www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Spannungsregler 3,3V


Autor: Columbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Ich bräucht für eine Schaltung eine Spannungsregler mit 3,3V, hab aber 
nichts passendes zur Hand. Kann ich mir mittels 7805 un ein paar Dioden 
was zusammenkleistern? Die Stromaufnahme der Schaltung beträgt je nach 
Auslastung zwischen 50mA und 300mA.

Gruß
Columbo

Autor: McLeod (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LF33CV

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM1117 3.3

Autor: Columbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ist schon klar, aber ich bräucht die schaltung heut noch und die 
Spannungsregler bekomm ich weder beim lokalen Metzger noch in der 
Apotheke...

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LM317 und ein bisschen Widerstand leisten?

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann machs halt so wie Du es schon beschrieben hast, ist zwar elendiges 
Gebastel, aber wenn bei Dir nicht anders geht....

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Regler gibt's in rauen Mengen, aber ich glaube er sucht eine Lösung bei 
er nicht erst was einkaufen muss.

Die 1,7V zuviel liegen für Si-Dioden leider ziemlich blöd, 5V rein 3,3V 
raus ist damit auch nicht so einfach, es sei denn man hat noch eine 
passende Schottky-Diode rumliegen.

Notfall-Abhilfe bis Regler zu Hand: Spannungsteiler mit relativ hohem 
Querstrom auf ca 4V (Z-Diode 3,9V wäre besser, aber vermutlich ncht 
vorhanden), und Leistungstransistor als Emitterfolger dahinter. Ist ein 
bischen lastabhängig, aber vielleicht noch akzeptabel.

Autor: Sven Stefan (stepp64) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, dass du zum probieren mit 2 normalen und einer Shotky Diode 
in Reihe ungefähr auf 3,3V kommst. Eine Dauerlösung sollte das aber 
nicht sein. Die Dioden müssen natürlich die 300mA aushalten.

Autor: Marcel V. (antis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Dioden vorweg und den Rest mit nem Widerstand verbraten. Ist nur 
die Frage, wie stabil und genau die 3,3V da rauskommen müssen... Und 
energetisch effizient ist das mit Sicherheit auch nicht gerade ;-)

Autor: Marcel V. (antis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zwei Doofe ein Gedanke... :-)

Autor: RetterDerMathematik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
2 sie und eine shotkly dann hast du 5V-0,7-0,7-0,3 = 3.3V

Autor: Klaus De lisson (kolisson)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ja,
das geht schon.
einen 7805 und drei si-dioden in reihe zum ausgang.
evt auch nur 2 si-dioden und eine schottky.

must mal sehen, was besser passt.

die spanung ist halt nicht mehr so stabil aber zumindest nicht zu hoch.

gruss klaus

Autor: Columbo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich hab grad 4 stück 1N4004 von einer 5V Spannungsquelle weg in Serie 
geschalten und komm damit knapp über 3,2V, das müsste ausreichen.

Was mich allerdings stutzig gemacht hat, wenn ich bloß die 4 Dioden 
anschließe, mess ich eine Spannung >7V. Erst wenn ich einen Widerstand 
auf Masse leg, pendelt sich die Spannung auf 3,2V ein. Warum ist das so?

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meßfehler.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
5V rein 7V raus? Interessant. Lass dir das patentieren!

Aber dass Dioden bei sehr kleinen Strömen stark lastabhängig sind ist 
klar. Wenn nur ein Messgerät mit ein paar MOhm dranhängt, dann ist so 
eine Diode mit 0,3V oder so zufrieden.

Mindestlast nötig. Häng beispielsweise eine 20mA LED dran.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.