www.mikrocontroller.net

Forum: Offtopic Fritzbox 7050 rührt sich nicht mehr


Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bis gestern tat sie klaglos ihren Dienst als Repeater hinter einer 7270.

Jetzt reagiert sie weder über WLAN, noch über LAN. Auch über die 
Notfalladressen 192.168.178.254 und 169.254.1.1 reagiert sie noch 
nichtmal auf ein ping. (Die PC-IP-Adresse wurde jeweils entsprechend 
eingestellt.)

Ich habe das Gehäuse abgebaut, um zu sehen, ob da irgenwelche Elkos 
gesabbert haben - man sieht nichts.

Wenn man den Strom einschaltet, gehen zunächst die beiden roten LEDs 
rechts oben auf der Platine an, dann

+ gehen alle grünen LEDs kurz an,
+ dann blinkt die Power LED 3 mal und geht dann in Dauerbetrieb an,
+ dann gehen die roten LEDS zweimal aus und wieder an
+ dann blinkt die Power-LED 4 mal und die
+ roten LEDs gehen auf halbe Helligkeit

Zum Schluß sind die roten LEDs aus und nur die Power LED bleibt an.

Hat jemand einen Tipp, was man da noch machen kann?

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht verrät die Konsolschnittstelle, was los ist.
http://www.wehavemorefun.de/fritzbox/Serielle_Konsole

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, der Tipp ist gut.

Ich habe eben nach Handykabeln gesucht. Wie ist es mit den Kabeln für 
RS232: Ist da der Wandler von TTL -> RS232 mit drin?

Wenn ja, ist das doch eigentlich ein Teil, was auch für µC-Basteleien 
hervorragend geeignet ist...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
USB-RS232 Kabel haben RS232-Pegel, sind also nicht ohne Modifikation 
einsetzbar. Drum wird dort ja auf Handykabel verwiesen. Aber ein 
einsamer FT232suchdirdensuffixselberraus bei 3,3V reicht auch.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich meine z.B. dieses hier: 
Ebay-Artikel Nr. 300339349334

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Siemens-Handykabel für x45 wird doch im Artikel ausdrücklich 
erwähnt.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Solche Strippen scheinen eine sehr preiswerte Möglichkeit zu sein, 
eigene µC-Schaltungen an den PC zu stöpseln...

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Yep, wenn sie 3,3V haben, oder was auch immer das Kabel so liefert. 
Noname-Kabel nehmen es mit den Pegeln nicht immer sehr genau und ob alle 
Handys unverwurstete 3,3V-Pegel wollen wäre auch zu klären. Könnten 
welche darunter sein, deren Hersteller es lustig fanden, Freunde des 
Nachbaus geziehlt zu verwirren.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die RS-232-Strippe muß sich den Strom doch wohl vom Handy holen - auf 
dem 9-poligen Stecker liegt keine Versorgungsspannung an.

Autor: A. K. (prx)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nicht zwangsläufig. Ich wäre nicht allzu erstaunt, da ab und zu auch mal 
Vampirspeisung zu finden, also mit Strom für Pegelwandlung aus DTR, RTS 
und/oder TX.

Aber ich meinte damit eher die heute verbreiteteren USB-Varianten.

Autor: Uhu Uhuhu (uhu)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei USB ist die Stromversorgung für so ein kleines Teil ja kein Problem.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Yahoo-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.