www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Batteriewächter fast fertig, brauche aber noch Tipps


Autor: T. C. (xer0)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Aufgabe von der Schaltung steht auch auf dem Plan. kurz:

Bei über 12V grüne LED, bei unter 11 gelbe, unter 10,5 rot leuchten 
lassen und Verbraucher über Mosfet abschalten.

Jetz hab ich aber Angst vor Jitter auf dem OP Eingang und kurze 
Spannungseinbrüche durch zu hoe Verbraucherlast. das verstärkt der ja 
"unendlich" und könnt mir vieleicht zu früh abschalten.


#Hätt also gern noch die Schaltung so modifiziert das er bei unter 10,5 
abschaltet aber wenns dann wieder auf 11V hochgeht wieder ein.#

Muss aber ein ausreichend großes Fenster sein, damit er nicht beim 
kleinsten 10mV über 10,5 wieder an und drunter wieder ausmacht. Das würd 
den angeschlossenen Geräten wohl nicht gefallen.
Rückkopplung wurde mir empfohlen aber ich versteh das nicht so ganz und 
dann ändern sich auch die Schwellen.


Zusätlich vorhanden sind: mehrere Dioden und ein kleinlast PNP 
Transistor
keine Elkos :( aber vieleicht finde ich im Keller noch was rum auslöten.

Autor: Toralf Wilhelm (willi)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tiny 15/25 usw. Eingangsspannung über Spannungsteiler an einen ADC Port. 
3x LED Ausgang + 1x Ausgang für Deinen FET bleiben hat der auch.
Geht übrigens problemlos, ich lege die Last immer noch über einen 
Widerstand an Masse und mache mit dem Analogkomperator gleich noch eine 
Überstromsicherung.
Gruß Willi

Habe gerade nocheinmal nachgeschaut, ich habe das letzte mal die Last 
über einen BUK555 nach Masse an den Akku gelegt (den BUK kannst Du 
direkt mit dem AVR schalten - 130 Ohm Vorwiderstand), gleichzeitig habe 
ich den RDS_on
als Widerstand zur Überstromabschaltung genommen, dafür reicht das 
völlig aus und wird noch simpler.

Autor: T. C. (xer0)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Coole Idee. die 3.0 Version wollte ich sowieso mit µC bauen.

Aber dier erste soll heute fertig sein, das ist das Prob. zum 
Programmieren hab ich hier noch nix da. Gibts noch ne provisorische 
einfach Lösung?

Autor: Sven K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo T.C.,

das was Du suchst nennt sich Hysterese bei einem OP.
Dazu braucht man normalerweise einen weiteren Widerstand
oder zwei.

siehe: http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/0311271.htm

Gruß Sven

Autor: Sven K. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, fällt mir gerade noch ein, wenns einfacher für Dich ist und Du ein 
FlipFlop hast setze das FlipFlop mit OP >11V und resette es mit
OP <10,5V. Ausgang auf Mosfet.

Gruß Sven

Autor: Michael Steinbauer (Firma: Steinbauer Electronics GmbH) (captain-stone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Bei über 12V grüne LED, bei unter 11 gelbe, unter 10,5 rot leuchten
> lassen und Verbraucher über Mosfet abschalten.

Da musst Du in Deinem Plan noch die Größer, Kleiner Zeichen anpassen.
> 12V
< 11V
< 10,5V

Michael

Autor: T. C. (xer0)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Michael Steinbauer schrieb:
>> Bei über 12V grüne LED, bei unter 11 gelbe, unter 10,5 rot leuchten
>> lassen und Verbraucher über Mosfet abschalten.
>
> Da musst Du in Deinem Plan noch die Größer, Kleiner Zeichen anpassen.
>> 12V
> < 11V
> < 10,5V
>
> Michael

Stimmt! Danke ^^ und sonst alles Ok? FET richtig angesteuert etc?

@ Sven: nein leider kein FF vorhanden. nichtmal ein Elko, könnt aber 
Steckbuchsen einbauen und schnell bei Conrad kaufen

Autor: T. C. (xer0)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wah... ich kriegs grad nicht gebacken die Hysterese auzurechnen.

Kann das schnell bitte jemand?

10,5 liegen an und werden auf 5V geteilt... als Referenz ebenfalls 5V
Vom Teiler oben 1,1MOhm und unten 1,0 Ohm.
Und der soll bis 11V nicht wieder einschalten.

Beitrag #4183123 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.