www.mikrocontroller.net

Forum: PC Hard- und Software RS232 geht nicht


Autor: Marvin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Habe bei meinem PC eine RS232- Schnittstelle wo ich gerne einen µC- 
Programmer dazuhängen möchte. Dass mit dem Programmer und der Software 
hat sich hier bereits erledigt, es geht mir nur mehr um die serielle 
Schnittstelle.
Im Gerätemanager wird sie angezeigt mit COM 1. Wenn ich jetzt aber eine 
alte Maus anschließe, rührt sich nix. Genauso wenig geschieht, wenn ich 
Pin 2 und 3 überbrücke (also Rx und Tx) und mir das ganze in einem 
Terminal-Programm ansehe.
Weiters sagt mir der Gerätemangager, dass die Schnittstelle einwandfrei 
funktioniere.
Was läuft da falsch?

mfg
marvin

Autor: doofi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zwei Möglichkeiten:

- Der Fehler sitzt vor dem Display.

- COM1 ist karp0tt.

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einfacher, aber doch gern auftretender Fehler, sofern die Buchse nicht 
On-Board ist: Ist die Buchse am Mainboard eingesteckt?

Welches Betriebssystem isses denn?

Autor: Marvin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da 90% der Computerfehler vor dem Display sitzen, hab ich ja gefragt, 
was nicht passen könnte.
Wie stelle ich jetzt fest, ob COM1 kaputt ist? Davon gehe ich nämlich 
eher nicht aus, da ich dasselbe Problem beim Notebook habe.


mfg
marvin

Autor: Marvin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Buchse ist eingesteckt, wird ja im Gerätemanger angezeigt. Es liegt auch 
zwischen Pin 3 und 5 eine Spannung von mehreren Volt an.
Betriebssystem ist bei Rechner Vista x32 und beim Notebook XP x32.

mfg
marvin

Autor: MeinerEiner (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja, ob die Buchse eingesteckt ist, erkennt der Gerätemanager mit 
Sicherheit nicht. Ist nur Kabel, keine "aktiven" Teile.
Da aber Spannung anliegt, wird sie's sein.

Versuch mal beim Terminal das Hardware-Handshaking auszuschalten, wenn 
du nur  die Pins 2 und 3 verwendest. Ansonsten wartet sich der nen Wolf 
auf irgend ein Signal auf den anderen Leitungen.

Weiterer Versuch: Ne LED mit Vorwiderstand (noch besser: Oszi) an GND 
und den Tx-Pin halten, dann mal was Senden (niedrige Baudrate). Die LED 
sollte dann leicht flackern.

Mit dem Programm HTerm kannst auch mal die Steuerleitungen direkt 
schalten und deren Zustand mit LED anschauen. Zumindest da sollte sich 
dann was tun.

Autor: Marvin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die LED flackert kurz, wenn ich Zeichen sende.
Aber die Steuerleitungen DTR und RTS lassen sich nicht schalten bzw. die 
LED leuchtet hier nicht. (LED ist richtig angeschlossen)
Bei meinem USB/Seriell- Konverter hab ichs als Kontrolle auch versucht, 
hier lässt sich nur RTS schalten (LED leuchtet).

mfg
marvin

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Handelt es sich um ein Notebook oder um einen Desktop-PC? Wenn es ein 
Desktop-PC ist, ist die serielle Schnittstelle in der ATX-I/O-Blende 
untergebracht oder ist sie mit einem Kabel an einer Stiftleiste des 
Motherboards angeschlossen?

In letzterem Falle könnte es sein, daß das verwendete Kabel nicht zur 
Schnittstelle passt - die Anschlussbelegung der Stiftleisten auf dem 
Motherboard ist nicht genormt, es gibt zwei Möglichkeiten:
Die Pinnummernvariante und die Flachbandkabelvariante.

Autor: Marvin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einmal ein Desktop und ein Notebook.
Beim Desktop ist die serielle Schnittstelle in der ATX I/O Blende.
Habe auch versucht, sämtlich Pinkonfigurationen zu überbrücken, um 
Signale zu erhalten, half alles nichts. Falsche Pins glaube ich also 
nicht.
Aber irgednwas muss doch sein. Kann ja nicht sein, dass das sonst 
überall funktioniert, nur bei meinen beiden PCs nicht,

mfg
marvin

Autor: Franz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schon mal die Anschlußeinstellungen im Gerätemanager kontrolliert? Damit 
läßt sich allerhand umstellen!

Autor: Knochen Kotzer (Firma: Riesenhoster in EU) (knochenkotzer)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ne Idee:
Resette mal dein Bios, könnte was bringen.
(klar, danach auch wieder die "normalen" einstellungen wie bootplatte 
usw. wiederherstellen)

Autor: Marvin S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Einstellungen im Gerätemanager geprüft, alles gleich.
Auch nach dem BIOS-Reset dasselbe Problem.
Hab jetzt auch am Notebook das BIOS resettet, auch hier nichts.
Ob es vielleicht wirklich an Vista liegt? Bei den PCs in der Schule wird 
zusätzlich zur Onboard-RS232 noch eine PCI- Erweiterung verwendet.
Was mich irritert ist, dass dort die Bezeichnungen COM0 und COM1 sind.
COM0 kann ich bei mir zb nicht einstellen.

mfg
marvin

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.