www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Eigene Gewerbe = Berufserfahrung?


Autor: Luizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich betreibe eigene Gewerbe im Bereich Softwareentwicklung. Ich erstelle 
Softwareprogramme und vertreibe diese im Internet. Das mache ich als 
Hobby. Kann ich trotzdem das als "Berufserfahrung" im Lebenslauf 
darstellen?

Danke.
Gruß,
Luckas

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Das mache ich als Hobby.
Dann wohl eher unter Hobby.

Autor: Kai G. (runtimeterror)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde ja sagen.

Autor: :-) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>  betreibe eigene Gewerbe

> Das mache ich als Hobby.


Ehm ja achso ;-)

Autor: Luizer (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dass ich das als Hobby mache, weiß ja keiner :) Die Frage war, ab man 
die Tätigkeit in eigener Gewerbe als Berufserfahrung "verkaufen" kann...

Autor: Dr. G. Reed (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich denke, das liegt ganz an Deinem Geschick als Verkäufer..
Aber grundsätzlich denke ich schon...

Autor: Werner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hast Du ein Gewerbe angemeldet oder hinterziehst Du Steuern? ;-)

Autor: Schwups... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Hast Du ein Gewerbe angemeldet oder hinterziehst Du Steuern? ;-)

Wenn das nur sporadisch vorkommt hinterzieht er keine Steuern.
Da wird er kaum über die Freibeträge kommen, vermute ich.
Wenn die Projekte nicht explizit für Gewerbekundschaft produziert wurden
kannste die als Hobbyprojekte geltend machen.
Auf die Frage warum du das mal gemacht hast, musste dich dann
allerdings vorbereiten. Nicht alle Arbeitgeber sind blöd.
In der Regel werden solche Sachen sonst eher ignoriert weil die
nicht den selben Anspruch genießen wie Firmenprodukte.

Autor: gewerbe_ohne_steuern (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Wenn das nur sporadisch vorkommt hinterzieht er keine Steuern.

Es darf auch regelmäßig sein, hauptsache man kommt nicht über die 
Freigrenze bei den Steuern und bei einigen Krankenkassen gibt es auch 
eine Freigrenze, die aber niedriger als die steuerliche Freigrenze liegt

Autor: Axel (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde das auf jeden Fall angeben. Es gibt doch wohl keine bessere 
Referenz als Programme, für die die Leute bezahlt haben.

Das ist allemal mehr "Berufserfahrung" als ein Praktikum, wo Du nie aus 
Deiner Lötecke raugekommen bist.

>In der Regel werden solche Sachen sonst eher ignoriert weil die
>nicht den selben Anspruch genießen wie Firmenprodukte.
Also ich habe genau wegen solcher Projekte überhaupt meinen ersten Job 
bekommen.

Was will man denn nach dem Studium sonst vorweisen ?

Gruss
Axel

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> > Hast Du ein Gewerbe angemeldet oder hinterziehst Du Steuern? ;-)
> Wenn das nur sporadisch vorkommt hinterzieht er keine Steuern.

Dennoch muss er das Gewerbe anmelden, wenn er es 'in gewerblichem 
Umfang' macht, auch Gelegenheitsprostitution erfordert den AIDS-Test,
auch das erste hergestellte Eis des rollenden Eisverkäufers kann 
salmonellenverseucht sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.