www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Layout überprüfen


Autor: M.Holder (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe mal wieder ne Platine gerouted.

Auf diesem Gebiet bin ich noch Anfänger, also erschlagt mich nicht 
gleich.

Könntet ihr das Layout mal überprüfen das ich die Platine fertigen 
lassen kann?

Wie kann ich das eine nicht verbundene IC löschen?? Es ist ein MAX232 
und im Schaltplan ist er auch nicht mehr.


Im Anhang das Layout

MFG Max und vielen Dank im voraus

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mach mal den ERC und DRC, vermutlich sind Schaltplan und Layout nicht 
mehr konsistent. In dem Fall musstes von Hand wieder zusammenbringen 
(Bauteilwerte im Schaltplan und im Board abgleichen, falsche Bauteile 
löschen etc., das geht im Board auch mit 'delete') und wieder den 
ERC/DRC laufen lassen.
Wenn dann alles passt, gehts wieder automatisch :-)

(Ist hoffentlich kein Schaltregler, das Ding da, oder...?)

Autor: M.Holder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
das Prob habe jetzt gelöst bekommen.

Im Prinzip ist das einfach ne PWM gesteuerte Spannung/Strom Regelung mit 
nem Mega8

Autor: Reinhard Kern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich kenne ja die auftretenden Leistungen nicht, aber da du das fast 
schon so positioniert hast: ich würde die Leistungstransistoren BD und 
IRF mit der Metallseite nach aussen drehen , auf eine Linie bringen und 
die 2 Kondensatoren etwas nach unten aus dem Weg räumen - dann kannst du 
bei Bedarf ein Alublech oder einen richtigen Kühlkörper dran 
festschrauben. Muss aber nicht sein, wenn das nie in Frage kommt.

Gruss Reinhard

Autor: M.Holder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das mit den Transistoren ist Absicht. Ich habe so einen Gewinkelten 
Kühlkörper, der muss über der Platine montiert werden, sonst passt das 
ganze nicht ins Gehäuse.

Leitung: maximal 4,5A bei maximal 13V

MFG Max

Autor: M.Holder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also könnte ich die Platine so fertigen lassen??
Oder wirds Probleme geben?

MFG max

Autor: StefanK. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe nur kurz drübergeschaut, aber:

1. An IC3 LM358 gibt es noch eine Luftlinie.
2. An IC5 zu C4 gibt es noch eine Luftlinie.
3. Wenn Du C9 verschiebst, parallel zu R4, dann wird die 
Leiterbahnführung dort oben entworren und vor allem viel kürzer.
4: Im selben Zuge C17 um 180° drehen, Leiterbahnen lassen sich eleganter 
verlegen.
5. S1 und S2 ein bischen verschieben, dann kann die Leiterbahn von R21 
zum ATMEGA im Raster verlegt werden.

Nur so als erste Tips.

Gruß Stefan

Autor: Oli (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi M. Holder,

ist von dem TIP120(Q7) die Kühlfläche Potentialfrei? Hab das Datasheet 
gerade nicht zur Hand, wenn nicht, was ich annehme, würde ich die 
Leitung zum R18(Top Layer nicht direkt darunter langführen. Sobal der 
Lötstop beschädigt ist, hast du dort einen Schluss.

Bye Oli

Autor: Seppl (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tipps aus der Praxis:

Die "schrägen Leitungen" (z.B. beim S2) auch noch auf 45° bringen,
der DRC Check müßte hier "maulen".

Verlege die Leitung beim Q7 noch, könnte sonst mit der Schraube 
Konflikte geben, Platz ist genug vorhanden.

Verwende beim Pin 1 der ICs eine andere Pad-Form, man tut sich beim
suchen, besonders auf der Lötseite wesentlich leichter. Kostet nichts,
bringt aber viel. (Leider kaum in den Standard-Bibliotheken gemacht)

Im zuerst geposteten png sind noch zwei Luftlinien, don't forget...

Ansonsten für einen Anfänger recht gut!

Gruß


Seppl

Autor: M.Holder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Danke fürs Feedback!!

Bin gerade am ändern.

Wegen dem TIP120(Q7): Das PCB wird mit Lötstopplack versehen. Ich sehe 
hier kein Problem, ändern werde ich es trotzdem.

MFG Max

Autor: M.Holder (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

also hier die geänderte version.

Die pads an den ICs brauche ich eigentlich nicht. Ich werds schon finden 
;)

Zudem habe ich noch die Platine kleiner gemacht.

MFG Max

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
r23 und r24 sind etwas im weg, wenn du an x1 von unten die kabel 
einführen willst. ansonsten würde ich den "leistungsteil" etwas räumlich 
zusammenrücken. eine stiftleiste zum ISP-programmieren vom mega könnte 
auch hilfreich sein.

Autor: M.Holder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Mega wird extern programmiert.

Bei X1 wird gar keine Schraubklemme eingelötet sondern direkt das 
Versorgungskabel.

Das mit den leistungsteil ist Absicht, wegen den Kühlkörper

MFG Max

Autor: M.Holder (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

so ich habe mal die Platine weiter verkleinert, und den Leistungsteil 
enger zusammenrücken lassen.

MFG Max

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne Massefläche hat noch nie geschadet.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  Gast (Gast)

>Ne Massefläche hat noch nie geschadet.

Mit solchen Aussagen wäre ich vorsichtig.

MFG
Falk

Autor: kurz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Leiterbahnbreite des GND(?)-Signals (geht über Q5 hinweg an die 
BD140) paßt nicht so ganz, ist irgendwie unlogisch.


Von der Anschlußklemme gehts nach rechts über den Transistor Q5 mit 
relativ kleiner Bahnbreite, zu den Tasten wirds wieder breiter, am BD140 
wirds dann nochmals breiter. Da paßt was nicht.


Führ den GND der Tasten lieber vom GND des Prozessors aus. Und den GND 
der Transitoren (BD140) ruhig breiter, da fließt wahrscheinlich gut 
Strom drüber, oder?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.