www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Ist Programmieren Kunst ?


Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stell mir immer wieder die frage ist Programmieren Kunst ?


MFG

Autor: Sascha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du ein Real Programmer bist schon: 
http://catb.org/jargon/html/story-of-mel.html

Autor: ./purzel.sh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>ist Programmieren Kunst ?

Ja. sicher. Leider gibt's fuer einen 10 Zeiler hinter Glas keine Million

Autor: retreti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke schon dass es Kunst ist. Jeder hat so seinen eigenen Stil wie 
er etwas umsetzt. Manche Programme schauen grauenhaft  aus, andere sind 
schön strukturiert.

Ich denke aber auch dass die Programmierkunst nur für die Leute sichtbar 
ist (also dass nur die Leute die KUNST dahinter sehen), die auch selbst 
programmieren können. Sonst verstehen sie ja nicht was dasteht.

Autor: c++ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Programmieren an sich ist eigentlich keine Kunst, eher ein 
mechanischer Akt. Zuvor muß ja der Algorithmus entworfen werden, und wie 
elgant sowie effizient dieser ist, das ist Kunst!

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht nur Programmieren ist Kunst, sondern die gesamte Technik. Man muss 
nur die Wortherkunft betrachten:
Technik (altgriechisch τέχνη [téchne], „Fähigkeit, Kunstfertigkeit, 
Handwerk“)

Deshalb hat Donald Knut sein wunderbares Schriftsatzprogramm "Tex" 
genannt.
Von ihm stammt auch das Buch "The Art of Computer Programming".
Das sagt doch alles.

Autor: Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das Programmieren an sich ist eigentlich keine Kunst, eher ein
> mechanischer Akt. Zuvor muß ja der Algorithmus entworfen werden,
> und wie elgant sowie effizient dieser ist, das ist Kunst!

Ja... Das wurde die vergangen 25 Jahre so gelehrt... Manche glauben den 
Schmarn noch heute...

Autor: Jürgen W. (lovos)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich gibt es ja gar keine Kunst, denn:
Wenn man's kann, ist's keine Kunst (mehr), und wenn man's nicht kann, 
erst recht nicht.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kunst kommt von können, nicht von wollen. Sonst hieße sie nämich 
Wulst.

Autor: Thilo M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Uhu Uhuhu schrieb:
> Kunst kommt von können, nicht von wollen. Sonst hieße sie nämich
> Wulst.

Und Qualität kommt von Qual. :)

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es klingt jetzt vielleicht etwas blöd aber viele Leute denken wenn sie 
Programmierer hören an Hacker usw (also Skriptkidies zum großteil). Wenn 
man sich dann einen auf Copy und Paste basierenden Code ansieht muss ja 
einem schlecht werden. Ich würd sagen das ist dann keine Kunst.

Aber programmiert man einen Sortieralgorythmus der ohne Schleifen 
auskommt und nur ein paar Zeilen hat. Kann man von Kunst reden.

wie sagte Herr Linus Torwalds noch "ein gutes Programm ist kommentiert, 
ein perkektes Programm benötigt keinen Kommentar", oder irgendwie so

MFG Patrick

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick Weinberger schrieb:
> Aber programmiert man einen Sortieralgorythmus der ohne Schleifen
> auskommt und nur ein paar Zeilen hat. Kann man von Kunst reden.

Ohne Schleifen, dafür mit y...

Autor: c++ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Entwickler:

Wenn man Künstler zur Massenanfertigung verdonnert, dann ist das für ihn
auch keine Kunst mehr!

Aber ich gebe Dir schon Recht. Als Softwareentwickler hat man heutzutage
keine Anerkennung mehr zu erwarten. Keiner versteht die Kunst so recht,
vor allem die Chefs nicht. Nach getaner Arbeit wird das Werkzeug 
ausgeschaltet, und niemand sieht das Kunstwerk.

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmieren ist Handwerk - Software Architektur ist Kunst

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#include                                     <math.h>
#include                                   <sys/time.h>
#include                                   <X11/Xlib.h>
#include                                  <X11/keysym.h>
                                          double L ,o ,P
                                         ,_=dt,T,Z,D=1,d,
                                         s[999],E,h= 8,I,
                                         J,K,w[999],M,m,O
                                        ,n[999],j=33e-3,i=
                                        1E3,r,t, u,v ,W,S=
                                        74.5,l=221,X=7.26,
                                        a,B,A=32.2,c, F,H;
                                        int N,q, C, y,p,U;
                                       Window z; char f[52]
                                    ; GC k; main(){ Display*e=
 XOpenDisplay( 0); z=RootWindow(e,0); for (XSetForeground(e,k=XCreateGC (e,z,0,0),BlackPixel(e,0))
; scanf("%lf%lf%lf",y +n,w+y, y+s)+1; y ++); XSelectInput(e,z= XCreateSimpleWindow(e,z,0,0,400,400,
0,0,WhitePixel(e,0) ),KeyPressMask); for(XMapWindow(e,z); ; T=sin(O)){ struct timeval G={ 0,dt*1e6}
; K= cos(j); N=1e4; M+= H*_; Z=D*K; F+=_*P; r=E*K; W=cos( O); m=K*W; H=K*T; O+=D*_*F/ K+d/K*E*_; B=
sin(j); a=B*T*D-E*W; XClearWindow(e,z); t=T*E+ D*B*W; j+=d*_*D-_*F*E; P=W*E*B-T*D; for (o+=(I=D*W+E
*T*B,E*d/K *B+v+B/K*F*D)*_; p<y; ){ T=p[s]+i; E=c-p[w]; D=n[p]-L; K=D*m-B*T-H*E; if(p [n]+w[ p]+p[s
]== 0|K <fabs(W=T*r-I*E +D*P) |fabs(D=t *D+Z *T-a *E)> K)N=1e4; else{ q=W/K *4E2+2e2; C= 2E2+4e2/ K
 *D; N-1E4&& XDrawLine(e ,z,k,N ,U,q,C); N=q; U=C; } ++p; } L+=_* (X*t +P*M+m*l); T=X*X+ l*l+M *M;
  XDrawString(e,z,k ,20,380,f,17); D=v/l*15; i+=(B *l-M*r -X*Z)*_; for(; XPending(e); u *=CS!=N){
                                   XEvent z; XNextEvent(e ,&z);
                                       ++*((N=XLookupKeysym
                                         (&z.xkey,0))-IT?
                                         N-LT? UP-N?& E:&
                                         J:& u: &h); --*(
                                         DN -N? N-DT ?N==
                                         RT?&u: & W:&h:&J
                                          ); } m=15*F/l;
                                          c+=(I=M/ l,l*H
                                          +I*M+a*X)*_; H
                                          =A*r+v*X-F*l+(
                                          E=.1+X*4.9/l,t
                                          =T*m/32-I*T/24
                                           )/S; K=F*M+(
                                           h* 1e4/l-(T+
                                           E*5*T*E)/3e2
                                           )/S-X*d-B*A;
                                           a=2.63 /l*d;
                                           X+=( d*l-T/S
                                            *(.19*E +a
                                            *.64+J/1e3
                                            )-M* v +A*
                                            Z)*_; l +=
                                            K *_; W=d;
                                            sprintf(f,
                                            "%5d  %3d"
                                            "%7d",p =l
                                           /1.7,(C=9E3+
                              O*57.3)%0550,(int)i); d+=T*(.45-14/l*
                             X-a*130-J* .14)*_/125e2+F*_*v; P=(T*(47
                             *I-m* 52+E*94 *D-t*.38+u*.21*E) /1e2+W*
                             179*v)/2312; select(p=0,0,0,0,&G); v-=(
                              W*F-T*(.63*m-I*.086+m*E*19-D*25-.11*u
                               )/107e2)*_; D=cos(o); E=sin(o); } }



Flugsimulator.

Noch Fragen? ;-)

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) schrieb:
> Noch Fragen? ;-)

Wo ist der Propeller?
:-)

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Segelflugzeug ;)

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl heinz Buchegger schrieb:
> :-) schrieb:
>> Noch Fragen? ;-)
>
> Wo ist der Propeller?
> :-)

Die eine Hälfte davon sieht man links oben...

Autor: Karl Heinz (kbuchegg) (Moderator)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
:-) schrieb:
> Das ist ein Segelflugzeug ;)

Kunstabanause :-)
Das ist höchstens ein abstraktes Segelflugzeug.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Aus welchem IOCCC-Jahrgang stammt das denn?  Ich mein, Ehre wem Ehre
gebührt, du darfst ja ruhig den Autor nennen (so der Beitrag im IOCCC
nicht anonym war).

Autor: (-: (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.aerojockey.com/software/ioccc/index.html

Man beachte den Screenshot - nicht schlecht für sowenig Code.

Autor: Michael G. (linuxgeek) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick Weinberger schrieb:
> Ich stell mir immer wieder die frage ist Programmieren Kunst ?

Frag mal D. Knuth.

Autor: Kevin K. (nemon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thilo M. schrieb:
> Uhu Uhuhu schrieb:
>> Kunst kommt von können, nicht von wollen. Sonst hieße sie nämich
>> Wulst.
>
> Und Qualität kommt von Qual. :)

Lebensgefahr und Lebensgefährte klingt auch auffallend ähnlich...

Autor: Kunstexperte (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kunst hat für mich demnach zwei Bedeutungen:

1) Kunst im Sinne von "nur mit viel Erfahrung herstellbar" aber auch 
"den Herstellungprozess zur Vollendung gebracht"

Klar. Dann kann Programmieren eine Kunst sein.

2) Kunst im Sinne von "regt zum Denken an", "besitzt einen 
philosophischen Aspekt", "ist schön"

Da wird es für mich schon schwieriger.

Wenn, dann kann programmieren genial sein, im Sinne von "überragend", 
"kann ein durchschnittlicher Programmierer nicht erstellen"...

Apropos: 90% aller Programmierer halten sich für überdurchschnittlich 
begabt ;-)

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat Kunst denn etwas mit Logik zu tun?
Für mein Dafürhalten eher weniger,
hat Programmieren etwas mit Logik zu tun?

Da habt ihr eure Antwort!

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@angeblicher wodim:

Siehe das Flugzeug oben - man kann da auch Kunst draus machen.
Auch die Demo Szene macht das zur Kunst.
Sowas hier:
Youtube-Video "Craft by lft"

Ist wohl auch "Programmierkunst" :-)


Aber nur weil man auch aus jeglichen Alltagsgegenständen Kunst machen 
kann,
sind natürlich die Hersteller keine Künstler.
Das gilt auch für alle normalen Programme - die sind im allgemeinen 
keine Kunst.

Autor: Harry Up (harryup)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
na klar,
Programmieren ist die Kunst, mit einem extrem eingeschränkten Wortschatz 
einem Vollidioten komplexe Zusammenhänge begreiflich zu machen.
Grüssens, harry

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmieren ist die Kunst, einem Gerät, das macht, was ich sage, 
beizubringen, das zu tun, was mein Kunde meint.

Autor: Ohjehrmineh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Programmieren isst Kunst!

Autor: Johnny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
#define programmieren kunst

Autor: Ungläubiger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Macht Euch doch nix vor: Der Programmierer ist das glatte Gegenteil 
eines Künstlers. Es reicht auch nicht, aus Quelltext ein Flugzeug zu 
malen, das ist Kinderkram. Diese Debatte zeugt lediglich vom 
Minderwertigkeitskomplex des Programmierers.

Autor: Kunstler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
so etwas zu programmieren ist auch eine Kunst

http://www.cautio.org/kategorie/moebel/tische/schr...

da muss man ersteinmal drauf kommen, eine Datenbank mit solchen 
Kategorien zu erstellen.

da find ich Nagelbilder gelungener

Autor: der mechatroniker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> da muss man ersteinmal drauf kommen, eine Datenbank mit solchen
> Kategorien zu erstellen.

Interessant ist die Reihenfolge. Ich schaffs irgendwie weder bei 
spaltenweiser noch bei zeilenweiser Leserichtung, den Flags 
"Schubladen", "Türen" und "Verzierungen" Bitwerte zuzuordnen.

Autor: Hartmut Kraus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Siehe das Flugzeug oben - man kann da auch Kunst draus machen.
>Auch die Demo Szene macht das zur Kunst.
>Sowas hier:
>Youtube-Video "Craft by lft"

Da ist meine Mutter noch schneller wenn sie alles von Hand ausrechnet 
und die Bit´s manuell in den Computer haut...
So etwas asynchrones zzzzz...., ahhh ich liebe es die Arbeit anderer 
runter zu machen da fühle ich mich glich viel besser huhuhu.


Gruß

Wodim´s Bruder

Autor: zwieblum (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
programmieren ist handwerk. dummerweise tummeln sich in diesem gewerbe 
dermaßen viele pfuscher, dass ein funktionierendes programm wie ein 
kunstwerk erscheint - zufällig entstanden und nicht reproduzierbar.

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Grasseste ist, etwas für einen Künstler zu programmieren :)

Autor: Dödel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
yalu (Gast) wrote:

> Das Grasseste ist, etwas für einen Künstler zu programmieren :)

yalu es heißt Krass (das andere ist der Günter) :)

Autor: Diensthabender Troll (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> es heißt Krass

Nicht Kraus? (achnee, das war ja Hartmut)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dödel schrieb:

>> Das Grasseste ist, etwas für einen Künstler zu programmieren :)
>
> yalu es heißt Krass (das andere ist der Günter) :)

Ach, und ich habe doch glatt gedacht, das erste sei nach dem zweiten
benannt.

Und bevor ich wieder etwas falsch mache: Schreibt man "glatt" vielleicht
auch mit K? Dazu gibt's nämlich ebenfalls einen Günt(h)er ;-)

Autor: yalu (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
... ach nee, der schribt sich ja tatsächlich mit K.

Die allgemeingültige Regel für korrekte Rechtschreibung eines beliebigen
Worts lautet also:

1. Denjenigen Günt(h)er suchen, dessen Nachname dem Wort am ähnlichsten
   klingt
2. K durch G ersetzen und umgekehrt

Fertig.

Autor: Ronny (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, eine gegebene Funktion auf einem PC u implementieren ist durch 
Erfahrung als durch Kunst gekennzeichnet. Wenn man aber ein System mit 
knappen Ressourcen hat (siehe auch Demo-Scene, 3D-Engine mit <4k, 
Plasma-Effekte als Dos-Anwendung mit <128 BYTE(!)), ist es manchmal 
schon ein bisschen Kunst alles mit den gegebenen Ressourcen hin 
zubekommen.

Aber niemand ist heute bereit Geld für Kunst auszugeben, wenn Speicher 
und Rechenleistung sooo billig sind und der Entwickler sooo teuer.

Autor: Sven P. (haku) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ronny schrieb:
> Aber niemand ist heute bereit Geld für Kunst auszugeben, wenn Speicher
> und Rechenleistung sooo billig sind und der Entwickler sooo teuer.

Moore's law.
Steht allerdings irgendwie auch mit dem Rücken zur Wand, würd ich sagen 
-- nicht alles kann man parallelisieren.

Autor: D. I. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was die Taktfrequenzen angeht hat sichs ausgemoored.

Autor: alter Hase (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Kunst des Programmierens besteht darin, seinen eigenen Code auch 
noch nach 5 Jahren ohne Probleme warten zu können und dass andere 
Kollegen sich darin ebenfalls schnell zurechtfinden.

Leider beherrschen nur wenige diese Kunst.

Auch gehört es alten nicht benötigten Code zu löschen.

Autor: Simon K. (simon) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moore's Gesetz gilt für die Transistoren in der CPU ;)
http://de.wikipedia.org/wiki/Mooresches_Gesetz

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.