www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Frage nach Bootloader-Source


Autor: Lodder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Allerseits,
ich darf meinen ersten Bootloader schreiben, und da ich weder das Rad 
neu erfinden will noch viel Zeit in das "Projekt" versenken, bin ich auf 
der Suche nach Vorbildern.
Dabei bin ich auf ein Paket gestoßen, das viele verwenden und das 
anscheinend irgendwie jeder (also fast jeder, da ich nicht) kennt.
Es enthält Funktionen wie:
boot_page_write und boot_page_erase.
Kann mir hier jemand einen Tipp geben, wo ich das finde?

BTW: Ich habe einen ATmega644 mit 20MHz, entsprechende Anpassungen mach 
ich mir dann schon.
nochn BTW: GiDF: einige 100.000 Treffer, aber immer nur Anwendungen. 
Eine Source habe ich gefunden, alle Kommentare in chinesisch (oder 
sonstwas fernöstliches).

Danke!

Autor: gast (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was für einen Bootloader suchst du? USB, UART, I2C, ... ?
siehe im Forum Codesammlung 
http://www.mikrocontroller.net/forum/codesammlung

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Autor: Peter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe da zufällig auch einen Bootloader für den AtMega644P @ 20MHz, 
als Eclipse Projekt (akzeptiert ein Intel-Hexfile über UART)

Autor: Lodder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin mit meinem Bootloader schon so weit, dass ich die Daten 
reinkriege und die Kommunikation mit dem Windows-Programm läuft auch 
soweit. Was noch fehlt, ist das Programmieren des Flashs.

Ich bin über viele Bootloader auf Funktionen der Art:

boot_page_write
boot_page_erase
usw usw

gestoßen. Diese werden von vielen verwendet, daher denke ich, dass die 
auch was taugen.

Daher nochmals die Frage:

Wie komme ich an die Sourcen von diesen Funktionen ?

(BTW: wir verwenden CodeVision, ist das vielleicht ein 
Bibliotheksfunktion von GCC ? )

Autor: Stefan Ernst (sternst)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lodder schrieb:

> (BTW: wir verwenden CodeVision, ist das vielleicht ein
> Bibliotheksfunktion von GCC ? )

Ja, die Funktionen sind Bestandteil der AVR-Libc.

Autor: Martin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> GiDF: einige 100.000 Treffer, aber immer nur Anwendungen.
>> Eine Source habe ich gefunden, alle Kommentare in chinesisch (oder
>> sonstwas fernöstliches).


"ATmega644 Bootloade" ergibt 1.580 Treffer nicht 100.000. Der erste 
Treffen ist gleich mit Quelltext.

Du bist einfach zu faul zum Suchen.

Autor: Peter (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Angefügt die <boot.h> aus der avrlibc. Ist aber vermutlich nicht so 
einfach, die Assembler-Makros für CodeVison zurecht zu biegen....

Autor: Lodder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja danke, das war hilfreich, wenn auch nicht so einfach, wie erhofft.

@Martin: sorry wegen der 2 Zehnerpotenzen, aber es war mehr symbolisch 
gemeint. Außerdem ging meine Frage nicht nach "irgendeinem" Code, 
sondern nach diesem speziellen. Dieses Posting war Folge einer bereits 
längeren Suche. Trotzdem auch Dir meinen tiefempfundenen Dank wegen 
Deiner konstruktiven Kritik. In der Hilfeskala dieses Postings stehst Du 
damit auf Platz 13. Oder anders: wenn Du nicht helfen willst, dann halt 
die Tasten still.

Autor: Klaus Bönicke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich hat Martin in seinem Posting den Nagel auf den Kopf 
getroffen. Bootloader inkl. Source gibts doch nun wirklich wie Sand am 
Meer. Wenn nicht sogar noch mehr. Selbst hier im Board findest du 
etliche Versionen, alle mit Source, wenn dir das alles noch nicht 
reicht, dann liegt es wahrscheinlich weniger am (reichlichen) Angebot, 
als vielmehr am fehlenden Verständnis deinerseits.

Autor: Lodder (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum - BITTE - kann nicht mal einer die Frage lesen !!!

Es gibt um u.a. "boot_page_write". Aber diese Frage wurde ja dann doch 
beantwortet.

Und wer sie nicht beantworten kann oder will, der soll eben nichts 
posten.

Mein Gott !

Aber nochmals meinen tief empfundenen Dank allen die geholfen haben oder 
helfen wollten, und das waren dann doch die meisten Poster! (Keine 
Ironie!)

Autor: Peter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Warum - BITTE - kann nicht mal einer die Frage lesen !!!

Und warum - BITTE - kannst Du nicht mal die Antworten lesen?

Autor: Klaus Bönicke (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lodder schrieb:
>Es gibt um u.a. "boot_page_write". Aber diese Frage wurde ja dann doch
>beantwortet.

Wobei du die Antwort auch locker selbst hättest finden können, wenn du 
dich dazu durch gerungen hättest die Dokumentation der avrlibc zu lesen. 
Aber lesen ist ja heutzutage nicht mehr "in" :(

Autor: Aehh (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch wenn's keinen fertigen Code gaebe, so laesst sich dessen 
Funktionalitaet im Prozessormanual nachschlagen. Der Name spricht 
jeweils fuer sich.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.