten bis Drucker mit einem kurzen Puls auf /ACK geantwortet hat

4. Bis hier müssen die in 1. angelegten Daten anliegen


Ein alternatives Protokoll wertet anstelle von /ACK das Signal BUSY aus; 
es kann nur gedruckt werden, wenn dieses Signal Lowpegel aufweist.



Der Datentransfer ist also ziemlich simpel.

Was ganz und gar nicht simpel ist, ist die Aufbereitung der zu 
druckenden Daten, so daß sich ein optisch ansprechender Ausdruck ergibt.

Dazu musst Du die Steuerbefehle Deines Druckers kennen; viele 
Laserdrucker verwenden standardisierte "Sprachen", nämlich PCL oder 
PostScript.

Es gibt aber auch Laserdrucker, die eine herstellerspezifische "Sprache" 
verwenden, die schlimmstenfalls nicht dokumentiert ist, das sind 
sogenannte "GDI"-Drucker. Das ist bei den sehr günstigen 
Einsteigermodellen verbreitet bzw. verbreitet gewesen.

Wie diese Druckdaten aufgebaut sind, kannst Du Dir exemplarisch ansehen. 
Installiere auf einem Windows-Rechner den zum Drucker gehörenden 
Druckertreiber und drucke ein möglichst einfaches Dokument in eine 
Datei. Und die siehst Du Dir mit einem Hexeditor näher an ...

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da musst du Postscript (ist nicht so schwierig wie es klingt!) byteweise 
auf den Parallelport geben. Der Handshake ist ja hinreichend 
dokumentiert (idR reicht es wenn man sich um die BUSY-Leitung kuemmert, 
so macht es zB der Linux /dev/lp Treiber).

Versuch mal folgendes hinzuschicken:
%!PS
/Helvetica findfont 18 scalefont setfont
300 300 moveto
(test) show
showpage

Kann sein dass der auch plain ASCII annehmen kann, muesste man 
ausprobieren.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der genannte Brother-Drucker versteht glücklicherweise PCL 6 und 
PostScript 3.

Viel Erfolg.

Autor: K. J. (theborg0815) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi es gibt einige AVR Projekte wo des recht gut beschrieben ist.

Am besten mal Googlen.

Autor: sergey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm lieber einen alten Kassen-Bondrucker, der ist wesentlich einfacher 
anzusteuern und gibt es gebraucht ab 10-20 EUR im Ebay mit serieller 
(12V, MAX232 notwendig!) oder paralleler Schnittstelle.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.