www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Lötlack SK10


Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach reichlich Herumprobieren und Belichtungsreihe usw. habe habe ich 
nun auch für mich ein optimales "setup" herausgefunden ;-)
Jedoch ist jetzt, beim vermeintlich leichtesten Arbeitsschritt, ein 
Problem aufgetaucht! Nach dem Aufsprühen (dünn!) verteilt sich der Lack 
nicht flächig, sondern es bilden sich kleine Bläschen! Jemand eine Idee 
woran es liegt?

Hier meine Vorgehensweise:
1. Layout auf spezieller Ink-Jet-Folie, 2 Folien übereinander
2. Belichtung 90s mit umgebautem Gesichtsbräuner (4x15W bei 5cm Abstand)
3. 1 Minute Entwickeln mit 10g NaOH auf 1 Liter Wasser / Zimmertemp.
4. Spülen
5. ca 12 Minuten ätzen in NaPs 250g / Liter bei 45°C und Luftsprudler
6. Spülen
7. Fotolack mit Scheuermittel und Stahlwolle entfernen
8. Spülen
9. Platine trocknen lassen
10. Oberfläche blank schleifen mit feinem Schleifschwamm
11. Reinigung mit Spiritus
12. Platine trocknen lasse
13 SK 10 dünn aufsprühen

Autor: Lefney (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
den Lack wirst du wahrscheinlich mit Aceton wieder runterkriegen...

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist die gescheit sauber? Mit Aceton reinigen, nicht anschleifen. Und mit 
dem SK10 nicht so geizen. Der kommt sowieso wieder runter. Und nach 
Moeglichkeit vorher bohren.

Autor: Mike (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>7. Fotolack mit Scheuermittel und Stahlwolle entfernen
>8. Spülen
>9. Platine trocknen lassen
>10. Oberfläche blank schleifen mit feinem Schleifschwamm

????

Meine Version:

7. nochmal belichten
8. restlichen Lack mit Entwickler aus 3. entfernen
9. mit Küchenhandtuch (Papier) trocknen
.
.
weiter wie gewünscht

Damit sieht die Platine nicht halb so zerkratzt aus wie mit Stahlwolle.

Und was spricht dagegen die Platine sofort zu verarbeiten?
Dann spart man sich das Rumgesaue mit dem Lötlack.

Nach dem Löten die Platine mit Kontakt LR reinigen und mit Plastik70 
versiegeln.

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
11. weglassen, weil Sk-10 eine Alkoholbasis hat
Durchaus möglich das Reste noch nicht verdampft sind
und dann mit dem Lötlack reagieren. Wie das schon richtig
gesagt wurde wird der Lack nach dem Löten wieder abgewaschen
und zwar mit Spiritus zusammen mit den Lötrückständen.
Geht gut mit ner alten Zahnbürste die man sich zurecht biegt.

Autor: Sebastian R. (sebr)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Daran dachte ich auch schon als Fehlerquelle, dass noch reste vom 
Spiritus vorhanden sind. Werde bei der nächsten Platine nach dem 
entfernen der Fotoschichte nur mit Wasser kurz spülen.

Autor: Michael_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Blasen bilden sich auch bei feuchter und kalter Luft (Keller etc.). Also 
die Platine schön vorwärmen!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Etwas Blasenbildung beim Aufsprühen des SK10 ist eigentlich normal. Die 
sollten aber von selbst wieder verschwinden. Versuche es mal mit 
größerem Abstand. Es kann auch helfen die Platine vorher mit einem Seno 
Polibloc kurz zu säubern.

http://www.seno.de/downloads/2003%20Polibloc.pdf

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.