www.mikrocontroller.net

Forum: Digitale Signalverarbeitung / DSP Suche gebrauchtes DSP Eval Board


Autor: Dirk Kamp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

nach mehreren versuchen im Netz (Ebay) und Anfragen bei Distributoren
bin ich am verzweifeln. Entweder findet man kein gebrauchtes Board oder
die Teile sind nur für Firmen zu bekommen und schweine teuer.

Deshalb versuche ich es hier mal. Ich suche ein Eval-Board mit einem
DSP TMS 320C62XX oder höher von TI. Oder etwas vergleichbares von einem
anderen Herstellern wie bspw. Analog Devices.

Ich benötige das ganze für ein paar experimente für die Bearbeitung von
Audiosignalen.

Wäre klasse wen jemand sowas noch rumfliegen hätte oder weiß wo man
eines relativ bekommen könnte.

Danke schonmal im Vorraus für die Hilfe.

Grüße

Dirk

Autor: Jochen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Du ein bisschen Erfahrung hast, dann kannst Du Dir auch von Analog
Devices 2 Samples des 21065ers sowie 2 Codecs bestellen und selber ein
Board löten.

Autor: Dirk Kamp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Jochen,

hört sich interessant an. Löten dürfte nicht das Problem sein. Nur wie
sieht es mit den entsprechenden Programmiertools aus? Denn die bekommt
man ja normalerweise nicht so einfach bei der Bestellung von
Einzelchips mit dabei. Oder kann man diese einfach so herunterladen ?

Danke für die Info

Grüße

Dirk

Autor: Wolfgang Gödde (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Dirk,
in der c't gab es mal ein Projekt 'Klangwerkstatt',
bestehend aus einem A/D-Wandler board und einer ISA-bus
Karte für den PC (DSP56001 von Motorola). Die Platinen
müßten noch erhältlich sein. Der Nachbau ist ziemlich
aufwendig, deshalb könntest Du die fertigen
(und funktionierenden) Teile von mir haben. Der
link zum Projekt steht im Anhang.

Gruß,
Wolfgang

Autor: Dirk Kamp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Wolfgang,

danke für den Tip. Doch leider sind die Platinen bei der C´T nicht mehr
erhältlich. Hab gerade mal nachgeschaut. Lese die C´T selbst schon seit
mehr als 10 Jahren und habe mal in der aktuellen nachgeschaut. Die
Karten gibts leider nicht mehr.

Was möchtest du denn für deine Karten haben (Preisvorstellung) ?
Interessiert bin ich auf alle fälle !! :-))

Einfach mal eine mail an dirk_kamp@gmx.de

Grüße

Dirk

Autor: Johannes (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die 56001er würde ich nicht verwenden. Zum einen sind die sehr veraltet
und von der Hardware und Leistung her eingeschränkt, zum anderen sind
das reine 24-Bit-Festkomma-DSPs.
Das bedeutet, dass Du Dich schon etwas besser mit numerischer
Mathematik auskennen musst und als Einsteiger grössere Hürden zu
überwinden hast.
(Jaja, ich weiss, bei Fliesskomma-DSPs muss man etwas mehr auf
Rundungsfehler achten, da Rundungen implizit vorgenommen werden, aber
zum Beispiel der AD Sharc 21065 ist sowohl ein Festkomma- als auch ein
Fliesskomma-DSP (32Bit), so dass man die freie Wahl hat - zudem hat er
wesentlich mehr Power).

Ausserdem ist die Assembler-Syntay von AD wesentlich näher an C und
somit viel leichter zu lesen.
Der 21065er hat auch viel mehr Peripherie onboard und kann wesentlich
mehr RAM ansteuern, so dass ein Board mit einem Codec und einem alten
PC-RAM-Riegel ratzfatz gestrickt ist.

Also mein Tip ganz klar: 32-Bit-Fliesskomma-DSP von AD und Board selber
stricken. AD hat auch sehr schöne Ebooks, die man sich kostenlos
runterladen kann, insbesondere eines, welches sich nur um Audio mit dem
65er dreht...

Autor: Till (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
"so dass ein Board mit einem Codec und einem alten
PC-RAM-Riegel ratzfatz gestrickt ist."

gibts Beispiele, Schaltpläne, Bilder?

Till, (der sich auch keine neues DSP board leisten kann.)

Autor: Dirk Kamp (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das mag schon sein, das die AD Dsp´s schneller sind. Aber für mich gehts
momentan darum, ersteinmal in die Grundlagen einzusteigen. Und da
sollte es so günstig wie möglich sein.

Hinzu kommt aber leider auch noch, das ich die Sprache "C" nicht so
besonders mag. Ich weiß das man da eh nicht drum herum kommen wird.
DOch lieber wäre mir Pascal oder direkt Assembler.

Natürlich würden mich aber auch Schaltplane und Boards von den AD DSP´s
interessieren. Und wo man entsprechende Programmiertools bekommen
kann.

Grüße

Dirk

Autor: Stefan Kleinwort (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn der Motorola 56000 erstmal reichen würde: ich habe noch ein altes
Demoboard im Keller rumliegen. Kann ich Dir umme schicken (wenn Du mir
das Porto wieder zurückschickst). Aber nur, wenn Du es auch wirklich
brauchen kannst.
Das Teil hat den 56000er drauf und einen AD-DA-Codec.

Stefan

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.