www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik TLC555CP - falsche Frequenz


Autor: Thomas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Ich habe folgende Schaltung aufgebaut:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/scha...

R1= 27,4 kOhm
R2=560 Ohm
C1=330pF
D=1N4148

Am Ausgang hängt ein 10kOhm Pulldown.

Nun habe ich die Periode berechnet nach:

http://www.elektronik-kompendium.de/sites/slt/form...

zu 6.366492e-006s

das ergibt eine Frequenz von ungefähr 157kHz.

Nun habe ich allerdings nachgemessen und die Frequenz beträgt ca 127kHz.

Kann mir jemand erklären woher diese starke Differenz kommt? Ein paar 
khz würde ich ja verstehen, aber gleich 30kHz???

Autor: Janosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstandstoleranz
Kondensatortoleranz
Produktionstoleranz
Herstellerabweichungen

Abhängigkeit von der Versorgungsspannung
Abhängigkeit von der Temperatur

Schädigung interner Widerstände( u. ggf. Halleiter)
durch einen fehlerhaften Anschluss einzelner Pins.

jo

Autor: micha (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche Toleranzen haben denn die Bauteile, schon mal die tatsächlichen 
Werte gemessen (wenn ja, wie genau;-) ? Wenn Du eine Abweichung von 
+-10% annimst, auf welche Werte kommst Du dann...???

Autor: Thomas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Widerstände haben eine Toleranz von 1%. Habe sie nachgemessen und 
die Werte stimmen nahezu überein. Der Kondensator hat eine Toleranz von 
10%. Der Kondensator müsste aber einen Wert von über 500pF haben, damit 
die gemessene Frequenz auftritt. Nimmt man bei 330pF die 10% an, käme 
man maximal auf 366pF...Das kanns also nicht sein...

Autor: Thomas BD (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
363pF meine ich natürlich.

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
LOL.

Hast du auch nicht vergessen -20pF parallel zu den 330pF zu schalten, um 
die Eingangskapazitäten der Pins 2 und 6 zu kompensieren?

T=0.69*(R1+R2)*C1 ist eine Näherungsformel, und bei hohen Frequenzen 
und/oder kleinen Kapazitäten wird sie halt entsprechend ungenau.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon die Schaltschwellen, die sich durch die 3 im 555 befindlichen 
Widerstände ergeben, sind nicht um 10% genau, sondern können durchaus um 
20% von 1/3VCC, 2/3VCC abweichen.

Autor: Christian Funke (funke)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lass mal die Diode weg und mess nochmal die Frequenz. Außerdem ist der 
555 für solche Frequenzen wenig geeignet, da Schaltschwellen und 
Toleranzen ab einer bestimmten Frequenz zu Ungenauigkeiten führen.
Ich würde zudem empfehlen den Kondensator zu vergrößern, und die 
Widerstände entsprechend anpassen, oder gleich nen PWM-Generator nehmen.

Autor: Kai Klaas (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Thomas,

>Kann mir jemand erklären woher diese starke Differenz kommt? Ein paar
>khz würde ich ja verstehen, aber gleich 30kHz???

Also erst mal, die Formel stimmt nicht, schon garnicht mit Diode. Dann 
darfst du nicht vergessen, daß die Schaltschwellen große Toleranzen 
aufweisen können, gemäß Datenblatt +-15% und darüber!

Kai Klaas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.