www.mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik 64 bit INT für 8051 (Keil µVision2)


Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt es eigentlich bei µVision2 einen 64 Bit Integerwert ?
oder gibts eine Fixpoint Lib ?

MFG

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du willst ernsthaft auf einem 8-Bit-Prozessor mit 64-Bit-Werten rechnen?

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark Brandis schrieb:
> Du willst ernsthaft auf einem 8-Bit-Prozessor mit 64-Bit-Werten rechnen?

Warum denn nicht?

Wenn es für Ausgaben an den langsamen Menschen ist, dreht auch ein 
8-Bitter nur Däumchen und langweilt sich.

Wer denkt, 32 oder 64 Bit dürfern nur 32-Bit Boliden rechnen, ist aber 
sowas von auf dem Holzweg. Taschenrechner sind oftmals nur 4-Bitter.


Mein älterer Keil C51 hat kein 64bit (und kein double).
Meistens braucht man aber nicht soviel signifikante Stellen, dann nehme 
ich einfach float.
Die float-Lib ist sehr kompakt, benutze ich z.B. in meinem 
Frequenzmesser mit dem AT89C2051 (2kB Flash).


Peter

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

Float ist für diese anwendung auch ned so sinnvoll, weiles um die 
Berechnung eines IIR Filter geht. Dies wird in einer Laborübung auf nen 
8051er implementiert, und mich hats gewundert:
-Der Prof redet davon das man für die Konstanten bei dem Filter eine 
hohe Nachkommagenauigkeit braucht (wir hatten 8 oder 9 Nachkommastellen)
Meines wissens ist Float nur bis 6 Digits genau.

-Außerdem ist Float nicht gerade sinnvoll wenns um Filter geht deswege 
wollt ich das ganze als Fixpoint implementieren..


MFG

Autor: Mark Brandis (markbrandis)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sicher, wenn die Rechengeschwindigkeit keine Rolle spielt, dann kann man 
meinetwegen auch sukzessive Datenworte mit eine Länge von 1 Kilobyte 
miteinander multiplizieren :-)

Hier ist allerdings von IIR-Filterung die Rede. Klingt nach digitaler 
Signalverarbeitung. Da ist die Rechenleistung normalerweise nicht so 
ganz egal und ein 8-Bitter vielleicht auch nicht unbedingt der am besten 
dafür geeignete Prozessor, aber vielleicht geht es ja auch nicht darum 
es so zu machen wie in der Praxis mit richtigen DSPs, sondern gerade so 
dass der Student das Prinzip versteht ;-)

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die fg von dem Filter wird dann wohl bei 500 bis 1000Hz sein weil der 
AT80C51ED2 doch etwas lahm ist !
Also wie man es ned machen soll ggg

MFG

Autor: Peter Dannegger (peda)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick Weinberger schrieb:
> Die fg von dem Filter wird dann wohl bei 500 bis 1000Hz sein weil der
> AT80C51ED2 doch etwas lahm ist !


Vielleicht einfach mal den Prof fragen, was der praktische Einsatz des 
Filters sein soll.
Filter werden ja nicht nur ausschließlich in der Bild- und 
Tonverarbeitung eingesetzt.
Er muß sich ja dabei was gedacht haben, den AT80C51ED2 einzusetzen.

Vielleicht kann er auch begründen, warum unbedingt 9 Nachkommastellen 
benötigt werden.

Ein Prof sollte auch Fragen beantworten können und nicht nur Aufgaben 
stellen.


Peter

Autor: Patrick Weinberger (seennoob)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Peter

Es geht um ein PT2 Glied. Also schnell genug müsste der µC sein. Aber 9 
Nachkommastellen bringen sich nix wenn eh 3 (2) weggeschnitten werden.

MFG

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.