www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik LED mit Hammer einschalten


Autor: Boris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe eine Idee und benötige jemanden, der mir dabei hilft.
Ich möchte mit einem ATMEGA8 eine LED einschalten, wenn ich mit einem 
Hammer auf den Tisch haue. Ich habe ein kleines Elektretmikrofon, eine 
LED und ein Testboard für den ATMEGA 8 (nur im Groben), diese sollen auf 
dem Tisch liegen bzw. Mikrofon klebt auf der Tischplatte.
Hat wer eine Lösung dazu und lust mir zu helfen ?

Danke !

Gruss
Boris

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem Piezo wird es einfacher, das gibt eine höhere Spannung ab, die 
man mit dem ADC gut auswerten kann. Du schaltest 1MOhm parallel zu der 
Piezoplatte. Der Masseanschluß (Metallplatte) der Piezoplatte wird an 
Masse des Controllers geschaltet. Dann schaltest Du eine Diode mit der 
Anode an die Keramikplatte der Piezoplatte und mit der Katode in 
Richtung Controller. Hinter die Diode schaltest Du noch einen 
Pufferkondensator mit 100nF gegen Masse. Von der Katode der Diode 
schaltest Du einen Serienwiderstand von 10kOhm an den ADC-Pin. Das 
war´s.

Autor: Guido Körber (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch einfacher wird das mit einer kleinen Stahlkugel die auf zwei 
Kontakten liegt. Gibt es sogar als fertiges Bauteil zu kaufen.

Autor: Cheffe (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
<duck weg>

.... am einfachsten wäre ja die LED mit dem Hammer auszuschalten ....

</duck weg>

Autor: Ledy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Welt ist verkehrt... ich kann mich erinnern, als ich vor zig Jahren 
als Elektriker arbeitete und zu Kunden kam, die sich ärgerten, weil 
irgendwo ein Waggelkontakt war. Da musste man irgendwo draufhauen dass 
etwas funtionierte oder nicht mehr funktionierte. Man suchte teilweise 
stundenlang um den Fehler zu finden und beheben.

Heute will man sowas absichtlich herbeiführen... mit CPU...mit 
Interupts...und...und...
;)

Autor: _____Ö__ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LED mit Hammer ausschalten.

Autor: faustian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das muesste doch auch gut mit einem Schmitt-Trigger und ggf einem 
Zaehler und RS-Flipflop gehen...

Autor: Rüttelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Batterie
Rüttelkontakt (Stahlkugel)
Relais zur Überbrückung des Rüttelkontakts

Autor: Rüttelkontakt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ach ja, ATMEGA8 war ja gefragt...

Autor: Michael M. (technikus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cheffe schrieb:
> <duck weg>
>
> .... am einfachsten wäre ja die LED mit dem Hammer auszuschalten ....
>
> </duck weg>

Einschalten geht genauso leicht: Man schaltet einen Widerstand parallel 
zur LED, so daß die Schwellspannung der LED nicht erreicht wird. Wird 
der Widerstand zerstört, leuchtet die LED. Geht auch mit 
Glasrohrfeinsicherungen etc.. Hauptsache man hat genug davon, denn die 
Zahl der Schaltspiele liegt ziemlich genau bei 1.

Tut mir leid, der mußte einfach sein.

Michael

Autor: Ledy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man könnte außerdem die Resonanzfrequenz erfassen um somit zu ermitteln, 
ob es sich um einen Messing- oder Stahlhammer handelt. Wenn mans 
ausreichend exakt bestimmen kann, könnte man die LED nur bei einem ganz 
bestimmten Hammer einschalten lassen :)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gab es nich mal diese Klatsch-Schalter - einfach ein wenig nagativ 
verstärken und fertig.

Autor: Ledy (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
man könnte sich auch an das nächste seismologische institut anzapfen ;)

Autor: Michael U. (amiga)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Tisch auf Gummipolster stellen und einen Beschleunigungssensor am Tisch 
anbringen.

Damit es loht, vielleicht noch eine Funkstrecke zwischen Sensor und LED.
Kann man dann 2x Mega8 verbauen... ;-)

Gruß Aus Berlin

Autor: Boris Laszig (dr-unheil)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank,
Ihr habt mir schon gut geholfen - beim lachen und beim Aufbeu.
Ich werde dann mal anfangen zu konstruieren...

Danke und Gruss

Boris

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit Klatschschalter und Piezo, das ist der Weg. ich habe mal sowas 
gemacht. Ein leichtes berühren des Piezo schaltete einen FET durch. Die 
Schaltung schicke ich mal, kann etwas dauern. Der Hammer kann also 
ganz,ganz klein sein.

Autor: Michael (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hier eine Schaltung. Am Eingang kommt das Piezo ran. Die Schaltung wurde 
in Folge nochmal auf geringen Stromverbrauch überarbeitet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.