mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Buz11 FET an ATMega8


Autor: Boo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, ich bin immernoch ein Anfänger in Sachen µC und Elektronik. Mein 
Horizont ist in diesen Sachen doch noch sehr beschränkt. Dennoch, ich 
würde gerne mit einem Mikrokontroller einen Buz11 FET ansteuern. Kann 
ich diesen direkt ohne irgendwas dazwischen mit einem Pin des ATMega8 
verbinden und dann (wie bisher eine LED) an und abschalten?

Danke für eure Antwort auf diese, hoffentlich nicht zu dumme, Frage.

MFG Thomas

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Kann ich diesen direkt ohne irgendwas dazwischen mit einem Pin des ATMega8 
verbinden und dann (wie bisher eine LED) an und abschalten?

Nein, der BUZ11 braucht 10V um voll durchzusteuern.

Für die 5V des AVR bäruchte man einen LogicLevel MOSFET wie IRLZ34.

Beim BUZ11 brauchst du einen MOSFET Treiber wie MC34151 dazwischen.

Das iat aber kein schlimmer Nachteil, denn du brauchst sowieso 
MOSFET-Treiber wenn du MOSFETs SCHNELL umschalten willst, also nicht nur 
zum gelegentlichen ein- und ausschalten verwendest.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.