www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wie diesen Schrittmotor ansteuern?


Autor: Fabian S. (jacky2k)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich habe hier eine Platine mit einem Schrittmotor drauf. Den Motor habe 
ich zerlegt, um an die Platine zu kommen. Das Gerät stammt von Pollin 
und ist aus der "Lasereinheit mit Polygon-Spiegelmotor" und um eben 
diesen Spiegelmotor geht es.
Im Anhang ist ein Bild und ein unvollständiger Schaltplan den ich 
angefertigt habe, der ist jedoch noch nicht ganz fertig. Auf dem Motor 
steht, dass er 24Vdc braucht.
Ich würde sagen, dass Pin 2 GND ist und Pin 1 die 24V, da das beides die 
dicken Leitungen sind.
So und was ist nun mit den anderen? Eins wird sicher +3,3/5V sein für 
das IC, aber werlches der beiden und was ist dann das andere?
Obwohl es in dieser Lasereinheit ist, sieht das Teil genau aus wie aus 
einer Festplatte. Gibts da evtl ne Standardbeschaltung? Hat jemand sonst 
noch einen Vorschlag?

Edit: nach dem IC habe ich natürlich schon gesucht, aber kein Datenblatt 
gefunden.

Autor: Lothar Miller (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> ich habe hier eine Platine mit einem Schrittmotor drauf.
Das ist kein Schrittmotor. Es ist eher ein 3 Phasen BLDC Motor.

> Eins wird sicher +3,3/5V sein für das IC
Wieso muß das IC 5V brauchen?

> So und was ist nun mit den anderen?
Einer kann durchaus auch ein "Alles-OK" oder "Drehzahl-Passt" Ausgang 
sein  :-/

Autor: Nosnibor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm, bei meinem Exemplar ist Pin 1 unbenutzt, 2 ist GND, 3 ist der 
Schalteingang (auf GND ziehen, dann läuft der Motor), 4 ist +24V (12V 
reicht auch für einen kurzen Test; auf Dauer würde ich das aber nicht 
machen). Aber das ist nicht mehr Information als Pollin sowieso schon 
angibt.

Pin 1 macht mich jetzt neugierig. Ich habe das eben nochmal ausprobiert; 
ein Ausgang für Tachoimpulse oder ein OK-Signal scheint es nicht zu 
sein. Möglicherweise ein Eingang, der die Drehzahl umschaltet. 
BLDC-Treiber für Diskettenlaufwerke hatten das, um zwischen 300 und 360 
U/min umzuschalten. Hier könnte ich mir einen Faktor 2 vorstellen, um 
z.B. zwischen z.B. 600 und 300 dpi umzuschalten.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.