www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder DVB-T Antenne verteilen


Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich verwende einen Hauppauge DVB-T Stick mit zwei Tunern mit den 
mitgelieferten Stummel-Antennen.
Für einen besseren Empfang würde ich mir gerne eine bessere Antenne 
besorgen. Um nicht 2 Antennen zu brauchen würde ich gerne die eine 
Antenne auf beide Eingänge verteilen.
Ist das möglich oder benötige ich doch 2 neue Antennen?

Gruß
  Nils

Autor: Zulu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>benötige ich doch 2 neue Antennen
Kann das Ding Diversity und, wenn ja, soll diese Fähigkeit erhalten 
bleiben?

Dann musst Du zwei Antennen verwenden.

Falls nicht, einfach einen Dings äh, Verteiler, Splitter (weiss gerade 
nicht wie das heisst, hat drei Anschlüsse und gibts bei jedem Baumarkt) 
für ein paar Euro zu kaufen.

Autor: Nils (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Gerät kann diversity, nur unter Linux nicht... Ich benutze es als 
Gerät mit 2 Tunern, so dass eine Antenne reichen sollte. Ich probiere es 
mal mit dem einfachen Splitter.

Nils

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> "Dann musst Du zwei Antennen verwenden."

Nicht zutreffend.

Man kann auch einen "transformatorischen Zweigeräte-Verteiler" ( für'n 
paar Euro ) nehmen und mit diesem das Signal aufsplitten
( Verlust 4 dB je Zweig ).


Ist oft deutlich günstiger/praktischer, als eine zweite UHF-Gräte.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann evtl. Verteiler benutzen. Es ist aber nicht sicher, ob die 
Oszillatorfrequenz des einen Empfängers nicht den anderen stört. Deshalb 
werden z.B. Antennendosen von Gemeinschaftsantennen mit Dämpfung 
versehen.

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die vorgechlagenen transformatorischen Zweigeräteverteiler haben 
angeblich 22 dB Dämpfung.

( bei mit zu Hause funktioniert das ganz passabel. )

Autor: Trafowickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:
Die 22 dB sollen die Dämpfung der Ausgangänge gegeneinander sein, in 
Bezug auf die Einspeisung gelten 3,5 dB.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.