www.mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf was könnt ihr mir empfehlen? - FH Informatiker -/ staatlich geprüfter Informatiker


Autor: Gast101 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Ihr Lieben Leute,

ich habe vor mich weiter zu entwickeln. Ich bin Systeminformatiker 
(schuliche Ausbildung) und arbeite in einem kleinen Unternehmen und bin 
überwiegend für die Produktionsplaung sowie für die Entwicklung 
zuständig. Besser gesagt einfache Arbeit. Als Systeminformatiker hat man 
doch weniger die Möglichkeit anspruchsvollere Arbeit aufzunehmen. Daher 
will ich mich weiter entwickeln. ich habe mal recharchiert und bin auf 
viele möglichkeiten gestoßen, leider kann ich die Unterschiede nicht 
erkennen. Was könnt Ihr empfehlen ein Studium an der FH oder der 
staatlich geprüfter Informatiker?

Autor: yannik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du abi hast studieren.

Autor: Soeren A. (abraxa)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> staatlich geprüfter Informatiker

Ist das einer der "tollen" IHK-Abschluesse?

Autor: Gast101 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ja ich gehe mal davon aus dass es einer der "tollen" IHK-Abschluesse ist

Autor: yannik (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
sicher das es ein IHK-Abschluss ist?
klingt sehr nach Fachschule a la staatlich geprüfter techniker

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Studier. Für mehr abstraktere Arbeit --> Uni-Studium, für eher 
anwendungsorientierte Arbeiten --> FH-Studium.

Der Techniker-Abschluss ist eine Überlegung wert, wenn man das Teilzeit 
macht, und nebenbei arbeitet.

Autor: Gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt sehr wohl einen Unterschied zwischen einem Studium an FH oder 
Uni und einer Ausbildung zum St.pr. Informatiker. Zumindest die 
Anforderung !

1. Du brauchst Abi oder FHS Reife, um studieren zu können.
2. Dann du sollst dein Studium erfolgreich abschließen. (40% brechen 
Studium ab). Bei ET, Informatik oder sonstigen techn. Studiengangen sind 
die Abbruchquoten noch viel höher.

Autor: Gast X (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Staatl. gepr. Informatiker ist ein Fachschulabschluss, kein IHK 
Abschluss.
Wenn du "nur" Basics lernen willst, nicht so viel und komplexe Theorie, 
dann wäre ein Fachschulstudium wohl besser.
Willst du tiefer in die Materie rein, dann wäre wohl die Hochschule 
ratsamer.
Berufsbegleitend kann man ein Hochschulstudium auch absolvieren.

Autor: Schwups.... (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hochschulabschluss hat ja auch was.
Man kann im ungünstigsten Fall jede weniger
anspruchsvolle (oder -lose)Tätigkeit annehmen.
Andererseits bekommt man als Informatiker
vielleicht nicht die Jobs angeboten die man
gern hätte (z.B. wegen der Kohle).

Ich kenne nicht alle verschiedenen Abschlüsse
aber einen IHK-Abschluß zum zertifizierten
Elektronikentwickler habe ich auch noch in
der Schublade. War nur bisher nicht von Nutzen.

Man sollte sich das also gut überlegen
während des Studiums auf Einkommen zu verzichten
nur um nachher besser da zu stehen, vor allem wenn
man vor der Halbzeit vielleicht hinschmeißt.
Als ich studiert hatte waren wir dreißig Studenten
und zum Staatsexamen noch neun. Allerdings waren es
auch andere Zeiten. Ob die Wirtschaft in den nächsten
Jahren wieder eine attraktive Nachfrage hat ist rein
spekulativ. Die Stimmen mehren sich schon wieder das
alles viel schlechter wird. Studieren ist also ein
Risiko.

Autor: Paul (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du die Voraussetzungen in Form einer Hochschulzugangsberechtigung 
hast, geh auf jeden Fall zur FH oder Uni. Ab einem bestimmten Alter 
wirst Du Dich schwarz ärgern, wenn Du nicht alle Möglichkeiten 
ausgeschöpft hast. Und dann mit 30++ noch mal ein Hochschulstudium 
anzuhängen, ist verdammt schwer. Außerdem sind dann Deine besten Jahre 
auf dem Arbeitsmarkt schon am ablaufen. Also trau Dich mal etwas größere 
Brötchen zu backen, mach das Abi oder die FHR nach und gehe zur FH oder 
Uni. Den Fachschulabschluß kannst Du immer noch machen, wenn es an der 
FH oder Uni nicht geklappt hat.

Autor: _Patrick_ (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Durchforste Stellenanzeigen nach Tätigkeiten, die dir gefallen. Dabei 
meine ich wirklich die Tätigkeiten in der Stellenbeschreibung und nicht 
die zum Teil recht wohlklingenden Titel. Danach schau dir an welche 
Ausbildung für die Stellen benötigt werden, die am Attraktivsten für 
dich sind.

Persönlich würde ich mir dazu einige wochenendausgaben großer Zeitungen 
kaufen. Hier sind die Stellen bunt gemischt und du schränkst dich nicht 
von vornherein durch die Suchfunktion einer online Stellenbörse ein. 
Vielleicht kommst du so zu Berufsfeldern, an die du vorher nicht gedacht 
hattest.
Dann einfach einen Textmarker zur Hand nehmen und bunt machen, was dir 
gefällt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.