www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik PIC16F785 - in noch billiger?


Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

kurz mal vorweg: Ich bin Industriedesign-student und habe von 
technischen Belangen nicht besonders viel Ahnung, hoffe die Beschreibung 
passt trotzdem ;-)
Ich entwickle gerade zusammen mit einem befreundeten Elektrotechniker 
ein kleines Werbegadget das hoffentlich mal in großen Stückzahlen 
hergestellt werden soll. Wir haben einen funktionierenden prototypen der 
mit einem PIC16F785-I/SS betrieben wird. kurz gesagt hängt daran ein 
kleines micro das einen sound aufnimmt, in einer bestimmten Messzeit den 
Peak herausfindet und dann einen kennwert an einem kleinen 2*7 Segment 
LCD Display ausgibt. Soweit so einfach. Allerdings haben wir das Problem 
dass man diesen Pic einfach nicht für unter einem Euro bekommen kann und 
wir das komplette Gerät für etwa 2 Euro fertigen lassen müssten. Die 
Anforderungen an den Controler sind folgende:

   Ub:    3,6-4,5V    (wegen Display auf diesen Bereich beschränkt)
   Fosc:    4MHz (Taktzyklus = 1µs)
   Prog-Mem    600 - 800 Instr.   (mit Code-Protection)
   Data-Mem    24Byte
   1x Output für die geschaltete Versorgung von Mikrofon und Display
   (wird im Standby abgeschaltet)
   1x Input für "wake up from sleep", wird im Betrieb umgeschaltet zum
   Output-#1 für 2-farbige LED
   1x Output-#2 für 2-farbige LED (grün/rot und orange als "Mischfarbe")
   10x Output für Displayansteuerung (Tri-State)

   1x 8bit A/D-Wandler, hier intern mit dem OP-Ausgang verbunden
   1x OP-Amp dieser könnte auch extern liegen, falls das günstiger ist


Weiterhin werden für "Nice-to-have-Funktionen" verwendet:
Voltage-Reference mit interner Verbindung zum A/D-Wandler für 
Batterietest
A/D-Wandler auf den Input-Pins vom OP-Amp für Selbsttest der analogen 
Schaltungsteile

kann mir vielleicht jemand eine Alternative empfehlen? oder eine quelle 
bei der ich suchen kann? Wäre für jede Hilfe Dankbar!

grüße

christian

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dann erzähl mal, in welcher Auflage. Es ist ein Unterschied, ob 100 
Stück oder 1000 Stück. Weiters, muß der µC bereits programmiert sein, 
oder nicht.
Andere Sache, wenn ihr die Pins besser "optimiert" z.B. keine 10 für die
Leds verwendet, sowie die gleichzeitig auch für die dualfarbige Led.
Im Prinzip müsstet ihr euer Gerät in einen 14 Pinner bringen.
Ob ihr auch den integrierten OP verwenden könnt (3 Pins weniger)
ist noch zu evaluieren, aber ev. auch Verstärkung mittels Transistoren.
Eine eventuelle Temperaturkompensierung kann mit dem Pic gemacht werden,
der misst je nach Aufwand von 3° bis 1° genau, ohne externe Komponenten.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein ATTiny26 könnte von Preis und Ausstattung hinkommen.

Autor: Sebastian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oder soll es unbedingt ein PIC sein?

Autor: Michael (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@ Christian

Wieso bekommt Ihr den Microcontoller nicht für unter ein Euro?
Selbst der Listenpreis von Microchip liegt deutlich unter einem Euro:

http://www.microchip.com/wwwproducts/Devices.aspx?...
(Die Preise werden auf der Seite in USD angegeben!)

Ich bin sicher, Microchip verkauft auch Euch die Microcontoller zu 
diesen Preisen :-)

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Michael,

ja das war etwas falsch formuliert. unter einem Euro ist der PIc schon 
zu haben, wollte eigentlich nur darauf hinaus was denn die billigste 
Alternative dazu noch währe weil der PIC einfach der größte 
Einzelkostenfaktor ist. Es muss auch kein PIC sein, wir haben nur nichts 
anderes gefunden...


danke

grüße

Christian

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn ihr aber die Applikation auf einem 14 pinner portiert, dann sind es
unter 50 Cent. Bei Pics kann man sich ein paar Widerstände einsparen,
im Vergleich zu AVR. Das sind dann ca 11 Cent je Widerstand, den man 
einspart. Die 11 Cent sind haupsächlich Bestückungskosten, ein 
Widerstand
kostet in der Regel 0.0008 Cent.

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Chris,

ähm wie gesagt da kenn ich mich nicht so genau aus. was wäre denn die 
Alternative mit 14 Pins?

grüße

Christian

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
chris schrieb:
> Wenn ihr aber die Applikation auf einem 14 pinner portiert, dann sind es
> unter 50 Cent. Bei Pics kann man sich ein paar Widerstände einsparen,
> im Vergleich zu AVR.

Welche Widerstände wären das?

Als 14-Pinner hat der ATtiny24 nen internen Verstärker *20 vor dem 
10Bit-ADC.
Batterietest ist mit dem ADC auch möglich (Messung der internen Referenz 
gegen VCC).
0,777€ ab 100 bei Farnell.

Oder als 20-Pinner der ATtiny261 (Verstärkung *8, *20, *32).


Peter

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was braucht ihr bei der 7-seg Anzeige, auch den Punkt?, wenn ja, alle 
zwei ?

Nehme mal folgendes an, ohne Punkt, bzw nur 1 punkt.
9x Pins für 2x 7-seg Display, 2-farbige Led, (Wake-up würde ext. 
Widerstand bedeuten)
1x Power für Mikrofon (Display hängt direkt ohne Widerstände am pic.
1x Wake-up (Reset Pin)
1x A/D Wandler.
Batteriemessung über Spannungsabfall der Diode im 7-Seg. Display.

Autor: Anselm 68 (anselm68)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und Farnell ist eine echte Apotheke, grad bei Atmel-IC´s.
Bei so großen Stückzahlen würd ich mal EBV fragen.

Gruß Anselm

Autor: Christian (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
also ein Punkt reicht uns, wichtig ist glaube ich nur das ein AD-wandler 
drinnen ist, sonst muss das nicht vile können.
Also meinst du das wir laut deiner rechnung auch den ATtiny24 nehmen 
könnten? Oder meinst du noch einen anderen?

dank

Christian

Autor: chris (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal den 16F506 an.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.