www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik GPS Modul UP500


Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich wollte mit dem GPS Modul UP500 etwas testen, allerdings finde ich im 
Datenblatt keine Info, wie die Updatefrequenz auf 5 Hz umgestellt werden 
kann.

Kann mir jemand helfen?

Danke!

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was bitte soll ein UP500 sein ? Bitte mal mehr Infos.

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Harald A. (embedded)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe es gerade an einer anderen Stelle gefunden:

http://www.google.com/url?sa=t&source=web&ct=res&c...


Verstehe ich Seite 16 unten richtig, dass ich die Updateraten nur 8 mal 
ändern kann und danach der Chip neu geflasht werden muss? O.o

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Verstehe ich Seite 16 unten richtig, dass ich die Updateraten nur 8 mal
>ändern kann und danach der Chip neu geflasht werden muss? O.o

Genau das steht dort.

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das würde bedeuten, dass man sich an den Hersteller wenden muss, oder 
gibt es eine Möglichkeit den Chip selbst zu flashen?

Autor: Harald A. (embedded)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum sollte man das öfter als 8x ändern wollen?

Autor: gps (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gute Frage :)

Aber man kann sich auch andersherum fragen - warum begrenzt man die 
Anzahl der Änderungen? ;)

Durch die Begrenzung muss man halt etwas vorsichtiger beim 
Experementieren sein.

Autor: holger (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Aber man kann sich auch andersherum fragen - warum begrenzt man die
>Anzahl der Änderungen? ;)

Damit die Flash Zelle nicht durch Dauerbeschuss zerstört wird.
Könnte bei schlechter Programmierung durchaus passieren.

Autor: Harald A. (embedded)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ergibt sich aus der Simulation von EEPROM-Speicher im 
Flash-Baustein. Dabei wird einfach ein leerer reservierter Flashbereich 
nacheinander mit kurzen Blöcken (dem simulierten EEP-Inhalt) 
beschrieben. Da man die Daten nur Sektor-weise wieder löschen kann, gilt 
einfach die Vereinbarung, dass der letzte geschriebene Datensatz gültig 
ist. Ist der Sektor voll, kann man keine weiteren Blöcke schreiben. Auf 
Löschroutinen verzichtet man oftmals, teils passt die Sektoreinteilung 
nicht und teils möchte man diese 'gefährlichen' Code-Sequenzen nicht im 
Code haben.
Dann löscht man beim normalen Firmware-Update den ganzen Chip und kann 
von vorne anfangen. Für selten zu ändernde Parameter ein guter und 
günstiger Weg, man spart sich das EEPROM.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.