www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Lauflicht auf einer SPS in AWL


Autor: Jan (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo ihr,
habe folgendes Problem:
Ich muss ein Lauflicht auf einer SPS darstellen (mit AWL) d.h. das die 
Eingänge nacheinander leuchten (Mit einer Bosch SPS CL200)
Ich weiß aber nicht wie ich das realisiren soll.
Vielleicht könnt ihr mir ja helfen.

Danke schonmal im vorraus
Jan

Autor: space (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

die Bosch-SPS kenne ich nicht, aber auf einer S7 würde ich
es folgendermassen machen:

network 1
u M_Blink
s a0.1

network 2
u M_Blink
u a0.1
s a0.2

...

In der Siemenssteuerung gibt es Blinkmerker, ob es die bei Bosch
gibt weiss ich nicht. Wenn nicht, musst Du sie Dir aus Timern
zusammenbauen.
Viel Erfolg

Stefan

PS: Die Eingangs-LEDs lassen sich durch Belegung einschalten. Du
meintest wahrscheinlich die Ausgangs-LEDs.

Autor: 1.8T-Passat (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das funktioniert so nicht. Es würden so alle LEDs auf einmal angehen. Du 
musst die Reihenfolge der Abarbeitung beachten. Hier würde es reichen, 
Netzwerk 1 und NW2 zu tauschen.

Autor: Andre I. (dex) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
bei dir einfach ein simples schieberegister

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>(mit AWL)

Wer nimmt denn das noch?

Puh...

Autor: Otto (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> d.h. das die Eingänge nacheinander leuchten

Das geht überhaupt nicht - Du kannst nur die Ausgänge ansteuern.....

Autor: Christoph S. (mixer) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias Lipinsky schrieb:
>>(mit AWL)
>
> Wer nimmt denn das noch?
>
> Puh...

wieso nicht?


Einfach eine Schrittkette mit Merkern bauen (Ablaufsteuerung) die über 
(ein) Zeitglied(er) angetrieben wird.
Dann musst du nur noch bei jedem Schritt einen Ausgang setzen und alle 
anderen Rücksetzen! (aber ebenfalls S7)

MFG Mixer

Autor: thecamper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
klar awl geht immer... ;) den step7 kram und so können die gern 
behalten... awl sieht viel besser aus... als FUP und KOP sowieso... kann 
man lesen wie nen buch...

Autor: Matthias Lipinsky (lippy)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Einfach eine Schrittkette mit Merkern bauen (Ablaufsteuerung) die über
>(ein) Zeitglied(er) angetrieben wird.
>Dann musst du nur noch bei jedem Schritt einen Ausgang setzen und alle
>anderen Rücksetzen! (aber ebenfalls S7)

Hilfe!

Das einfach in nem EinsekundenTask (oder wie schnell das auch immer 
gehen soll) aufrufen, die Variable u8Val an die Ausgangsklemme hängen 
und fertig..
VAR
  u8Val   : BYTE  := 1;
END_VAR

PROGRAM
u8Val := SHL(u8Val,1);
IF ( u8Val = 0 )
THEN
  u8Val:= 1;
END_IF

Autor: space (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sorry,

Der Einwand, dass alle Ausgänge sofort gesetzt werden
ist richtig. Auch das Vertauschen der Netzwerke bringt
nichts. Verbesserung folgt:

network 1
u M_Blink
s a0.1

network 2
un M_Blink
u a0.1
s m0.0

network 3
u M_Blink
u m0.0
s a0.2

network 4
un M_Blink
u a0.2
s m0.1

...

Viel Erfolg

Stefan

Autor: thecamper (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
achso... glatt vergessen zu sagen wie es machen sollst

baue es mit einschaltverzögerungen. und einem merkerbit wenn du vor un 
rücklauf willst (S7)

U E1.0 (startet das ganze)
S A4.7 (Hilfsausgang)
U Tx   (letztes Bit)
R A4.7

U A4.7
SE E4.0
U E4.1
R E4.0

U E4.0
L s5t#5s
SE T1
U T2
R T1

U T1
= A4.1

U T1
L s5t#5s
SE T2
U T23
R T2

U T1
= A4.2

x
x
x

kanns grade nicht simmulieren aber so ungefär

tastest quasi an und 4.0 geht auf high und der erste timer beginnt zu 
laufen... nach 5sec resettet der 4.0 und setzt 4.1 auf high und startet 
timer 2 welcher nach 5sec 4.2 auf high setzt und 4.1 resetet...

einziges problem... soltetest du 2x tasten schiebst du nen 2. bit ins 
lauflicht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.