www.mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder Frequenz einstellen?!


Autor: Garfield (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich habe hier einen Sender von einem Bosch-Garagentoröffner. Irgendwo 
habe ich gelesen, dass der Quarz ausgetauscht werden kann, falls das Tor 
nicht mehr öffnet. Es soll wohl ein 26.995 MHz Quarz sein, den es wohl 
nicht mehr gibt. So habe ich gelesen, dass ich einen 27 MHz Quarz nehmen 
kann und die Frequenz über den Drehkondensator einstellen kann.

Ich dachte mir nun, ich könnte über ein Oszilloskop die Frequenz 
einstellen. Nun steht auf dem Oszi 20 MHz drauf, was mir wohl nicht 
ermöglicht den Quarz damit einzustellen. Sehe ich das so weit richtig?

Die Frage ist nun, was kann ich machen, um die Frequenz einzustellen.

Grüße, Garfield

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

das Scope kann schon helfen. Ich würde den Empfänger mit der ZF ans 
Scope hängen und dann den Sender einstellen bis der Empfänger ein 
maximales Signal bringt.

Autor: Martin Laabs (mla)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Quarze gehen extrem selten kaputt. Höchstens nach richtig harten Stürzen 
und der dabei entstehenden hohen Beschleunigung. Aber das hat man selbst 
beim Handsender eher selten weil da ja idR. noch ein Plasikgehäuse drum 
herum ist. Also rein von der Wahrscheinlichkeitsannahme würde ich den 
Fehler erst mal woanders suchen. Stromversorung, Sicherung, Lötstellen, 
Motor, Halbleiter, Störung - so in etwa dieser Reihnfolge. Wenn das Tor 
mit einem anderen Handsender tut, kann man den Fehler auf dieser Seite 
ja schon ausschließen.

Viele Grüße,
 Martin L.

Autor: Garfield (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal danke für die Antworten. :)

Was bedeutet denn ZF? Und wo und wie müsste ich das Scope anschließen? 
Ich könnte bei Bedarf mal Bilder machen.

Das Tor ansich geht ja noch auf, wenn man von innen auf den Taster 
drückt.
Eine neue Batterie is auch drin und es leuchtet auch die LED auf, wenn 
man drückt...
Ein anderer Sender steht nicht zur Verfügung.

Im Prinzip trat die Störung nach und nach auf. Es kam immer seltener 
vor, dass das Tor beim ersten Mal aufging. Anfangs musste man noch 
aussteigen oder näher ran gehen. Zu dieser Zeit verstellte ich die 
Kodierung und es lief wieder einige Zeit, doch nun regt sich gar nichts 
mehr.

Das Ding ist bestimmt auch schon an die 20-25 Jahre alt.

Grüße, Garfield

Autor: karadur (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

oft sind die Empfänger Superhets. Bedeutet das empfangene Signal wird 
mit einer anderen Frequenz gemischt, wodurch je nach Mischer die Summe 
und die Differenz des Eingangssignals entsteht, die ZF ( 
Zwischenfrequenz ). Die Differenz könnte z.B. 455kHz sein. Diese tiefere 
Frequenz kann man einfach und schmalbanddig verstärken.
455 kHz wären auch für dein Scope kein Problem. Ich würde mal an den 
Filtern im Empfänger schauen was passiert wenn man den Sender aktiviert.

Autor: Jörg Wunsch (dl8dtl) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht kennst du ja jemanden, der einen Funkscanner oder ein
Amateurfunkgerät besitzt.  Damit könnte man wohl am einfachsten
überprüfen, ob der Sender überhaupt noch sendet.

Mechanische Zerstörung des Quarzes (durch Schlag oder Stoß) dürfte
sehr viel wahrscheinlicher sein als dass der Quarz plötzlich so weit
neben der Frequenz liegt, als dass der Empfänger ihn nicht mehr
aufnehmen kann.  Ich habe auch schon in einem USB-Stick den Quarz
wechseln müssen, weil der, der drin war, keinen stabilen Kontakt
mehr gab.

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit einem 20MHz Analogoszi sollte man 26MHz sehen können. Man darf sich 
aber nicht mehr auf den angezeigten Pegel verlassen. Wenn das Oszi nicht 
absoluter Schrott ist wird es bei der Frequenz auch triggern.

Autor: Route_66 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Frequenz 26,995 MHz liegt im CB-Funk-Bereich. Vielleicht findest Du 
auf einem Parkplatz einen netten LKW-Fahrer, wo Du den Sender 
ausprobieren kannst. Über den Kanal kannst Du dann die Frequenz 
rausfinden. Die Pegelanzeige sollte einen ungefähren Anhaltspunkt über 
die Sendeleistung liefern.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.