www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik [Differenzielles Signal]: Eingangsbeschaltung vom IC


Autor: J.K. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe eine Frage zu einer Schaltung bzw. dessen Funktion:

Ich habe einen Sensor, der ein differenzielles Signal ausgibt (bis 100V, 
Innenwiderstand: 1k). Der IC wandelt dieses Signal dann in ein 
Single-Ended
Signal mit definiertem Pegel um.

Für was ist diese Eingangsbeschaltung genau (Attachment)?
Der erste Kondensator schliesst anscheinend hochfrequente Störungen 
kurz, aber wieso sind dann drei Widerstände parallel in der Schaltung? 
Gibt es einen Grund, wieso dort ein Strom fliessen soll?
Die folgenden Widerstände bilden meiner Meinung nach einen 
Spannungsteiler oder?

schöne gruesse

Autor: Schrauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sieht aus wie ein symmetrisches Dämpfungsglied, das wie Du schon bemerkt 
hast einfach die Eingangsspannung verringert. Die drei parallel 
geschalteten Widerstände am Eingang, die wahrscheinlich einen definierte 
Eingangsimpedanz herstellen sollen sind wahrscheinlich aus 
Belastungsgründen parallegeschaltet (bei 100V fast 1Watt 
Verlustleistung).

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast uns noch das Bezugspotential unterschlagen :)
bzw. die Eingangsbeschaltung des Receiverbausteins.

Irgendwo gibt es ja einen Bezug auf Ground (und sei es auch nur 
kapazitiv, wenn der Eingang AC-gekoppelt ist).

Mit SMD-Widerständen musst du aufpassen - die sind nicht so 
spannungsfest. Da empfiehlt sich eine Reihenschaltung statt der 
Parallelschaltung (natürlich mit Anpassung des Wertes).

Autor: J.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der IC ist an der Masse angeschlossen, jedoch der Sensor sowie die 
Eingangsbeschaltung ist nicht mit Masse verbunden!

Autor: J.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Michael: hast Recht, ne kapazitive Kopplung (jeweils 33pF zu Masse) ist 
vorhanden!

Ne grundlegende Frage: Wieso braucht man bei einem differenziellen 
Signal auch irgendeine Art von Kopplung (wie in meinem Beispiel ne 
kapazitive)?

lg

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, die CMRR auch der meisten Instrumentenverstaerker bei HF ist nicht 
sehr hoch.

Autor: Schrauber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmmm?

also ich seh in der Schaltung keine AC-Kopplung, nur ein paar C's 
parallel???

Autor: J.K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hab ich schlecht kopiert, sind weiter links vom Schaltplan :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.