www.mikrocontroller.net

Forum: Markt Suche guten AVR Programmierer


Autor: Benny (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

hab da ein Projekt bei dem ich mit nem AVR viel Platz sparen könnte
und
bessere Funktionen ermöglichen könnte. Leider hab ich von deren
Programmierung keine Ahnung, nur von diskreten Schaltungen mit CMOS
IC´s. Also wenn einer Interesse, Ahnung und Lust hat (Raum Stuttgart
wäre cool) kann sich melden. Steckt natürlich Geld dahinter!


Ich versuche mal eine kurze Erklärung zu geben.

Es handelt sich um eine Steuerung für eine Kanonenspiel-Anlage.
Vielleicht schon mal auf nem Fest gesehen. Dabei werden mit Druckluft
und einem Kanonenrohr Bälle auf ein Ziel geschossen. Das Ziel ist ein
grosses Brett welches hier 6 Löcher hat. Für jedes Loch das der Spieler
trifft gibt es unterschiedliche Punktzahlen: 100, 100, 200, 300, 500,
800. Wie man sieht werden die hinteren beiden stellen hart auf 0
gestellt, da sich diese nie ändern.
Registriert werden diese Bälle durch Microschalter, es fällt ein Ball
in ein Loch, rollt durch einen Kanal und an diesem ist ein
Mikroschalter. So weit so gut. Mein Programm muss also die Punkte
addieren. Dann muss es noch zählen wieviel Bälle abgeschossen wurden
und wieviele reingekommen sind. Denn der Spieler hat z.B. 15 Bälle,
also so oft darf er schiessen. Und schiesst alle hintereinander (min.
0,5 sek pause) ab, dann rollen die auf dem Brett rum und fallen alle in
die Löcher. Doch es bleibt auch mal einer irgendwo hängen, das muss das
programm merken und nach einer gewissen wartezeit wird dem Spieler noch
ein Ball, da ja  zwar alle raus sind aber nicht alle rein gekommen sind,
freigegeben. Solange bis nicht nur 15 Bälle abgeschossen wurden, sondern
auch 15 angekommen sind.
Also muss dem Spieler die Punktzahl, die dieser erreicht hat, angezeigt
werden und wieviel Bälle er noch zum verschiessen hat.
Dann muss die Anlage noch gewisse Punkteauswertungen machen, sprich
wenn der Spieler 1500 Punkte erreicht dann soll eine Spule anziehen die
Ihm eine Wertmünze ausgibt. Die soll auch dann passieren wenn der
Spieler nicht genau 1500 Punkte hat, sondern z.B. 1000 Punkte hat und
dann 800 Punkte schiesst. Dann hat  er ja 1800 Punkte, trotzdem soll
dann die Münze kommen. Solch Punkteaktionabfragen werden 10 Stück
benötigt. Bei 6 werden nur Spulen betätigt welche Münzen ausgeben. Bei
den anderen 4 muss man die Zeit, wielang die Ausgänge aktiv sind,
einstellen können, und auch ob die blinken und wie schnell (das blinken
und wie schnell kann ja aber auch ausserhalb vom  AVR passieren.
Dann muss das Programm natürlich noch den ganzen Ablauf steuern, d.H.:

1. Spieler schmeisst Münze in Automat.
2. Spiel startet, stellt alles auf 0 zurück.
3. Spieler schiesst die Bälle.
4. Steuerung zählt und führt die eventuell erreichten Aktionen aus.
5. Alle Bälle verschossen,  Steuerung stopt das Spiel.

Folgende Parameter sollen in einer Init-Phase einstellbar sein:

- Wieviele Bälle der Spieler pro Spiel - ein zweistelliger Wert
- Welches Loch zählt welche Punktzahl - sechs einstellige Werte (die
beiden nullen sind ja fest)
- bei welchen Punktzahlen werden welche Aktionen ausgelöst - zehn
dreistellige Werte

Die Anlage muss von 00000 bis 99900 Zählen können. Wobei wie gesagt die
letzten beiden nullen fest sind, also eigentlich nur von 000 - 999.

Was die Laufzeiten anbetrifft denke ich das µs reichen. Also nehmen wir
mal an das 2 Bälle fast gleichzeitig durchrollen, dann sollten die halt
beide gezählt werden, dies könnte ja man auch ausserhalb des AVR´s mit
R/S-Flipflops regeln, denke ich.

Autor: TassiloHeinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Benny,
für einen AVR ist die Anforderung das kein großes Problem!

Soll dann die Hardware auch gleich mitgemacht werden!?

Gruß
Tassilo

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Tassilo,

Hardware und alles um den AVR erstelle ich in Absprache mit dem
Programmierer selber. Jetzt hab ich mir schon für 1500,-EUR das Target
gekauft, dann würd ich das auch gern benutzen sonst war der Kauf ganz
umsonst, denn mit nem AVR bräucht ich nimmer mehr als 1000 Pins....
heul....

Gruß, Benny.

Autor: TassiloHeinrich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Benny,

ich hätte da schon lust dazu!

Was für einen Avr willst Du denn einsetzen Mega16 - 32!?

Als Tip, - ich würde das Read gegen eine Lichtschranke tauschen!

Gruß
Tassilo

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also welcher AVR ist Sache des Programmierers.
Bloß die Lichtschranke kann ich nicht einsetzen, die würde da drin
zustauben und dann würds gar nimmer tun, daher die Mikroschalter.

Gruß, Benny.

Autor: Khani (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Benny,

klingt interessant.
Ein paar Fragen bestehen dann schon noch :
- terminlicher Rahmen ?
- Kontakt zu Dir oder wem auch immer.
- Wann kann wie und wo an die Hardware gegangen werden ?

Ich bin interessiert und zur Zeit in Stuttgart tätig. Bei Interesse
einfach mal eine Mail zukommen lassen.

MfG, Khani

Autor: Benny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

erstmal möchte ich mich bei euch allen bedanken die sich gemeldet haben
und Ihre Hilfe anboten. Jedoch haben sich schon sehr viele gemeldet
sodas ich kaum mit Emails beantworten hinterherkomme, hätte nie gedacht
das das so gut funktioniert. Also nochmals danke für alles, falls cih
doch noch Hilfe diesbezüglich brauchen sollte melde ich mich natürlich
wieder!

MfG, Benny.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.