www.mikrocontroller.net

Forum: Platinen Relaisplatine 10A 230V


Autor: HAllo (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin gerade dabei für mein Pollin NET-IO eine Relaisplatine zu bauen.

Nun meine Frage kann ich die Verdrahtung wie sie auf dem Bild zu sehen 
ist bei einer Spannung von 230V AC und einem maximalen Strom von 10A 
verwenden?

Gruß
Hallo

Autor: Kasperle (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie schafft ihr es immer die Bilder so unscharf zu bekommen?

Autor: Bernhard R. (barnyhh)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heute haben halt nicht die OPAS (so zwischen 90 und scheintot) einen 
Tadderich, sondern  insbesondere die KINDERCHEN (so zwischen gerade 
angesetzt und 30)!

P.S. Vielleicht liegt es auch an zuviel Bölkstoff!

Autor: 'M.of.D' (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,


von dem Abständen der Leitungen ist es ok und vom Querschnitt auch.

Aber die Isolierungen sehen nicht gerade gut aus, an der Seiten erkennt 
man das diese offen sind.

Außerdem sollte man die Relais vom µC mit Optokoppler trennen und die 
Freilaufdiode nicht vergessen.

Zum Schluss sollte alles isoliert werden. Ich vergieße den 
Netzspannungsanteil immer mit Heißkleber und baue dann alles in ein 
Kunststoffgehäuse.

Sollte eine meiner Aussage falsch sein, dann bin ich dankbar für eine 
Berichtigung. Ich bin nur ein EGSler.

MfG

Stefan

Autor: HAllo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die schnelle Antwort. Meine gute Kamera ist leider mit meinen 
Eltern im Urlaub musste auf mein altes Handy zurückgreifen.

Das ganze soll über einen ULN2004 zum AVR gehn. Kann ich die Optokoppler 
weglassen oder wäre das zu gefährlich??

Autor: 'M.of.D' (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf jeden Fall sollte zwischen Spulen- und Schaltkontakten der Relais 
ein Schlitz eingefräst sein und die Lötaugen abgelöst werden.
Auch dann zwischen ULN-Ausgand und Eingang.

In wie fern die Optokoppler notwendig sind, kannt ich nicht zu 100% 
sagen.

Vllt. einmal das 230V Schaltinterface im Wiki anschauen.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Auf jeden Fall sollte zwischen Spulen- und Schaltkontakten der Relais
> ein Schlitz eingefräst sein und die Lötaugen abgelöst werden.
> Auch dann zwischen ULN-Ausgand und Eingang

Das ist doch Unsinn.

Achso, Master of Destruction.

Er wollte seine Schaltung aber nicht von dir zerstören lassen.

HAllo,
das geht so, dein Problem liegt woanders als an Strombelastbarkeit und 
Isolation.
Nämlich an der mechanischen Stabilität.
Da deine Platine keine Lötaugen hat, halten die Relais nicht, wenn das 
Ding mal runterfällt, und löst sich ein Kontakt ab und berührt den Draht 
nur noch, schmurgelt es dort.

Im Gegensatz zu M.o.D.s Vorschlag wäre eine Loch/Streifen-Rasterplatine 
also eher also angemessen, dort sollte man dann auch den Zentimeter 
zwischen Spulenkontakt und 230V Kontakt abgrasen, aber bloss nicht 
schlitzen.

Mach dir also eher Gedanken um die mechanische Festigkeit: Faustregel: 
Auch nach mehrmaligem Runterfallen muss die Schaltung noch elektrisch 
sicher sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.