www.mikrocontroller.net

Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik 4V LEDs an Akkus


Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!
Das RGB-LED Backlight des DOGL128 benötigt 3x40mA und die Flussspannung 
liegt laut Datenblatt bei 4V (ja, ungewöhnlich steht aber so im 
Datenblatt).
Jetzt soll das ganze an einer Batterie betrieben werden, ich überlege 
gerade ob ich einen LiPo oder vier AAA Zellen verwende.
Die Spannung könnte also mit dem Lipo ~3,6V (max 4,2V) oder bei den AAA 
Zellen in Serie ~4,8V mit Akkus (max 6V mit Batterien) betragen.

An dem Lipo hätte ich einen 5V Stepup benutzt und die LEDs mit 
Widerständen als KSQ betrieben.

Habt ihr eine Idee wie man das mit den AAA Zellen lösen könnte ausser 
einen SEPIC oder BUCK/BOOST zu benutzen, eine KSQ direkt an den Zellen 
wollte ich auch nicht nehmen?
Passende LED Treiber wie nen PR440n hab ich nicht finden können für den 
Arbeits bereich.

Mfg,
Peter

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was hilft dir die Batterie nur um das Backlight zu betrieben,
deine restliche Schaltung arbeitet mit Netzteil ?

Nimm was du willst, selbst bei 4.8V ist es für einen Step-Up
Stromregler noch nicht zu viel, denn der hat Verluste:
1 Schalttransistor, eien Diode, und den Strommmesswiderstand,
macht locker 0.8V aus.

Wie wäre ein LT1073-ADJ mit 5,6 Ohm Shunt-Messwiderstand,
oder gleich ein Step-Up auf 5V und ein 27 Ohm Vorwiderstand.

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb:
> Was hilft dir die Batterie nur um das Backlight zu betrieben,
> deine restliche Schaltung arbeitet mit Netzteil ?

Die Restliche Schaltung läuft bei 3,3v oder 3V an nem LDO oder 
Schaltregler, dabei bin ich mir noch nicht sicher.

> Wie wäre ein LT1073-ADJ mit 5,6 Ohm Shunt-Messwiderstand,
> oder gleich ein Step-Up auf 5V und ein 27 Ohm Vorwiderstand.

Stepup auf 5V währe eine Idee, die Spannung kann ja aber selbst mir 
Akkus über 5v gehen bis sie sich dann bei ~4,8V einpendelt.

Mfg,
Peter

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Backlights brauchen keine 4V, nichtmal die weißen. Allenfalls etwa 
3.2V. Mein SD-Karten-Recorder läuft mit einem DOGM mit weißer 
HGBeleuchtung bei 3.3V mit ´nem kleinen MOSFET und 15Ohm.

Autor: Peter F. (piet)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Travel Rec. schrieb:
> Die Backlights brauchen keine 4V, nichtmal die weißen. Allenfalls etwa
> 3.2V. Mein SD-Karten-Recorder läuft mit einem DOGM mit weißer
> HGBeleuchtung bei 3.3V mit ´nem kleinen MOSFET und 15Ohm.

Direkt auf Seite zwei steht:

full color
LED68x51-RGB
red green blue
60 mA each
typ. 4V typ. 4V typ. 4V

Mfg,
Peter

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Stepup auf 5V währe eine Idee,

Sie wär's wohl eher.

> die Spannung kann ja aber selbst mir
> Akkus über 5v gehen bis sie sich dann bei ~4,8V einpendelt.

Kaum. Nur wenn du den Akku in der Schaltung lädst.

Ein 5V StepUp wird unterhalb von 5.8V noch immer nicht mehr als 5V am 
Ausgang erzeugen.

Notfalls nimmst du einen TPS61027, der regelt linear runter, falls es 
mal so weit kommen sollte. Aber man kann es mit der Paranoia auch 
übertreiben.

Autor: Knut Ballhause (Firma: TravelRec.) (travelrec) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Direkt auf Seite zwei steht:

>full color
>LED68x51-RGB
>red green blue
>60 mA each
>typ. 4V typ. 4V typ. 4V

>Mfg,
>Peter

Ja schon, aber das steht bei den weißen Backlights auch. Laß doch das 
Ding erstmal kommen und probiere es aus.

Autor: Jankey (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klingt eher als hätte sich jemand im Datasheet verschrieben ^^

sind ja auch nur menschen
lg

Autor: Michael M. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
n oled steht nicht zur auswahl? braucht wesentlich weniger strom und 
schon gar keine hintergrundbeleuchtung. die spannung für die matrix 
kriegst aus ner ladepumpe mit schönem wirkungsgrad, weil fast 
unbelastet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.