www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Elektrofilter zum luftentstauben


Autor: Stefan R. (quark48) Benutzerseite
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!

Ich hab vor, einfach mal aus Spaß an der Freude nen kleinen 
Elektrofilter zu basteln. Oder wenigstens mit dem Gedanken ein bisschen 
zu experimentieren.

Ich weiß, die Dinger kann man auch für teures Geld kaufen, aber 
selberbauen ist halt was besonderes!

Okay, also der Input ist einfach staubige Luft, der Filter soll in ne 
Luftleitung bei mir daheim "reingeschleift" werden. Da drin kommt 
Frischluft von draußen durch, die wird mit nem ~15 Watt-Lüfter 
durchgesaugt.

Die Luft ist halt doch recht staubig (Straße, Blütenstaub, etc.) dass 
man das Zeug doch gleich rausfiltern kann, bevor es in den Bastelkeller 
kommt.

Gut, also der Filter wär doch mit ner Box aus Blech oder ner Holzkiste 
mit Alufolie etc. gut gebaut. Abreinigen erledige ich selber alle paar 
Monate.

Nur mit der Spannungserzeugung komm ich etwas durcheinander.
Wieviel kV braucht man, wenn der Abstand zwischen Sprüfdraht und 
Abscheideplatten so "pi*Daumen" 1cm oder 2cm ist?

Geht das mit ner kleinen zwostufigen Villard-Kaskade (1N4007 + 
0,22nF/630V) an nem 230V~-Trenntrafo? (~1,2kV)

Ist ja nur ein Gedankenspiel, aber nen Versuch wert irgendwann mal 
loszubasteln!

Was meint ihr?

Autor: Gustav (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Deine Frage kann ich Dir nicht beantworten, aber was ich empfehlenwürde, 
ist eine Vorfilterung. Irgendein Polyestervlies oder sowas. Sonst dürfte 
das Ding allzuschnell verdrecken. Die Reinigung ist ne ordentliche 
Sauerei, das will man nicht oft machen.

Autor: HariboHunter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wir nutzen diesen Typ Filter zum entrussen von Abluft. Funktioniert ganz 
gut.

Das System ist wie folgt aufgebaut(In Luftrichtung):

Grobfilter aus Edelstahlwolle ungeladen.
Vorstufe mit Draehten im recht grossen Abstand so etwa 3 cm. Diese 
setzen auch gerne eine dicke Schicht Schmodder an. Dann der 
Plattenfilter. Abstand der Platten ist etwa 7mm,Laenge x Breite etwa 
300mm, Anzahl: Viele. Je eine Platte Spannung und Masse im Wechsel. Die 
Spannung ist einstellbar, wenn ein Lichtbogen fliegt ists zuviel. Das 
Geraet probiert beim Einschalten 2-3x die Spannung zu stabilisieren dann 
gehts auf Stoerung. Gelegentlicher Lichtbogen um Dreckkluempchen oder 
Feuchtigkeit wegzusprengen wird toleriert. Laestig ist die Reinigung 
alle 2 Monate.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.