www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Mieses Betriebsklima und Arbeitsdruck


Autor: Harald (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Studie nicht beschreibt, ist, WARUM Termin- und Zeitdruck 
zunimmt.

Es liegt ja nicht daran, daß heute mehr geschafft wird.

Sondern daran, dass von den Managern schlechter organisiert wird und 
mehr sinnloses Zeug von den Arbeitnehmern gefordet wird.

Da hab ich das beste Beispiel am Bau hier gegenüber, vor 40 Jahren wurde 
effektiver gebaut, doch heute sind die Arbeitskräfte offenbar viel zu 
billig, man kann sie beliebig verschleissen.

Nach dem Motto "Sparen, koste es was es wolle" wird die Sekretärin 
eingespart, und der 3 mal teurere Ingeniuer darf ihre Arbeit machen.
Und wenn die Arbeit gestern fertig sein musste, kann man sicher sein, 
dass schon seit 4 Monaten die Manager von dem Job Kenntnis hatten, nur 
leider ihren Projektplan in MS-Project nicht rechtzeitig fertig 
bunti-klicken konnten.

Autor: ?? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da muss man sich eben durchsetzen... ein nicht persoenlich zugesagter 
Termin ist - Nichts.

Autor: ?? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... Und einen persoenlich zugesagten Termin gibt es eh nicht. Man gibt 
sich Muehe einen Termin einzuhalten, weist aber immer gleichzeitig auf 
ungenuegende Resourcen und moegliche Verzoegrungen hin.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man sollte eben keine VERBINDLICHEN Termine planen.

Autor: Hannes Jaeger (pnuebergang)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was der Artikel ebenfalls nicht erwähnt ist, dass eine 
Nachwuchs-Generation in die Betriebe drängt, die sorgfältig mit den 
Ideen des Neoliberalismus indoktriniert wurde. Für die ist ein Begriff 
wie Solidarität nicht etwa nur ein Fremd- sondern sogar ein Schimpfwort.

Mit solchen Leuten ist das Betriebsklima dann entsprechend. Zu allen 
Zeiten hat es Leute gegeben, die dem Chef, bildlich gesprochen, 
unaufgefordert den Schwanz gelutscht haben. Aber diese neue Gruppe ist 
sich für gar nichts mehr zu schaden, bis hin zur Kollegen-Bespitzelung 
und der Umsetzung von Mobbingaufträgen vom Chef.

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schwups... schrieb:
> Man sollte eben keine VERBINDLICHEN Termine planen.

Sag das mal dem Kunden :)

Autor: ?? (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Schwups... schrieb:
>> Man sollte eben keine VERBINDLICHEN Termine planen.
>
>Sag das mal dem Kunden :)


Dann soll der Kunde mit mir reden. Dann ist es aber drei mal 
Aufwendiger, drei mal teurer, und dauert dreimal laenger als wenn er mit 
dem Chef redet.

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Dann soll der Kunde mit mir reden. Dann ist es aber drei mal
>Aufwendiger, drei mal teurer, und dauert dreimal laenger als wenn er mit
>dem Chef redet.

Du wunderst Dich aber nicht wirklich, warum Dich keiner mit dem Kunden 
reden lässt ?

Gruss
Axel

Autor: IGBT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber diese neue Gruppe ist
>sich für gar nichts mehr zu schaden, bis hin zur Kollegen-Bespitzelung
>und der Umsetzung von Mobbingaufträgen vom Chef.
Stimmt leider. Hab ich selbst erlebt.
Glücklicher weise konnte ich recht bald die Abteilung wechseln.

Sowas ist mir vorher nie passiert. Die Chefs hätten es sich nicht nehmen 
lassen, mich direkt zusammenzu$cheißen...

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennen wir das nicht alle, es ist wichtiger Zeitpläne zu erfüllen 
anstatt ein Produkt Marktreif zu machen. => Bald sind unsere Produkte 
auf gleichen Niveau wie die der Chinesen bzw. Inder. Den Chefs ist es 
doch egal, solange er seinen Bonus einstreicht. Heute zählt nur der 
schnelle kurzfristige Erfolg .

Autor: Hotte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr müsst euch von Anfang an Respekt verschaffen , etwa so :

" Wer mich veräppelt muss damit rechnen was vorn Kopp zu kriegen, 
undzwar was bleihaltiges !!!"

Autor: doofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Ihr müsst euch von Anfang an Respekt verschaffen, etwa so:
(Plenken beseitigt)

Den ganzen Tag finster gucken reicht auch.

Autor: Falk Brunner (falk)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@  MaWin (Gast)

>Es liegt ja nicht daran, daß heute mehr geschafft wird.

>Sondern daran, dass von den Managern schlechter organisiert wird und
>mehr sinnloses Zeug von den Arbeitnehmern gefordet wird.

Das wohl leider nur allzu wahr!
Zur Planlosigkeit gesellt sich auch mal gern die Featureitis!

MfG
Falk

Autor: Daniel Duesentrieb (daniel1976d)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Was der Artikel ebenfalls nicht erwähnt ist, dass eine
> Nachwuchs-Generation in die Betriebe drängt, die sorgfältig mit den
> Ideen des Neoliberalismus indoktriniert wurde. Für die ist ein Begriff
> wie Solidarität nicht etwa nur ein Fremd- sondern sogar ein Schimpfwort.

> Mit solchen Leuten ist das Betriebsklima dann entsprechend. Zu allen
> Zeiten hat es Leute gegeben, die dem Chef, bildlich gesprochen,
> unaufgefordert den Schwanz gelutscht haben. Aber diese neue Gruppe ist
> sich für gar nichts mehr zu schaden, bis hin zur Kollegen-Bespitzelung
> und der Umsetzung von Mobbingaufträgen vom Chef.

Besser kann man es kaum sagen. Ich kenn jemanden der hat eine Affaere 
mit der Sekretaerin des Chefs angefangen um an Informationen 
ranzukommen... Besser als jeder Krimi oder Bond.. :)

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso soll man das Nützliche nicht mit dem Angenehmen verbinden können, 
würde ich jetzt mal glatt sagen.

Autor: Natan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> besser kann man es kaum sagen. Ich kenn jemanden der hat eine Affaere
> mit der Sekretaerin des Chefs angefangen um an Informationen
> ranzukommen... Besser als jeder Krimi oder Bond.. :)

Es geht noch besser:
Ich kenne einen, der eine Sekretärin eingestellt hat, um seine neue 
Abteilung zu bespitzeln

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.