www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Spannungsregler Frage


Autor: Sebastian H. (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich die Schaltung benutzen oder geht dabei irgendwas kaputt?

Einmal soll die Schaltung per Netzteil mit 6-9V versorgt werden können,
aber später auch von anderen Schaltungen mit genau 5V. Kann man also
einen 78xx mit einem zweiten Parallel schalten, wenn beide
unterschiedliche Spannungsquellen haben, aber einen gemeinsamen Ausgang?

Viele Grüße
Sebastian

Autor: AVRuser (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

grundsätzlich funktioniert die dargestellte Schaltung (ich bevorzuge 
allerdings zusätzlich Elkos für den Spannungsregler am Ein- und 
Ausgang). Aber mit den 6V Eingangsspannung wirst Du beim 7805 kein Glück 
haben; er hat etwa 3V Dropout-Spannung (heisst: die Eingangsspannung 
muss mindestens 8V betragen, besser ein paar Volt mehr). Wenn es denn 
min. 6V sein sollen, musst Du einen LowDrop-5V-Regler verwenden.

Spannungsregler mögen es meist nicht gern, wenn der Ausgang Spannung 
führt, der Eingang aber nicht. Denn das passiert, wenn Du 2 Regler am 
Ausgang verbindest, aber nur einen am Eingang versorgst. So eine 
"Umschaltung" macht man besser am Eingang des Reglers, z.B. mit Dioden. 
Oder man nimmt eine Buchse mit Schalter für ein 5V-Netzteil, die bei 
Anstecken von 5V den Spannungsregler-Ausgang von der Schaltung einfach 
wegschaltet.

Autor: Sebastian H. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, Danke.
Schade, dass die Spannungsregler es nicht vertragen, wenn am Ausgang 
eine
Spannung anliegt, nicht aber am Eingang. Diese Antwort war mir am
wichtigsten.

Ich wollte eine Platine nähmlich einmal mit einer anderen Platine 
steuern
(Die hätte direkt 5V bereitgestellt) und einmal zu Testzwecken mit
einem nicht stabilisierten Netzteil (Deswegen ein zusätzlicher
Spannungsregler). Ich verzichte dann einfach auf den Regler und bei
den Tests schau ich eben, wo ich die 5V herbekomme. Vielleicht einfach
eine zweite Platte mit einem Spannungsregler bauen, die dann dazwischen
geschalten wird.

Viele Grüße
Sebastian

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wer nämlich, ziemlich oder dämlich mit "H" schreibt, ist nämlich 
ziemlich dämlich - hat meine Großmutter immer gesagt!

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1.Billigste Lösung wäre: beide Eingangsspannungen etwas höher wählen 
(9V=)und z.B. 2 Dioden in Durchlassrichtung VOR den 7805 ?

Je nachdem wo die höhere Spannung dann herkommt, wird der 7805 davon 
gespeist.

2. Die Regeldifferenz wird verheizt. Deshalb Auge ins Datenblatt wegen 
der Kühlfläche ! P=U*I

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.