www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Signaltöne mit Piezo


Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Ich brauche 3 Signaltöne (Nack und ACK und Start) und möchte diese mit 
einem Piezo erzeugen.
Zur verfügung steht ein AVR mit einem PWM Ausgang, eine Spannung aus 
zwei Mignon Zellen oder 3,3v aus einem Stepup an den Zellen.

Einmal muss ich dazu den passenden Piezo auswählen, am lautesten wird er 
bei der Eigenresonanz sein, diese würde ich dann für den start Ton 
verwenden.

Jetzt könnte ich einfach eine Spule parallel zum Piezo legen, FET und 
Diode dazu und damit den Piezo ansteuern, die PWM schaltet dann den FET.

Wie verhält sich dabei aber der Ton zum Tastverhältnis?

Ich würde mir vielleicht auch gern die Möglichkeit offen lassen einfache 
Melodien abzuspielen, in dem fall sollte ich besser zu einem extra 
Stepup Regler greifen der mir aus den 2xMignon 12V macht, oder?

Mfg,
Peter

Autor: munsa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich mach das immer ganz unkompliziert:

Den einen Pin des Piezos an GND, den anderen an den PWM Ausgang.

Dann per z.B. CTC ne Frequenz erzeugen (z.B. 440Hz) und den PWM Ausgang 
toggeln lassen.

Fertig! :-)

wenn du dann das Compareregister auf nen anderen Wert stellst erhältst 
du andere Töne weil andere Frequenzen entstehen.

Welchen du nimmst ist eigentlich egal weil die Teile immer recht laut 
sind. Für Homeanwendungen/Testanwendungen hab ich mir da noch nie 
Gedanken gemacht und Töne sind auch immer rausgekommen.

Melodien kannst du auch Problemlos abspielen. Zumindest einfache 
Frequenzfolgen sind auf jeden Fall drin.

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
munsa schrieb:
> Welchen du nimmst ist eigentlich egal weil die Teile immer recht laut
> sind. Für Homeanwendungen/Testanwendungen hab ich mir da noch nie
> Gedanken gemacht und Töne sind auch immer rausgekommen.
>
> Melodien kannst du auch Problemlos abspielen. Zumindest einfache
> Frequenzfolgen sind auf jeden Fall drin.

Danke für die Antwort!
Ganz so einfach ist das leider nicht bei meiner Anwendung ;-)
Ich müsste auf mindestens 85dB kommen, lieber mehr, zumindest hatte ich 
mir dies als Ziel gesetzt für den Start-Ton, damit man ihn noch gut mit 
einem Gehörschutz warnehmen kann.

Sonst währe es ja ganz einfach zu lösen, wie ja auch von dir 
beschrieben.

Mfg,
Peter

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.